Verdient ins DFB-Pokal-Halbfinale

Patrick 10. Februar 2010 22 Kommentare Drucken

werder-bremen-tsg-hoffenheim-dfb-pokal-2010

Verdient zieht Werder Bremen nach dem 2:1 Sieg gegen die ins DFB-Pokal-Habfinale ein.
Die Kraichgauer hatten in der ersten halbe Stunde nicht viel zu melden, waren natürlich auch Ersatzgeschwächt ziemlich verunsichert, und wollten erst einmal die eigene Hälfte absichern und auf Konter lauern.
Funktionierte auch gut, bis Naldo in der 27. Minute aus 20 Metern zu seinem Freistoßhammer ansetzte. Das kann er ja gut, ruhige Bälle mit massiver Wucht auf das Tor ballern.
Sollte er an der Mauer vorbeikommen und nicht das Tor um etliche Meter verfehlen, wird es bekanntlich Eng für den Schlussmann.

So hätte es weitergehen können, doch das 1:0 für die Bremer war wohl der benötigte Weckruf für die Hoffenheimer und so startete auch deren Offensive endlich.

So sahen mehr als 25000 Werder Fans und die 500 angereisten Hoffenheimer ein manchmal mehr und manchmal weniger zersaustes Spiel. Unter anderem fast – von Vukcevic vergebenen – den Ausgleich in der 33. Minute als Wiese ein Ecke komplett versprang.
Wiese musste auch zur Halbzeit aufgrund eines Hexenschusses ausgewechselt werden. Anscheinend spielte Tim schon von Anfang an mit wärme Pflaster, ob dies jedoch seine relativ schwache Leistung erklärt, bleibt für mich fraglich.

In der zweiten Hälfte startete Hoffenheim wieder Druckvoll, Werder mal wieder mit vereinzelten Aussetzern im Mittelfeld und Abwehr, doch Ibisevic und Co. konnten dies nicht in zählbare Tore umwandeln, was den Werderanern natürlich entgegenkam.

Als jedoch Prince Tagoe in der 70. Minute eingewechselt wurde, durften die Werder Fans kurz zittern. Tagoe traf nämlich zwei Minuten später und relativ Verdient per Kopf zum Ausgleich, Vander kann man hier grundsätzlich keinen Vorwurf machen.

Drei Minuten später traf der ebenfalls für den formschwachen Özil eingewechselten Stürmer . Hier Kompliment an den Jungen: Schön durchgesetzt, Punktgenau in die Torecke getroffen.

Apropo Özil: Wieder mal eine sehr schwache Leistung gezeigt, weit Entfernt von seiner Top-Leistung, aber hatte zu Anfang der Partei das 1:0 auf dem Fuß, suchte allerdings Pizarro in der Mitte und versemmelte den Querpass.

Frings wieder einmal eine starke Nummer im Mittelfeld, der gerade in der zweiten Halbzeit viel für die Defensive tat.

Über die kompletten 90 Minuten ein verdienter Sieg der Werderaner gegen stark ersatzgeschwächte Hoffenheimer.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 2, Durchschnitt: 1,50 von 5)
Loading...

22 Kommentare »

  • Stephen sagt:

    Jap, dem Fazit kann ich zustimmen. Ich fand es etwas irritierend, dass das 1:0 nicht für Sicherheit gesorgt hat. Während die Hoffenheimer auf einmal drückten und das Zepter übernahmen, ließen sich die Bremer immer weiter hinten reindrängen. Komisch, komisch. Vielleicht die Angst vor der eigenen Courage?

    Schade fand ich, dass man nicht mehr aus der eigenen Überlegenheit gemacht hat. Letztlich hatte man doch relativ wenig klare Torchancen für die teils deutliche Feldüberlegenheit. Aber die Bude von Almeida war echt geil, der tritt das Ding da wie ein Pferd in den Giebel.

    Aber egal, wir haben eine Serie: zwei Pflichtspiele in Folge gewonnen. Wenn das mal nix ist. :)

  • Claas | Werder Fan sagt:

    Klar verdienter Sieg.

    Euer Wunschgegner fürs Halbfinale?

  • Conti sagt:

    Nicht die Bauern?

    Scherz beiseite, fand es auch verdient. Wenns so weitergeht geht noch etwas, leider nur etwas.

    Hugo war natürlich schon geil, aber auch mal wieder volles Risiko. Macht er das Ding nicht hätte es anders ausgehen können. Er sollte mal lernen nicht nur Hop-oder-top zu schießen.

    Fand ansonsten unsere Chancenauswertung erschreckend schwach. Ich fand schon, dass wir einige Chancen hatten, aber was dabei rum kam.. naja.

  • Stephen sagt:

    Wunschgegner? Augsburg zu Hause und im Finale gegen die Bayern, die dann hoffentlich schon für die CL qualifiziert sind. Der einfachste Weg nach Europa. Aber gut, ich nehme was da kommt. :)

  • Karsten sagt:

    Für mich war Peter Niemeyer „Man-of-the-Match“. Aus meiner Sicht zeigte er gestern seine beste Leistung seit er das Trikot der Grün-Weißen überstreifen darf. Er war spritzig und grätschte im Mittelfeld einen Ball nach dem anderen ab. Ich habe zwar keinen Zahlenbeleg, aber ich denke, Peter hat gestern mehr Meter gemacht als Borowski in der gesamten Hinserie.

