Gegen Mainz: Hören statt Lesen

Lars 1. November 2014 Ein Kommentar Drucken

Heute kommt dann also der erste Auftritt unseres neuen Trainers in der Bundesliga und der Marathon zum Klassenerhalt kann beginnen.

Tobi und ich haben diese Woche eine neue Folge unseres Grünweiß-Podcasts aufgenommen und darin das Pokalspiel und den ersten Sieg unter Skripnik besprochen, wir haben den Trainerwechsel noch einmal kommentiert und mit einem Ausblick auf das heutige Spiel gegen Mainz geschlossen. Wenn Ihr also noch Zeit totschlagen müsst bis 15:30…:

A New Hope

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass Werder unter Skripnik die Wende schafft, was vor allem mit seinen Personalentscheidungen und seiner Art der Kommunikation zusammenhängt. Und gegen Chemnitz gab es ja auch schon erste Verbesserungen in spielerischer Hinsicht zu sehen.

Hoffen wir, dass dieser Weg nun gegen Mainz weitergeht.

„jetzt haben wir 25 Spiele, die wir vielleicht anders angehen, wir könnten auch mit einem Punkt leben. Wir müssen nicht in Panik geraten. Wir müssen ruhig bleiben, nicht hektisch werden.“

Na dann, auf geht’s Werder!

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

1 Kommentar »

  • ibis hotel Pattaya 3 star sagt:

    ibis hotel Pattaya 3 star

    Gegen Mainz: Hören statt Lesen | Werderblog.net

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.