Little by little

Stephen 15. Februar 2010 10 Kommentare Drucken

Ich gestehe gleich vorne weg, dass ich das Spiel gegen Hannover nicht in voller Länge gesehen habe. War unterwegs in Oldenburg und bin abends bei den EWE Baskets „fremdgegangen“. So habe ich nur eine längere Zusammenfassung des Spiels angesehen. Ich weiß gar nicht, worüber man im Nachhinein bei diesem Spiel schreiben soll. Das Ergebnis ist aus Sicht von Werder super und ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Doch auf der anderen Seite war ich erschrocken, wie wenig von den 96ern kam. Dieses Team ist klinisch tot und für mich ist es im Moment realistischer, dass die Hertha noch irgendwie drin bleibt als die Vorstellung, Hannover könnte die Klasse halten. Das 1:0 durch Peter Niemeyer war der Genickbruch, begünstigt durch einen eklatanten Torwartfehler. Ab da brach jeglicher Widerstand in sich zusammen und die Hannoveraner ließen sich wie die Lämmer zur Schlachtbank führen.

Hannover ist mir relativ egal und dennoch war es echt übel, das Team so spielen zu sehen. Kein Kampf, kein Aufbäumen, kein Einsatz, nichts. Da steht alles, nur keine Mannschaft auf dem Platz. Ist das Team immer noch gelähmt vom plötzlichen Suizid Enkes? Ich weiß es nicht. Fest steht, dass man Florian Fromlowitz sicherlich keinen Gefallen getan hat, als man kurz vor Ende der Transferperiode noch einmal versuchte, Gerhard Tremmel von Energie Cottbus loszueisen. Ein Vertrauensbeweis sieht anders aus und man konnte die Verunsicherung bei Fromlowitz während des ganzen Spiels deutlich sehen. Hinzu kommen ständig neue Verletzungen wichtiger Spieler. Am Samstag erwischte es den Ex-Werderaner Christian Schulz. Mittlerweile kann man auf der Homepage der Roten nun schon das „Klassenerhalt-Abo“ kaufen.

Doch kommen wir zu unserer Mannschaft. Wie schon ausgeführt, war Hannover ein dankbarer Gegner, der mit 5:1 abgefertigt wurde. Man konnte die Torchancen nutzen und entschied das Spiel frühzeitig, so dass man vor den wichtigen Spielen in den nächsten Tagen ein bißchen runterschalten konnte. Somit sind es nun drei Pflichtspielsiege in Folge und in der Bundesliga ist man wieder auf zwei Punkte ans internationale Geschäft herangerückt. Doch nun kommen die wirklichen Gradmesser. Zum einen die beiden Spiele gegen , den Tabellenzweiten der niederländischen Eredivisie, in der und zum anderen ist mit am nächsten Sonntag der Tabellenführer der Bundesliga zu Besuch. Ich hoffe, dass das Team den Schwung aus den letzten Partien mitnehmen kann und nun die nächsten Spiele erfolgreich bestreiten wird. Auch wenn wir damit leben müssen, den Bayern zur Tabellenführung verholfen zu haben. :)

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 5, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

10 Kommentare »

  • Hiwelt sagt:

    Dein Schlußsatz stößt natürlich jedem Bremer leicht säuerlich auf aber wenn’s denn der Sache nützt, sind wir doch alle gern ein wenig korrupt ;-)

  • Sport Guider sagt:

    Denke auch das Werder gerade noch mal rechtzeitig wieder die Kurve bekommen hat. Die Mannschaft hat sich wieder Selbstbewußtsein geholt für die kommenden Aufgaben. Denke Enschede und Leverkusen sind in der derzeitigen Verfassung machbar.

  • Fabouleus sagt:

    Hi Folks

    Denke, dass Werder die Kurve noch nicht bekommen hat. Dazu war H96 einfach zu schwach. Erst wenn gegen Leverkusen gewonnen wird und sich gegen Enschede durchgesetzt wird, sehe ich die Kurve wieder stark nach oben steigen.