  • Ulfert sagt:

    Ich stimme Karsten zu, dass Niemeyer sehr gut gespielt hat. Der ist zwischenzeitlich im Mittelfeld hin und her gewetzt und hat jeden Ball geblockt oder sogar gewonnen. Genau das ist der Kampf und der Einsatz den wir (mindestens) im Mittelfeld brauchen.

    Ich fand die Ballstafetten im Mittelfeld auch erstaunlich gut und sicher für den Untergrund. Gerade in der Anfangsphase war das mal wieder der schön „One-Touch-Fußball“ aus der Hinrunde :)

  • Booga sagt:

    „Frings wieder einmal eine starke Nummer im Mittelfeld, der gerade in der zweiten Halbzeit viel für die Defensive tat.“

    Ich kann diese Meinung nicht teilen. Der Lutscher tölpelt durchs Mittelfeld und hatte oft Glück, dass der Ball unter den bescheidenen äußeren Bedingungen wieder zu ihm zurück springt.

  • Stephen sagt:

    Hmm, wie wäre es, gegen Hannover den Özil mal draußen zu lassen. Stattdessen zwei 6er (Frings und Niemeyer), zwei Mann offensiv im Mittelfeld (Marin, Hunt) und vorne darf Hugoal neben Pizza ran. Fand, dass Pizarro sichtlich besser zurecht kam, als Almeida einen IV gebunden hatte und sich die Verteidiger nicht auf Pizarro als einzige Spitze stürzen konnten. Özil bekommt ein bißchen Ruhe und kann ja immer noch von der Bank kommend Dampf machen.

  • Patrick (Autor) sagt:

    @Stephen: gute idee, wirklich.
    wobei ich özil nicht an den prnger stellen will, man muss sich nur mal klar machen wie lange der kerl nun schon „durchspielt“, wie oft er auf dem platz steht und vor allem was für lobeshymnen auf den gesungen wurden.
    naja und das er dem geld nicht abgeneigt ist (siehe schalke), dass wussten wir auch vorher!
    da könnte jauch mal wieder die weinwette auspacken und würde endlich mal gewinnen. der özil is bald weg! in der form allerdings net schlimm haha

  • cons sagt:

    also niemeyer fand ich nicht gut, ich habe von ihm nur fehlpässe gesehen.

  • fister sagt:

    also,nach dem ausgang der heutigen ergebnisse(schalke spielt noch,is aber eh egal für das was jetzt kommt) ist der halbfinalwunschgegner doch ganz klar augsburg;und natürlich am besten zu hause;)

    im finale is dann egal ob bauern oder schlacke oder osnabrück…
    ganz abgesehen von den planspielen,sich über den dfb-pokal für die EL zu qualifizieren bin ich nämlich der meinung,dass wir durchaus noch die chance auf platz 5 haben….nämlich,wenn die dortmunder jetzt langsam einbrechen sollten(wobei mir natürlich lieber wäre,das passiert den hamburgern,aber naja;) ).

  • Ulfert sagt:

    hihi, augsburg zuhause. machbar!

  • lars sagt:

    Augsburg zu Hause ist doch super. Ich sehe auch nicht die Gefahr, dass die Mannschaft den Gegner unterschätzt…ist ja schließlich Halbfinale.

  • HP Baxxter sagt:

    Aber vorsicht vor Michael Thurk! Der Typ schießt ja nur noch Tore, unglaublich… ich weiß noch, wie er bei Eintracht Frankfurt spielte und ständig vor dem Ball weggelaufen ist.

  • Stephen sagt:

    Ja, das ist ein gutes Los, aber wahrlich kein einfaches. Aber wird schon werden, da bin ich mir sicher.

  • Patrick (Autor) sagt:

    ich behaupte mal, dass war pures losglück. besser als schalke und bayern allemal. gegen die van gaal truppe kann man im moment nur scheisse aussehen!

  • Stephen sagt:

    Habe mir gerade die drei roten Karten reingetan aus dem Spiel Augsburg vs. Köln. Junge, da liegen bei Poldi aber mal die Nerven blank. Weiß man ob El-Akchaoui den Ellenbogenschlag von Chihi überlebt hat? Der hörte nach dem Minimalkontakt gar nicht mehr auf, sich am Boden zu wälzen. An dieser Stelle nochmals Gute Besserung von mir. Der Ärmste. :)

  • lars sagt:

    Och ich hätte auch nix gegen einen Sieg gegen die Bayern gehabt im Halbfinale. Beim anderen Halbfinale sehe ich schon eine sehr gute Möglichkeit für die Schalker, die werden vier Leute abstellen, die sich in Robben und Ribery verbeißen und Kuranyi schießt ein Tor nach einem Standard und das war’s dann. Langweilig, aber gewonnen.

  • Ulfert sagt:

    @lars: Vermutlich hat niemand hier etwas gegen einen Sieg gegen Bayern. Die Chance auf einen Sieg im Halbfinale ist aber gegen Augsburg etwas höher als gegen Bayern, und schließlich wollen wir ins Finale und nicht möglichst bald gegen die Bayern spielen ;)

  • vicco47 sagt:

    Die Auslosung war schon perfekt.
    Und ich hoffe im Finale auf die Bauern zu treffen.
    Denn Schlake goenn ich es erst recht nicht.

  • Nico sagt:

    Zwei schöne Tore gegen Hoffenheim, ein perfektes Los im Halbfinale. Was will man mehr. Aber bitte jetzt sich nicht mehr in der Liga ausruhen. Hoffe, dass Özil bald aus seinem Tief herauskommt.

  • Nina-online sagt:

    Notwendigkeit zu uberprufen:)

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.