Life is a rollercoaster

Stephen 29. Mai 2010 10 Kommentare Drucken

Der Titel des Beitrags ist unter anderem auch der Name eines Songs von Schmusebarde Ronan Keating. Darüber hinaus finde ich, dass er ziemlich gut auf den Verlauf der Saison passt, denn es war mal wieder eine wahre Achterbahnfahrt und bot so ziemlich alles, was man als Fan erleben kann. Ein etwas später , für den ich mir einige exemplarische Spiele rausgepickt habe. Die Auswahl ist völlig subjektiv.

08.08.09 Bremen – Frankfurt 2:3

In der ersten Runde des Pokals konnten die Bremer sich noch souverän mit 5:0 bei Union Berlin durchsetzen. Im ersten Bundesligaspiel war das alles weit weniger souverän. Sanogo war noch da, Pizarro noch nicht da und Bargfrede war noch nicht auf der Bildfläche erschienen. Gegen kompakte und erstaunlich spielstarke Frankfurter ziehen die Bremer den Kürzeren und irgendwie war ich nach dem Spiel ziemlich desillusioniert. Zu vieles erinnerte an die vorangegangene Saison. Man hatte nicht unbedingt das Gefühl, dass hier eine Entwicklung stattgefunden hat.

21.11.09 Freiburg – Bremen 0:6

Nach der Auftaktniederlage gegen Frankfurt zeigte sich alsbald, dass die ersten Befürchtungen ein wenig verfrüht waren. Schaaf konnte die Defensive stärken und eine gesunde Balance zwischen Angriff und Abwehr herstellen, die in den Vorjahren oft fehlte. Das 6:0 in Freiburg war der Scheitelpunkt der Hinrunde. Bremen war einen Punkt hinter Leverkusen auf Platz 2 und schon machte das Wort „Meisterschaft“ die Runde. Medien und Fans lobten die Mannschaft in den höchsten Tönen und es wurde viel über das „neue“ Werder geredet.

12.12.09 Bremen – Schalke 0:2

Das 0:2 gegen Schalke markierte das Ende einer Serie von 23 Pflichtspielen in Folge in denen die Werderaner ungeschlagen blieben. Mit einer engagierten Defensivleistung und effektivem Konterleistung zeigten die Schalker den Bremern die Grenzen auf. Erste Zweifel kamen auf. Hätte man nach 23 Pflichtspielen ohne Niederlage nicht mehr Punkte auf dem Konto haben müssen? Waren nicht auch in dieser beeindruckenden Serie ziemlich maue Spiele dabei (wie bspw. das 0:0 gegen Hannover oder das 0:0 in Köln)?

30.01.10 Gladbach – Bremen 4:3

Das 3:4 in Gladbach war mein persönlicher Tiefpunkt der Saison. Es war die fünfte Niederlage in Folge und Bremen ist nur noch Tabellensechster. Dabei war es vor allem die Art und Weise der Niederlage, die geschmerzt hat. Nach nur 18 Minuten führte Gladbach mit 3:0 und die Bremer Defensive wirkte wie eine Schülermannschaft. Neuzugang Aymen Abdennour erwischte auf der linken Abwehrseite einen rabenschwarzen Tag und wirkte völlig überfordert. Die Bremer Nichtleistung führte dazu, dass Spieler wie Raul Bobadilla wie Weltklassekicker aussahen. Zwei seiner insgesamt vier Saisontore durfte er an diesem Tag erzielen. Der einzige Lichtblick war die Tatsache, dass die Mannschaft sich nicht aufgab und auch noch auf 3:4 herankam.

01.05.10 Schalke – Bremen 0:2

Am vorletzten Spieltag der Saison zementieren die Bremer den dritten Tabellenplatz mit einem Sieg gegen den Tabellenzweiten. Zum einen ist es der einzige Sieg gegen einen der anderen Clubs aus den Top 5 der Tabelle. Zum anderen stellt Schaaf seine Taktik auf den Gegner ein, was schon fast eine Revolution ist. Wohl wissend, dass Schalke selbst nicht die beste Offensive hat, setzt Bremen zunächst alles daran, die Offensivbemühungen der Gelsenkirchener zu unterbinden. Zwischen der 55. und 64. Minute kann Bremen zwei Tore erzielen und den Sieg auf Schalke eintüten. Während Schalke den zweiten Platz und Felix Magath feiert, haben die Bremer die besten Karten im Kampf um Platz drei. Letztlich reicht ein 1:1 gegen den HSV im letzten Saisonspiel, um die CL-Quali zu sichern.

