Eine Runde weiter

Karsten 14. August 2010 9 Kommentare Drucken

So ganz allmählich kommt der Ball wieder ins Rollen. Kommendes Wochenende startet die Bundesliga in die neue Saison. Da eignet sich die erste Runde im Pokal hervorragend um ein wenig auf Betriebstemperatur zu kommen. Dementsprechend würde ich das heutige 4 zu 0 gegen einordnen. Die Bremer Mannschaft zieht im Schongang in die zweite Pokalrunde ein. Jetzt wird es einige Stimmen gegen, die meinen, Werder wäre glücklich weitergekommen. Schließlich hatte Ahlen in der ersten Halbzeit die besseren Torchancen und scheiterte sogar beim Stand von 0 zu 0 an der Latte. Natürlich kann ein Spiel ganz anders laufen, wenn man erst einmal in Rückstand gerät. Mein Blutdruck stieg nach der genannten Situation aber nicht sonderlich an. Mir war irgendwie klar, dass die Grün-Weißen jederzeit das Tempo erhöhen konnten. Als sie dies taten – der Kameramann war das schnelle Passspiel beim Führungstreffer gar nicht gewohnt und kam nicht hinterher – stand es auch schon 1 zu 0. Danach folgte nur noch das Showlaufen.

Gut gefallen haben mir heute Bargfrede (trotz einiger Fehlpässe), Almeida (trotz seiner verpassten Großchance, da er ungewohnt beweglich war und auch verlorenen Bällen hinterherging), Pizarro (wie eigentlich immer) und die Innenverteidigung um Mertesacker und Prödl (zweiterer hatte zwischendurch wie gewohnt schwache Momente, machte aber insgesamt einen guten Job). Negativ aufgefallen sind Pasanen (da nicht schnell genug für einen Außenverteidiger), Özil (der trotz einiger gelungener Pässe lustlos wirkte) und Arnautovic (in 20 Minuten kann man sich schon ein paar Mal anbieten, obwohl es natürlich schwierig ist, bei dem Zwischenstand ins Spiel zu finden, wenn die Mitspieler gedanklich schon in der Kabine sind).

Unterm Strich also ein gelungener Auftakt. Allerdings kann man jetzt schon konstatieren, dass die Schwachstellen aus der (den) vergangenen Spielzeit(en) in der Winterpause nicht behoben werden konnten. Die Außenverteidiger (insbesondere der linke) ist zu schwach besetzt um national und international bis zum Ende konkurrenzfähig zu sein und das Mittelfeld ist zu sehr abhängig von Özil. Ich wiederhole an dieser Stelle gerne noch einmal meine Forderung ihn jetzt zu verkaufen. Ich bin mir sicher, dass Bargfrede und vor allem auch Marin und Hunt aufblühen würden, weil sie mehr Verantwortung bekämen. Und außerdem wäre das Geld da, um auf dem Transfermarkt noch einmal tätig zu werden – im Mittelfeld als Ersatz für Özil und vor allem auch hinten links.

Kleiner Tipp: Hier findet ihr den Bundesliga Spielplan erweitert um die besten Quoten von diversen Wettanbietern.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

9 Kommentare »

  • Johan Petersen sagt:

    Özil lustlos? Mich würde wundern, wenn er viel weniger Kilometer / Ballkontakte in den Statistiken stehen hätte als Hunt oder Borowski (die drei mal mehr Vorbereitung hatten). Und Marin konnte vor dem vierten Tor durch die Abwehr gehen, weil Arnautovic Gegenspieler auf die Ballseite gezogen hat – Zufall, dass die beiden Spieler, die bei uns im Moment außerhalb des Platzes negativ in den Schlagzeilen sind, auch schlechter spielen sollen?

  • Andy-wue sagt:

    und vor allem auch hinten links!!!!eins11

  • Real Madrid klopft an, und Klaus Allofs sagt Mesut Özil nix | deinfussball.de sagt:

    […] will, dass er eigentlich weg will. So weit, so mittelprächtig. Doch dann sagte der Zehner von Werder Bremen etwas, das beim hören befremdlich wirkte, nach etwas längerer Zeit alarmierend. Den Özil meinte, […]

  • Leuchtturm sagt:

    Da wir Mittags eh auf der A2 unterwegs waren, haben wir einen Stop in Ahlen gemacht und sogar noch Gästekarten erhalten. (Freu!)

