Geschenkt

Karsten 20. September 2009 21 Kommentare Drucken

0 zu 0 in Leverkusen. Es gibt durchaus schlimmere Ergebnisse. Ich würde es allerdings begrüßen, wenn man mich das nächste Mal vorwarnt. Diesen Abend würde ich mir das nächste Mal gerne schenken:

  • Beide Mannschaften hatten sich anscheinend vorher schon auf die Punkteteilung geeinigt. Nach den ersten knapp 20 Minuten war die Partie geprägt von Querverschieberei. Ich kann es mit Zahlen nicht belegen, aber es würde mich nicht wundern, wenn Naldo und Mertesacker die meisten Ballkontakte hatten. Gleich gefolgt von Manuel Friedrich.
  • Dazu kam Marcus Lindemann, der seine Vitamintabletten anscheinend heute mit Valium verwechselt hatte. Ich will auf keinen Fall einen Kommentator, der versucht, aus einem Spiel mehr herauszuholen als es zu bieten hat, aber das heute war schon die Krönung. Es fehlte nur noch, dass er uns über die Anzahl der Linksfüßer auf dem Platz informiert hätte.
  • Wo wir gerade bei sind. Wenn ich mir den Luxus gönne und eine horrende Summe für HD-Fußball bezahle, möchte ich auch entsprechende Bilder über mein Fernsehgerät empfangen. Entweder war eins der Aufnahmegeräte kaputt oder Marcel Reifs Sekretärin musste kurzfristig als Kameramann einspringen. Die zahlreichen Bildwackler und Neufokussierungen gingen mir auf jeden Fall gehörig auf den Geist. Wenn das anhält, muss ich wohl oder übel demnächst einmal einen netten Brief aufsetzen.
  • Dass Thomas Schaaf nach dem Spiel auch noch betont, er hätte heute eine „sehr gute“ erste Halbzeit seiner Mannschaft gesehen, macht mir schon ein wenig Angst. Ich finde es durchaus positiv, dass wir langsam ein angemessenes Defensivverhalten entwickeln, aber ein Nichtangriffspakt ist mir dann doch eine Nummer zu heftig. Zumal wir ganz schön dumm aussehen, wenn Vidal die Kugel kurz vor Schluss an Wiese vorbeibekommt.
  • Die Auswechslungen würde ich übrigens auch gerne noch einmal erklärt bekommen. Ich bin zwar nicht beim Training dabei, aber zählen die Leistungen auf dem Platz denn gar nicht? Rosenberg trainiert erst seit einigen Tagen wieder, während Moreno mittlerweile im Saft stehen müsste. Und wenn nicht, könnte man das unter Umstände durch Einsätze ändern. Und dann Marin herunterzunehmen, der heute der einzige war, der Leverkusens Abwehr ein wenig (wenn auch nur ein wenig) in Bedrängnis brachte. Warum nicht Hunt runter, Marin ins Mittelfeld und Moreno in den Sturm?
  • Zu guter Letzt dann noch der Pullover von Joachim Löw. Vielleicht tue ich ihm Unrecht und das ist der neueste Modeschrei, aber meine Güte, Jogi, du trägst sonst Schals bei 30 Grad im Schatten. Was bitte war das dann heute?
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 4, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

21 Kommentare »

  • Tweets that mention Geschenkt | Werderblog.net -- Topsy.com sagt:

    […] This post was mentioned on Twitter by werderblog and Anikó-Tünde Cseri. Anikó-Tünde Cseri said: RT @Werder_Bremen Geschenkt http://bit.ly/gC7C9 […]

  • Elgard sagt:

    Dir ist aber schon klar, dass es manchmal zur Natur eines Fußballspiels gehört, dass zwei starke Mannschaften sich gegenseitig neutralisieren…?

  • Karsten sagt:

    Nein, aber vielleicht könntest du mir das einmal erklären?

