Von neuen Chefs, alten Gewohnheiten und Augsburg

Lars 31. Januar 2014 Ein Kommentar Drucken

Ludovic Obraniak also. Ich habe ja kaum mehr daran geglaubt, dass in diesem Winter noch etwas in Sachen Neuzugang passieren wird, auch wenn es während der Hinrunde immer klarer wurde, auf welchen Positionen es Werder vor allem an Qualität fehlte. Bei 37 Gegentoren und der damit zweitschlechtesten Defensive der Bundesliga liegt es zwar nahe, die Abwehr als die Hauptbaustelle auszumachen. Andererseits hat Werder nach den Bayern am häufigsten zu Null gespielt. Natürlich ist die Mannschaft hinten nicht wirklich erstklassig aufgestellt, dennoch lassen sich diese Defizite mit der richtigen Einstellung und taktischen Ausrichtung ganz gut ausgleichen.

Problematisch wurde es, wenn die Bremer denn mal den Ball bekommen haben. Beim Spiel nach vorne mangelte es oftmals an Passsicherheit, Reaktionsschnelligkeit und den richtigen Entscheidungen zur richtigen Zeit. Auch wenn ich von Obraniak nicht wirklich viel gesehen habe, denke ich jedoch, dass Eichin in dieser Hinsicht ein wirklich guter Transfer gelungen ist. Denn ich glaube einfach mal anderen, die verwundert sind, dass Werder einen solchen Spieler an Land ziehen konnte. Die Aussagen von der Pressekonferenz lassen hoffen, dass die Mannschaft nun im Offensivspiel die Qualität bekommt, damit sie solche Chancen, wie sie sie gegen Braunschweig bekommen haben, auch nutzen.

Apropos Braunschweig. In der aktuellen Ausgabe des Grünweiß-Stammtischs haben Tobi und ich uns natürlich zunächst um dieses Spiel gekümmert. Wie so oft zu Beginn einer Rück- oder Hinrunde bin ich doch recht optimistisch in das erste Spiel gegangen. Dies ist wahrscheinlich auch der Hauptgrund für meine große Enttäuschung direkt nach dem Spiel gewesen. Auch wenn sich diese dann doch einigermaßen rasch wieder gelegt hatte, finde ich die Leistung von Werder immer noch sehr ernüchternd. Natürlich stand die Defensive bis auf zweidrei Aussetzer Einzelner recht sicher, natürlich wurde ein korrekter Treffer nicht gegeben (auch ich habe allerdings Elia vor dem Fernseher ohne Zeitlupe klar im Abseits gesehen) und auch davon abgesehen hatte Werder einige gute Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Und doch war das einfach zu wenig. Zumindest positiv war die Rückkehr zur defensiveren Grundausrichtung, die sich ja auch schon während der Testspiele im Trainingslager abzeichnete.

Nur fehlte es dann eben wie gesagt an der Qualität in der Offensive, um die Braunschweiger Abwehr dauerhaft zu verunsichern. Petersen hatte keinen guten Tag und auch bei Hunt und Junuzovic merkte man, dass sie entweder nicht voll trainieren konnten oder nach langer Pause gerade erst wieder zurückgekommen sind. Und vor allem ab der 60. Minute baute die Bremer Mannschaft doch merklich ab. Auch die für uns beide unverständlichen, weil nicht vorhandenen oder zu späten, Auswechslungen diskutieren Tobi und ich im Grünweiß-Podcast. Vielleicht war es wirklich so, dass Dutt in der zweiten Halbzeit eher das 0:0 halten wollte als zu großes Risiko zu gehen und noch den Gegentreffer hinnehmen zu müssen. Auch hier erhoffe ich mir von Obraniak, dass er in solch engen Spielen den Unterschied mit einem klugen Pass oder dem eigenen Abschluss machen kann. Ob er dann der neue Chef wird, wie einige Journalisten in der Pressekonferenz zu seiner Vorstellung fragten, werden wir sehen. Schön war es auf jeden Fall zu hören, dass Micoud offensichtlich eine Rolle bei der Vereinswahl der polnischen Franzosen gespielt hat. Und ich freue mich darauf, Obraniak bei seinem voraussichtlich ersten Heimspiel für Werder live im Stadion beobachten zu dürfen.

Gegen Augsburg wird unser Neuer auf jeden Fall noch nicht auf dem Platz stehen, genauso wenig wie Fritz und Ekici, die beide nicht rechtzeitig fit werden. Makiadi wird dagegen wohl wieder einsatzbereit sein. Gerade im defensiven Mittelfeld wird es daher spannend, für welche beiden Spieler sich der Trainer entscheidet…einfach mal davon ausgehend, dass wir auch im zweiten Spiel der Rückrunde im 4-2-3-1 spielen werden. Makiadi hat ja eigentlich immer gespielt, wenn er fit war. Daher ist es wahrscheinlich, dass er mit Bargfrede die Doppel-6 bildet und Kroos damit erstmal draußen bleibt. Ansonsten wird die Aufstellung wohl die selbe sein wie gegen Braunschweig. Ich habe trotz des derzeitigen Laufs bei Augsburg (sechs Spiele ohne Niederlage, drei Heimsiege hintereinander) irgendwie ein gutes Gefühl, das ich gar nicht so richtig erklären kann. Im Podcast habe ich auf ein 1:0 für Bremen getippt. Dabei bleibe ich.

Und sonst? . Auch wenn ich von Bartels nicht viel gesehen habe diese Saison, finde ich diesen Transfer zur neuen Saison sehr sinnvoll. Zunächst einmal kommt er ablösefrei und zum Anderen scheint er der Spielertyp zu sein, schnell und dynamisch mit gutem Abschluss, der uns bislang fehlt, vor allem wenn Dutt auch weiterhin mit dieser defensiveren Grundausrichtung inklusive schnellem Umschalten spielen lassen will.


Dieser Transfer in Verbindung mit Obraniak bedeutet sicher auch, dass spätestens im Sommer (in die Türkei darf ja noch bis kommenden Montag gewechselt werden) einige unserer offensiven Spieler gehen werden bzw. dass Eichin für einen eventuellen Hunt-Weggang auch vorsorgen will. Das hatte der Sportchef auch in den beiden Pressekonferenzen diese Woche schon angedeutet. Gerade vor diesem Hintergrund ist es sehr gut, dass wir Hunts „Nachfolger“ schon jetzt sehen werden und dass er sich schon jetzt an Werder und den deutschen Fußball gewöhnen kann.

Insgesamt sehe ich die Entwicklung bei Werder derzeit positiv. Gerade Eichin scheint einen guten Plan zu haben und diesen konsequent umzusetzen. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass Trainer und Mannschaft gegen Augsburg ebenfalls einen guten Plan haben. Leichter werden die Aufgaben danach nicht unbedingt.

Auf geht’s Werder!

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 1, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

1 Kommentar »

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.