EL: 18.03.10 Bremen – Valencia 4:4

Das Spiel gegen Valenica ist vielleicht das Spiel der Saison. Zum einen vom Geschehen her und zum anderen, weil es für mich auch ein bißchen die ganze Saison auf 90 Minuten komprimiert. Nach einem 1:1 in Valencia hat Bremen ziemlich gute Karten vor dem Rückspiel im heimischen Weserstadion. Nach nur 15 Minuten liegt Bremen mit 0:2 zurück. Almeida macht das zwischenzeitliche 1:2, bevor Villa kurz vor der Halbzeit noch das 1:3 macht. In der zweiten Halbzeit gibt die Mannschaft nicht auf und kann in der 62. Minute den 3:3 Ausgleich erzielen. Valencia legt noch einmal vor und sechs Minuten vor Schluss erzielte Pizarro das 4:4. Am Ende reichte es nicht mehr zum Sieg und Bremen schied mit fliegenden Fahnen unter. Nach dem Spiel ging ich viele Szenen mit „Hätte, wenn und aber“-Überlegungen durch. Hätte man nur bei einem einzigen Gegentor mal richtig verteidigt oder eine der Großchancen genutzt, die man noch hatte. Ich kann mich an kein Spiel erinnern, wo ich danach so fertig vor dem Fernseher saß.

DFB-Pokal

Union Berlin, Hoffenheim und die drei Top-Klubs der zweiten Liga (St. Pauli, Lautern und Augsburg) waren die Gegner auf dem Weg nach Berlin. Bis auf das Finale und das Spiel gegen Union hatte Bremen immer Heimspiele und konnte sich meist souverän Runde um Runde durchkämpfen. Im Finale dann machten die Bayern kurzen Prozess mit einer taktisch unglücklich eingestellten Werder-Elf. Dennoch zeigten die Grün-Weißen, dass der DFB-Pokal ihr Lieblingswettbewerb ist.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 2, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

10 Kommentare »

  • Tweets that mention Life is a rollercoaster | Werderblog.net -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by Stephen, werderblog. werderblog said: Neuer Blogpost – Life is a rollercoaster: http://www.werderblog.net/2010/05/29/life-is-a-rollercoaster/ […]

  • Karsten sagt:

    Stephen, danke für den gelungenen Saisonrückblick. Als Überschrift hätte auch „Let me entertain you“ von Robbie Williams gepasst.

  • vicco47 sagt:

    Ein schoener Artikel fuer eine positive Saison mit einigen negativen Seiten.

  • Ulfert sagt:

    Schöner Beitrag. Mir fehlt allerdings das 2:1 gegen Hertha als Wendepunkt der Rückrunde. Nach dem Gladbach-Spiel war das die gemeinsame Anstrengung von Fans und Mannschaft: Wir können, wir wollen, und wir werden!

    Was mir zudem sehr im Gedächtnis haften geblieben ist sind die vielen Spiele, die aufgrund des unglaublichen Willens auch in der Bundesliga noch aufgeholt und zT gedreht wurden. sehr markant die Heimspiele gegen Leverkusen, Stuttgart und Bochum und das Auswärtsspiel in Wolfsburg, oder das späte 1:0 gegen Köln. Da merkte man dass die Mannschaft funktioniert und will, was letzte Saison in der BuLi nicht vorhanden war.

  • vicco47 sagt:

    Guck mal.Ein neuer Spam.Jetzt reichen keine Dreizeiler mehr.

  • Bernhard sagt:

    Richtig, hab’s auch gerade bei zwei meiner neueren Beiträge entdeckt…und sie entfernt. Das waren ja extrem lange Kommentare!
    Scheint aber seit Ende Mai auch wieder ruhig geworden zu sein, sprich die WordPress-Filter funktionieren.

  • Andreas sagt:

    JA JA super… Fußball WM Südafrika … habe aber irgendwo gehört, das /dass Trainerteam von Ottmar Hitzfeld mit einer neuen Fußballer-Analysesoftware von @krib DAT gearbeitet hat.

  • Anna Jenkins sagt:

    INUKSHUK-Soccer Camp

    http://www.youtube.com/watch?v=UB9mQ5AE98w

    At the Inukshuk Foundation our goal is to fill in the gaps in community services and programs across Canada to help at risk youth complete their education.

    Since reinstating our charity status in 2009 we’ve been hard at work to get our first initiative off the ground: creating Inukshuk Fields in Scarborough, Ontario. With your donations we can make our first project a solid success.

    Visit our website: http://inukshukfoundation.org/

    Inukshuk Foundation, Brazilian Soccer Camps, Summer Camps, youth development,kids, Inukshuk soccer camps

  • Mesut Özil: Steht ein Wechsel kurz bevor? | deinfussball.de sagt:

    […] Verein die Stiefel schnüren. Wie der Kicker berichtet, hat er wohl die Vertragsverhandlungen mit Werder Bremen abgebrochen. Und Manager Klaus Allofs schließe nun einen vorzeitigen Wechsel nicht mehr aus. Özil […]

  • Ralf Einettner sagt:

    Ich freue mich schon, wenn die neue BL Saison endlich wieder beginnt.
    Dieser Fußballentzug dauert schon vie zu lange xD

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.