Kurzer Aufreger

Lars 25. September 2012 Ein Kommentar Drucken

Ich habe das oberste Gebot aller einigermaßen klar denkenden Fußballfans gebrochen: Ich habe Kommentare andere Fans direkt nach einem nicht gewonnenen Spiel gelesen. Und was sich da auf Twitter, Facebook und in Foren so zeigte und immer noch zeigt, regt in mir den Wunsch, mir stundenlang Spielerkommentare direkt nach Abpfiff anzugucken.

Wie kann eigentlich irgendwer erwarten, dass Werder nach zwei grottigen Spielzeiten, die fast im Abstieg mündeten, und nach einem wegen mir viel zu spät durchgeführten Umbruch plötzlich wie Phönix aus der Asche wieder die Champions League erobert? Erinnert sich noch irgendwer an die Qualen, die wir letzte Saison erleben mussten? An dieses uninspirierte Rumgegurke? An das Gezittere bis fast zum Schluss? Und kann man das mal bitteschön mit der spielerischen Qualität dieser Mannschaft vergleichen, die wir jetzt haben? Ein Spielzug wie beim 1:0 am Sonntag habe ich seit zwei Jahren nicht mehr erleben dürfen.

Können wir alle bitte mal berücksichtigen, dass wir in den bisherigen Spielen gegen den aktuellen Meister und gegen zwei Europapokal-Teilnehmer gespielt haben? Und dass wir nun schon im zweiten Jahr international nicht mehr dabei sind? Da kann ich mir noch so oft denken, dass Hannover oder Stuttgart doch eigentlich keine Gegner für uns sind und wir eigentlich da oben hingehören und nicht Gladbach oder Schalke. Die spielen alle international und wir nicht. Irgendeinen Grund wird das schon haben.

Natürlich habe auch ich mich über dieses Unentschieden gegen Stuttgart aufgeregt. Aber noch viel mehr nervt mich dieses Anspruchsdenken vieler Fans, die nur wegen einer einigermaßen guten Vorbereitung nun wieder zu denken scheinen, Werder Bremen gehört wieder zu der Spitzengruppe in der Liga. Das gehören wir nicht und das wird noch dauern. Allerdings, und das gehört auch zur Wahrheit, sollte man das auch einigen Spielern mal sagen. Nicht wahr, Herr Papastathopoulos?

Ich freue mich derzeit einfach über die Entwicklung dieser jungen(!) Mannschaft und über die spielerische Qualität, die wir endlich wieder haben. Oder über einen Aaron Hunt, der mal wieder zeigt, warum unser Trainer an ihm festhält.

Und vor allem gebe ich dieser Mannschaft Zeit. Natürlich will ich auch, dass sich die Ergebnisse einstellen und wir nicht nur sagen können, dass wir zumindest gut gespielt haben. Aber nochmal: Letzte Saison konnten wir noch nicht mal das.

Und nun sollen sich Spieler und Trainer bitteschön richtig auf das Spiel in Freiburg vorbereiten und vielleicht mal wieder einen Sieg auf fremdem Platz einfahren. Der letzte Auswärtssieg ist nämlich schon sieben Monate her. Nur mal so zur Erinnerung.

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 1, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

1 Kommentar »

  • Delo sagt:

    Dem ist nichts hinzuzufügen – Full Ack.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.