    Die Stimmung war gut – nicht überragend – hatte was von samstaglichen Familienausflug mit Sportunterhaltung; die Stadionwurst war auch gut.
    Richtig sorge, dass trotz der guten Chancen von Ahlen zu Beginn, das Spiel verloren gehen könnte, kam wirklich rundherum nicht auf.
    Defensiv hat die Achse Fritz/Merte wirklich sehr gut funktioniert. Nur Prödl/Pasanen hatten auf ihrer Seite einige Probleme – wobei die beiden kleinen schnellen auf Ahlens rechter Seite auch wirklich was konnten. Boenisch hat hinten links in den letzten Minuten noch gezeigt, dass er offensiv stärker als Pasanen ist – gefordert wurde er defensiv nicht mehr. Prödl fand ich gut – ruhig und abgeklärt, mit gutem Stellungsspiel und dem Mut in den nötigen Zweikampf zu gehen und dabei auf den Beinen zu bleiben.
    Bargfrede und Boro im DM wirklich stark – Boro gewohnt offensiver – ich fand ihn als einer der stärksten Spieler auf dem Feld, sehr präsent, laufbereit und stark im Zweikampf.
    Hunt war nicht herausragend, aber immer bei der Sache.
    Özil – bezeichnend fand ich die Reaktion bei seiner Auswechselung, denn es garb keine, d.h. es war einfach absolute Stille bis die Einwechselung von MM beklatscht wurde. Leistung war nicht!
    Pizza und Hugo harmonierten schon sehr gut – die Doppelspitze gefiel mir ganz gut.
    MM war ein wenig verloren aber sehr bemüht.
    MA trat nicht groß in Erscheinung, scheint sich aber mit seinen Mannschaftskollegen schon gut zu verstehen.

    Alles in allen ein gelungener Start in die neue Saison.
    Sollte MÖ uns noch verlassen, wird die Personaldecke langsam etwas dünn für drei Wettbewerbe.
    Jetzt volle Konzentration auf die CL-Qualifikation !

  • Karsten sagt:

    @Johan Petersen: Dass ein in der 70. Minute eingewechselter Neuzugang in den letzten 20 Minuten bei einem Zwischenstand von 3 zu 0 einen Gegenspieler bindet, darf man wohl erwarten. Das reicht mir aber nicht, um ihm eine passable Leistung zu attestieren. Und zu Özil: ich erwarte von ihm einfach mehr als von Borowski oder Hunt. Insbesondere, weil er seit Monaten Unruhe in den Verein bringt, da er eine klare Aussage vermissen lässt. Selbst wenn er Wechselabsichten hatte und hat, ist es jawohl nicht zu viel verlangt, dass er sich öffentlich zum Verein bekennt. Sein „ich habe einen Vertrag“ kann er sich in die Haare schmieren. Warum sagt er nicht einfach: „Ich spiele gerne für Werder Bremen. Ein Wechsel zu einem anderen Club interessiert mich nicht.“ Damit wären die Medien ruhiggestellt und er, sein Berater und auch Werder Bremen hätten genügend Zeit und Ruhe, die Angelegenheit unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu klären. Ich erinnere an das Beispiel Diego. Dort lief das ganze um Längen professioneller ab.

  • Andreas Lange sagt:

    Glückwunsch fürs Weiterkommen.

  • Kata sagt:

    Als ich samstags während des Spiels so durch die einschlägigen Werderforen zäppte, war ich heilfroh, dass TS den Wünschen vieler ‚Werderfans‘ nicht nachkam Piza, Hugo und Boro auszuwechseln. Ansonsten wären wir wohl nur mit einem 1:0 weitergekommen. DAS wäre glücklich gewesen.

    Man sollte das Spiel nicht überbewerten, ist doch bekannt, dass Werder sich mit Beginn der Saison oder der Rückrunde immer sehr schwer tut, recht langsam in die Gänge kommt … ABER zum Schluss brutal (O-Ton J. Klopp) eine Aufholjagd startet, wenn andere Teams schon auf dem Zahnfleisch kriechen.
    4:0 gewonnen und gut ist!!

    Ich gebe Werder in dieser Saison übrigens gute Chancen! Zeit für Preise :-)
    Es gab keine nennenswerten Abgänge, das Team ist aufeinander abgestimmt und .. naja … sollte das Ö gehen, kann dieser Weggang kurzfristig von Hunt (momentan in Top-Form) Marin oder auch Jensen mittelfristig kompensiert werden.
    Bauchschmerzen bereitet mir wie schon seit 2 Jahren unsere Abwehr um Mertesacker … Hoffe, dass er zur CL-Quali sich endlich mal zusammenreißt.

  • Stephen sagt:

    @Kata: Naja, Mertes Job wird sicherlich erstmal nicht einfacher, wenn Naldo nicht auf dem Platz steht. Merte hat letzte Saison nicht immer top gespielt, aber die Probleme liegen oft eher in der der gesamten Defensivleistung der Mannschaft als bei ihm. Bei einer hoch aufgerückten Abwehr, wie Bremen sie oft spielen lässt, passiert es bei Ballverlusten im Mittelfeld halt viel schneller, dass die IVs sich schon kurz hinter der Mittellinie mit den gegnerischen Angreifern auseinandersetzen müssen. Zudem ist Merte auch nicht der Schnellste, wenn es dann mal gilt, die Gegner im Laufduell zu stellen.

  • Patrick sagt:

    Glückwunsch fürs Weiterkommen! Bin mal gespannt wer als nächstes auf Werder wartet!

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.