  • vicco47 sagt:

    Wenn Hannover absteigt koennte man ja den Schultz wiederholen.
    Ich denke nicht das Leverkusen geschlagen wird.
    Und eingentlich moechte ich auch gar nicht das Bayern wiedermal Meister wird.

  • Stephen (Autor) sagt:

    Wieso sollte man Schulz zurück holen? Ist der nicht damals gegangen, weil er nicht mehr LV spielen wollte, sondern lieber im DM. Da sehe ich ihn nicht gerade als Verstärkung an. Auch wenn ich ihn als Typen echt mag.

    Natürlich werden wir Leverkusen schlagen. Mensch, immer diese Schwarzseher. :)

  • Tim sagt:

    Besonders gefallen hat mir am Samstag mal wieder Marin. Der ist richtig gut drauf.
    Zuerst spielt er die Verteidiger schwindelig um dann Claudio mit Zuckerpässen zu versorgen. Herrlich!

  • Kristijan sagt:

    Ich finde es auch schoen das Werder wieder eine Siegesserie hat. Aber man muss einfach sehen, wer da alles geschlagen wurde.
    Hertha als Tabellenletzter, Hoffenheim, die in diesem Jahr gerade mal ein Spiel gewonnen haben und das gegen Hannover, und dann Hannover selbst, ueber die man ja kein Wort verlieren muss…
    Hoffen wir einfach, dass diese Spiele die Mannschaft wieder etwas aufgepeppelt haben und das die naechsten Spiele endlich wieder gut werden.

  • Ulfert sagt:

    Mehr als gewinnen kann man gegen Hertha, Hoffenheim und H96 nicht- also ist es doch super gelaufen. gegen Hertha mit viel Kampf – super! Gegen Hoffenheim mit Chancenverwertung aus dem Nichts – super! Gegen H96 mit totaler Überlegenheit – super! Unsere Mannschaft ist wieder stark genug um sich den Gegner zurecht zu legen und dann zu zu schlagen. Sie kommt nach Rückschlägen (Ausgleichstreffern) wieder zurück und bringt auch knappe Vorsprünge über die Zeit.

    Enschede ist genau die richtige Steigerung als Gegner. Leverkusen find ich im Moment nicht so richtig geil und ist daher auch schlagbar. Imho wird Bayern am Ende Meister, weil sie im Moment einfach rollen wie kein Zweiter. Im Gegensatz zu Vizekusen bekommen die am Ende auch kein Muffensausen.

  • Steve Door sagt:

    Is vielleicht auch einfach unser Fangemüt, alles ziemlich lange zu ertragen um dann ruck zuck wieder alles „super“ zu finden ^^.

    Und ich denke unserer Mannschaft gehts genauso.
    Daher auch immer diese Aufs und Abs.

    Wenns nicht ums Ganze geht sind die Jungs einfach nich auf Sendung ;)
    Schätze daher, dass Enschede zwar ne knappe Kiste wird (0:0, 6:5) :D
    Aber gegen Vizekusen wird nicht viel zusammen laufen.

    KO System für die BuLi!!!

  • Stephen (Autor) sagt:

    @Steve Door: Wieso sollte es gegen Leverkusen nicht klappen? Was ich in den letzten beiden Spielen gesehen habe, erfüllt mich jetzt nicht so mit Angst und Schrecken. Naja, ich persönlich finde noch nicht alles super, aber ich sehe zumindest, dass es aufwärts geht. Wie gesagt, nach den beiden Spielen am Donnerstag und Sonntag sind wir wahrscheinlich schlauer. :)

    @Ulfert: Ja, ich denke auch, dass Enschede und Leverkusen genau zur richtigen Zeit kommen und man gegen die beiden Teams zeigen kann, was die 3-Spiele-Serie wert ist. Im Bezug auf die Bayern bin ich ganz bei Dir. Leider. Aber die hatten ihr Tief in dieser Saison schon und im Moment können die sich (zumindest in der BuLi) nur selber schlagen.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.