Same procedure…

Stephen 11. April 2010 5 Kommentare Drucken

Werder gegen Freiburg

Das gestrige Spiel gegen den erinnerte stark an das 6:0 aus der Hinrunde. Zu Beginn konnten die Breisgauer gut mithalten und hatten durch Makiadi und Cissé sogar zwei gute Torgelegenheiten, die sie aber nicht nutzen konnten. Im Verlauf der ersten Halbzeit kam die Offensive des SV Werder besser in Schwung und drückte den Gegner hinten rein. Noch vor der Halbzeit fällt das 1:0 durch Pizarro und  nach der Halbzeit macht das Team genau da weiter, wo man vor dem Pausentee aufgehört hatte. Unterstützt durch eine bemerkenswert körperlose Zweikampfführung der Freiburger Abwehr konnten Hunt und nochmals Pizarro auf 3:0 erhöhen. Das 4:0 erzielte Özil nach feiner Einzelleistung.

Ich hoffe, dass Freiburg trotz dieses Dämpfers die Klasse halten kann. Zum einen hege ich gewisse Sympathien für den SC. Der Verein spielt einen guten und gepflegten Offensivfussball, was zugleich Fluch und Segen ist, da im Abstiegskampf eigentlich eher Kampf und Einsatz gefragt sind und so stehen sie oftmals nach ansehnlichem Spiel mit leeren Händen da. Zum anderen liegt Freiburg momentan den Bremern einfach. 20 Tore in den letzten vier Aufeinandertreffen sprechen eine deutliche Sprache.

Auf Bremer Seite bleibt festzuhalten, dass man endlich mal nicht einem Rückstand hinterherlaufen musste und man eine deutliche Führung nicht wieder aus der Hand gab. Endlich gab es auch mal kein Gegentor, wobei man bei diesen Anmerkungen anführen muss, dass Freiburg vor allem in Halbzeit zwei kaum Gegenwehr leistete.

Gut gefallen hat mir mal wieder der Özil, um den es ja ausreichend Spekulationen in der vergangenen Woche gab. Ganz offensichtlich wird zwischen ihm und Werder wieder verhandelt und wenn man den Berichten glauben darf, bietet man ihm bei vorzeitiger Vertragsverlängerung eine Ausstiegsklausel an. Der Verein strebt hier eine ähnliche Lösung wie damals bei Diego an. Berichte der BILD, dass man sich geeinigt habe, wurden gestern sowohl von Allofs als auch von Özil dementiert, aber ich denke, dass man dort auf einem guten Weg ist.

Was mir gestern überhaupt nicht gefallen hat, ist die Tatsache, dass nach knapp 20 Minuten erste Pfiffe durchs Weserstadion hallten. Anlass war die dritte verunglückte Flanke von kurz nacheinander. Finde sowas unverständlich und auch wenn es nur ein paar wenige waren, ist das echt ein Armutszeugnis. Natürlich darf und soll man als Fan Kritik üben, aber schon nach 20 Minuten und mitten im Spiel? Aber gut, zum Glück war da dann auch schnell Ruhe.

Es bleiben noch vier Spiele und nach den Ergebnissen am gestrigen Tag ist Platz drei immer noch in Reichweite. Dabei hat es das Restprogramm durchaus in sich. Wolfsburg auswärts, Köln zuhause, Schalke auswärts und Hamburg zum Saisonabschluß im Weserstadion. Zwei Siege gegen WOB und den EffZeh, dann ein Unentschieden auf Schalks und zum Abschluss mit einem Sieg den dritten Platz klarmachen und gleichzeitig den HSV auf Platz sieben halten. Man wird ja noch mal träumen dürfen. *seufz*

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 2, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

5 Kommentare »

  • Tweets that mention Same procedure… | Werderblog.net -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by Stephen Reygate, werderblog. werderblog said: Neuer Blogpost – Same procedure… http://www.werderblog.net/2010/04/11/same-procedure/ […]