  • jensen sagt:

    Boah, der Lindemann ging mir auch gehörig auf den Keks. Irgendwann hatte ich verstanden, dass er das Spiel nicht so toll fand wie erwartet. Und nicht nur damit hat er genervt. Bisher war mir der Kollege nicht besonders aufgefallen, aber wenn er das „Toppspiel“ Leverkusen – Werder kommentieren darf, kann er nicht ganz unten stehen in der Sky-Hierarchie. Warum weiß aber höchstens der Fußballgott.

  • vicco47 sagt:

    Schade um die Punkte.

  • Joern sagt:

    OT: Die „Liveberichterstattung“ über Twitter hat mich schon irgendwie genervt (da ich das Spiel im Fernsehen angeschaut habe).
    Twitter finde ich dafür nicht passend, meine anderen abonnierten Beiträge gingen da völlig unter.
    Vielleicht gibt es ja mehrere, die den Werderblog-Tweet gut finden (news rund um werder), aber eben keine Liveberichterstattung wollen.
    Wie wäre es denn mit einem Zusätzlichen Twitteraccount, z.B. „werderbloglive“. Dort könnten dann Spiele Live kommentiert werden. Wer das nicht möchte muss dann diesem Twitteraccount einfach nicht folgen.
    Nur mal so als Vorschlag.
    Jörn

  • Tobias (MeineSaison sagt:

    Also Valium wäre doch gut gewesen…

    Zu Skys Verteidigung muss man aber auch sagen, dass sie für die Live-Bilder, die ihnen die DFL / Sportcast liefern, nicht viel können. Ärgerlich ist das ganze natürlich trotzdem!

  • Stephen sagt:

    @Joern: Da macht man sich die Mühe, das Ganze auf Twitter zu kommentieren, dann ist auch wieder nicht richtig. :) Aber danke für die Anregung. Vielleicht dann lieber als Live-Blog mit Coveritlive. Weiter Beschwerden gerne an mich, da ich für das Livetwittern verantwortlich war. :)

    @Karsten: Die Bildquali auf Sky SD war noch mieser. Habe zwischenzeitlich gedacht, ich schaue mir einen Internetstream an, so pixelig war das. Habe Sky ja noch nicht lange, aber das war eindeutig der Tiefpunkt in punkto Übertragungsquali.

    Ansonsten dachte ich gestern, ich wäre knapp 3 Jahre zurück durch die Zeit gereist. Der Frings hat ja mal sackstark gespielt gestern. Ordentlich abgeräumt und immer wieder gescheite Pässe gespielt. Und den Marin auch mal angeschnauzt, als dieser den Ball in der Mitte zu lange hielt, während Boenisch auf links freier als frei stand. So will ich das sehen. Dann kann er auch das Maul aufmachen und Forderungen an Löw stellen.

  • cons sagt:

    ich bin auch froh darüber, dass wir nicht in jedem spiel mindestens zwei gegentore kassieren, aber die letzen spielzeiten, mit ihren ergebnissen waren mir deutlich lieber. ein 5:4 gegen hoffenheim hat mehr herzinfarktrisiko inne als so ein müdes null zu null. und ich sehe lieber viele tore, wenn dann eben auch mal eins bei uns reingeht, als so ein müdes gekicke.

  • Sonix sagt:

    Also, ich muss sagen, ausser dass es bei Liga Total einige grausame Kommentatoren gibt (Oliver Forster bspw.) und natürlich die Einstiegsbarriere recht hoch ist (VDSL von der T-Com) finde ich Liga Total inzwischen wirklich besser. Erstens ist es natürlich günstiger (20€ inkl. HD gegen min 30 € bei Sky) und die Qualität (alle Spiele der 1.Liga in HD) ist auch super. TV-Archiv und Timeshift sind dann noch die Sahnehäubchen. Es ist einfach geil, dass wenn man am Samstag nicht die Konferenz gucken konnte, sich diese einfach im Nachhinein nochmal reinzuziehen :)
    Hört sich an wie Werbung, isses aber nicht ;)

    Zu Werder: Ich glaube da formt sich eine Mannschaft, die wirklich anders spielen wird als die letzten Jahre, insgesamt erkenne ich ein moderneres und balancierteres System. Offensiv variabler, mit Frings und Boro mehr Absicherung für die Defensive, und die Verteidiger werden zum Glück auch jedes Jahr erfahrerner. Ich glaube, dass wenn die sich eingespielt haben, dass dann kaum jemand aus der Bundesliga Werder schlagen kann. Klar, Bayern oder Hamburg (in der Form der Vorwoche ;) ) können immer gewinnen, aber vor dem Rest der Liga braucht man sich, so denke ich, nicht fürchten..

