Heraus aus dem Sommerloch

Karsten 23. Juli 2010 7 Kommentare Drucken

Hier die offizielle Antwort an all die besorgten Leser, die in letzter Zeit mein Postfach penetriert haben: der WERDERBLOG lebt!

Zugegeben, es ist ein wenig ruhig geworden in den letzten Wochen und Monaten. Das hängt mit unterschiedlichen Ursachen zusammen. Bundesligapause, Auslandsaufenthalt, Hitzefaulheit. Um nur ein paar zu nennen. Doch keine Sorge, pünktlich zur neuen Saison sind wir wieder am Start.

Ein paar Themen haben sich bei mir aber im Laufe der Zeit aufgestaut. Und da ich den jetzigen für einen guten Zeitpunkt halte, reinen Tisch zu machen, werfe ich euch diese Sachen einfach mal ungefiltert vor die Füße.

Pokalfinale
Ich habe das Spiel zwar gesehen, aber irgendwie komplett aus meinem Gedächtnis gestrichen. Vielleicht eine Art Selbstschutz. Unterm Strich waren wir den Bayern an diesem Abend nicht gewachsen und haben verdient verloren. Während die Bazis in diesen Wochen in einer Art „God-Mode“ unterwegs waren, avancierte Schaaf offensichtlich zum großen Zweifler. Seine defensive Grundausrichtung klappte hinten und vorne nicht (im wahrsten Sinne des Wortes). Wer weiß, was gewesen wäre, wenn man mit bekannter Spielweise angetreten wäre. Ist unterm Strich aber auch Makulatur. Herzlichen Glückwunsch nach München. Ich wünsche mir eine Revanche im kommenden Jahr.


Der Junge zeigt vielversprechende Leistungen und könnte eine gute Ergänzung zu Pizza und Hugo sein. Sein jüngstes Interview lässt darüber hinaus auch eine gesunde Einstellung erkennen. Wobei man mit diesem Urteil immer vorsichtig sein muss. Schließlich weiß man nie, welche Worte vom Berater diktiert worden sind.

Weltmeisterschaft
Wahnsinn. Ich hatte den Deutschen vor der WM alles zugetraut – was das Endergebnis angeht. Dass sie aber diesen Fußball anbieten würde, hätte ich nicht zu träumen gewagt. Das Finale wäre allemal verdient gewesen. Ein Sieg gegen die Spanier allerdings nicht. Die sind uns wahrlich noch ein oder zwei Schritte voraus. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir sie in den nächsten Jahren ein- und überholen werden. Zwei Anmerkungen habe ich noch: zum einen ist Schweinsteiger für mich der Spieler des Turniers (und aufgrund seiner Leistungen in Bundesliga und Champions League auch Top-Anwärter für den Weltfußballer des Jahres) und zum anderen hat das Turnier mal wieder gezeigt, wie wichtig die Rolle des Trainers ist. Insbesondere die „van-Gaal-Jünger“ Schweinsteiger, Lahm und Müller strotzen vor psychischer und physischer Kraft. Und Löw schaffte es mit einer Mischung aus Teamgefühl und akribischer Arbeit selbst Leute wie Podolski und Klose zu Führungsspielern zu machen. Hut ab und weiter so, Jogi!

Das neue
Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, aber…! Nein im Ernst, mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt. Im ersten Moment war ich ziemlich enttäuscht. Schließlich hatte ich mir von Nike einiges in Sachen Trikots versprochen und nun bekommt man zum zweiten Mal hintereinander nicht das, was man sich wünscht. Dann habe ich mich aber gefragt, was ich mir eigentlich wünsche. Wenn ich ehrlich bin, kann ich weit und breit kein Trikot finden, dass mich voll und ganz überzeugt. Man nehme zum Beispiel Stuttgart oder Schalke, die seit Jahren lediglich die Pärferierung am Kragen ändern und es als neu verkaufen. Oder Bayern mit ihrem Versuch Tradition und Moderne zu verbinden. Das alles haut mich nicht vom Hocker. Dann lieber wie Werder. Über uns wird wenigstens gesprochen.

Kleiner Nachtrag: Wer das neue (oder doch das alte) Trikot zu einem guten Preis erwerben möchte, könnte bei trikot-shop24.de fündig werden. Hier werden die aktuellen Preise bekannter Fanartikelverkäufer miteinander verglichen.


Das Thema geht mir aber mal so richtig auf den Geist. Verlängern wird er eh nicht. Ich wäre dafür, ihn jetzt (nach der WM) teuer zu verkaufen. Den Marktwert, den er derzeit hat, wird er nie wieder bekommen. Er ist ein sehr guter Mann und wir werden seine Fähigkeiten als Pass- und Vorlagengeber vermissen, aber er ist lange nicht so gut, wie er gemacht wird. In der WM hat man gesehen, was ihm fehlt: der Torinstinkt und die Fähigkeit im richtigen Moment den Hebel umzulegen. Es war wie bei Werder in der letzten Saison: wenn die Mannschaft nicht spielt, spielt Özil auch nicht. Wenn er wirklich so gut ist, wie ihn so viele beschreien, dann muss er in diesem Punkt ganz schnell an sich arbeiten. Mit Sicherheit, er ist noch jung und kann einiges lernen. Aber jetzt schon sind jüngere Spieler da, die ihm in diesem Punkt die Show stehlen. Nicht zu unrecht wurde Müller zum Nachwuchsspieler gewählt und eben nicht Özil. Der hat verstanden worum es geht: einfach nur um Fußball!! Da ich – wie gesagt – nicht im Lande bin und die Presse nicht zu ausführlich verfolge, weiß ich nicht, ob meine Idee besonders innovativ ist. Aber was spricht eigentlich dagegen, Özil in Richtung Turin ziehen zu lassen? Und dafür Diego im Gegenzug zurückzuholen. Es wäre ja nicht das erste Mal, dass ein Spieler nur in Bremen seine Topform erreicht.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

7 Kommentare »

  • Tweets that mention Heraus aus dem Sommerloch | Werderblog.net -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by Dj4ng0, werderblog. werderblog said: Neuer Blogpost – Heraus aus dem Sommerloch: http://www.werderblog.net/2010/07/23/heraus-aus-dem-sommerloch/ […]

  • toe sagt:

    @Trikot: Celtic!

  • conti sagt:

    Endlich mal wieder was zum lesen…

  • Was ist jetzt los, Raul? | deinfussball.de sagt:

    […] in die CL wollen auch andere: Bayer Leverkusen ist ambitioniert, der HSV sowieso, Werder Bremen bietet immer ein Topteam und Wolfsburg wird nicht noch einmal so eine lustlose Saison spielen. Der […]

  • Ulfert sagt:

    Werder! *klapp klapp klapp* Werder! *klapp klapp klapp*

  • Tobias (MeineSaison) sagt:

    Erstmal schön, dass ihr wieder da seid!

    Zu Özil: Deine Meinung in Ehren, aber das Argument mit Müller und dem Young Player Award ist keins. Özil kam dafür gar nicht in Frage, weil er zu alt ist. Im Gegensatz zu Müller war er aber unter den 10 Kandidaten für den Goldenen Ball.

    Ich halte mal dagegen: Özil ist wesentlich besser als er von vielen Werderfans momentan gemacht wird.

  • Angst in Bremen: Arsenal London wirbt heftig um Mertesacker | deinfussball.de sagt:

    […] SV Werder Bremen dürften sowohl die Verantwortlichen als auch die Fans derzeit nicht wirklich ruhig schlafen […]

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.