  • fister sagt:

    hehe,abgesehen davon,dass ich platz drei nun auch recht verwegen finde……..finde ich nicht unrealistisch den hsv am letzten spieltag auf den 7.platz zu schießen:)
    und mit der wahrscheinlichen vertragaverlängerung von özil bin ich auch einverstanden.auch wenn er teils scheußliche spiele abgeliefert hat in den vergangenen monaten,ist sein talent einfach riesig.und nun lasst ihn mal noch ein,besser zwei jahre bei uns reifen.-ich denke,für ne eintagsfliege hat er zu viel drauf und bei werder ist er ja wohl unbestreitbar am besten aufgehoben bis er es konstant drauf hat.mehr als die 5mio von damals kriegen wir zu jedem zeitpunkt,aber nun wärs natürlich schön den moment zu erwischen in dem wieder alle von 20mio reden^^
    mannmannmann…wie wir hier über ‚unsere jungs‘ reden. in meinen augen noch vor 10 jahren undenkbar,dass man das geschacher um ein talent sogar irgendwie(irgendwie!!) gutheißt,zumindest aber in kauf nimmt oder als selbstverständlich sieht.aber das isn anderes thema…

  • Stephen (Autor) sagt:

    Naja, das Geschacher um Spieler gehört nun einmal dazu. Das kann einem gefallen oder auch nicht, aber letztlich ist es nun einmal so, dass Bremen immer wieder Spieler wie Diego oder Özil wird abgeben müssen. Und dann möchte man als abgebender Verein natürlich möglichst viel Kohle sehen, damit diese reinvestiert werden kann. Ist schon irgendwie traurig, aber auch eine Entwicklung, die sich wohl kaum wieder revidieren lässt.

  • Rauterich sagt:

    Moin Zusammen,
    da ich hier ja nun schon jahrelanger stiller Genießer der Berichte von Stephen (und, ja auch Patrick) bin, muss ich nun doch mal auf die Tastatur hacken…Ich dage nur: Seid froh, das Werder genauso ist, wie es ist. Oder kennt Ihr auch nur einen einzigen anderen Verein, der einem dieses Spektrum bietet, eben weil er die Mittel zur Verfügung hat, die sich nach dem Saisonende ergeben..
    Mich macht die Truppe oft genug wahnsinnig, es gibt Spiele, die halte ich selbst im Fernsehen nicht aus (und dabei rauche und trinke ich, und halte auch sonst nicht mit Emotionen hinter dem Berg…).
    Ja, scheiß Hinterhergerenne…total beknackte Gegentore….unerklärlice Schnarchphasen….aber „meistens“ halt eine Bude mehr als die anderen;-) Und auf Platz 5 liegend, die meisten Buden geschossen….
    Ich will nix anderes!
    In diesem Sinne
    Rudi

    PS: Beim Namen viel mir nix ein….

  • Bernhard sagt:

    @Rauterich

    1) ~ ist doch sehr schön :)

    2) Kann Deinen letzten beiden Absätzen nur voll zustimmen. Kaum ein Verein bietet so viel Erlebnispotential mit soviel Ergebnispotential noch dazu. Alle 5 Jahre den Cup (hoffen wir 2010 auf eine Ausnahme!), dazwischen immer wieder die teils berechtigte Hoffnung das eine oder ander (Halb-)Finale zu erreichen. Tore, Tore, Tore nach vorne, fast jedes Jahr die meisten in der Liga (auch noch in der EL), Pizarro führt die EL-Torjäger-Liste noch immer an, ein Offensivpower, wie sie höchstens noch Real und Brasilien in besten Zeiten aufbieten (und eine teilweise ebenso schlechte Abwehr) und dazu ein Ausscheiden aus eben jener EL mit einem Spiel, das wir hätten 10:5 gewinnen könne und niemand hätte gesagt, es wäre zu hoch, ein Spiel bei dessen Abpfiff der Gegner nicht jubelte, sondern nur so wirkte, als sei er zufrieden das es endlich, endlich vorbei war; solche Dinge sind es, die mich stolz und äußerst zufrieden machen, das der Zufall mich zum Werderfan gemacht hat!
    Natürlich hilft es, das die Mannschaft auch nächstes Jahr wieder in Europa mitmischen kann! Und ganz aussichtslos ist Platz Drei noch nicht entfernt.

    PS: In Wolfsburg haben wir letztes Jahr völlig unmotiviert einer glutheißen Truppe (Meisterschaft!) gegenübergestanden und haben verdient 1:5 verloren. Eines der allerersten Spiele Pizarros [3 Tore] im Werderdress dagegen(an der Seite von Ailton[1] und Bode[3] damals) gewannen wir dort 7:2. Wer hat am Samstag Lust auf eine Wiederholung?

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.