  • Stephen sagt:

    @Sonix: Tja, die Einsteigshürde mit dem Anschluss bei der Telekom ist mir persönlich zu hoch. Da schieße ich mir lieber ein Loch in den Fuß als noch einmal zum rosa Riesen zu gehen. Der Preis von 20 Euro entsteht ja nur, wenn ich schon Kunde bei denen bin.

  • poppulus sagt:

    Ich war live im Stadion in Leverkusen, und vor Ort sah das Spiel auch nicht besser aus. Vielleicht hatten die Grün-Weißen noch schwere Beine von dem „harten“ Europapokal-Abend :-o

  • vicco47 sagt:

    Ich hoffe sie spielen sich schnell ein,wenn Sonix recht behält können wir am Ende wieder einen 3.Platz bejubeln.
    Klingt ja durchaus Logisch.Nur die linke Aussenverteidigerposition
    ist wirklich eine Schwachstelle.Schade das Lahm nicht bezahlbar ist.
    Juventus scheint die gleichen Probleme zu haben wie Werder letzte Saison,ohne Diego läuft nicht viel.
    Kann mir einer sagen wann das Stadion fertig ist?

  • Bernhard sagt:

    Die erste Halbzeit war wirklich sehr gut. Schaaf hat die Grundausrichtung der Mannschaft geändert, im Vordergrund steht jetzt Kontrolle, vermutlich den Katastrophenspielen der letzten Saison geschuldet.
    Leverkusen wurde dann in der ersten Halbzeit auch kaum etwas gestattet, sieht man einmal von der 6. Minute ab, als der in der BL völlig überforderte Kroos plötzlich vor dem Wiesetor frei stand. Auch dank Frings, der eine Riesenhalbzeit spielte, weiter so. Für Dich, für Werder, nicht für Löw.
    Es fehlte nur ein Tor für Werder.

    Die zweite Halbzeit war eine Enttäuschung, schien Werder den Gegner doch im Sack zu haben. Aber wahrscheinlich hat man auf Madeira und bei den Reisen doch ein bißchen mehr Saft gelassen, als erhofft.

    Ansonsten muß ich mich als Fan des Herrn Lindemann outen. Er spricht in kompletten Sätzen, beurteilt und wertet die meisten Situationen schnell und vollkommen korrekt. Mich hat er bisher nicht gelangweilt oder gar genervt.
    Vielleicht ist er dem einen oder anderen hier zu sachlich :)
    Aber wer will schon Wark oder Koch!

  • Conti sagt:

    Knapp und am Ende nochmal spannend gemacht – hauptsache eine Runde weiter… und wann kommt der Bericht? ;-)

  • lars sagt:

    Ein Beitrag von mir wäre ungefähr so knapp wie Dein Kommentar, Conti… :-)

    Ich hab nur die Zusammenfassung auf Werder-TV heute früh gesehen. Ich freue mich über den Sieg, der wohl überaus verdient, wenn auch knapp war.

    Alles in allem (auch die anderen Spiele betrachtend) ein rundum gelungener Pokalabend. :-)

  • Michael sagt:

    Die Zusammenfassung auf Werder TV habe ich auch nur gesehen. Da hat Bremen einen überragenden Eindruck gemacht.

    Besonders bemerkenswert war die Aufstellung. Genau so hat mein einem Zweitligisten zu begegnen. Aufbaugegner für den zweiten Sturm. Und wenn es dann ernst wird, dann schickt man eben den ersten Sturm auf den Platz. Die Paulis waren höchstwahrscheinlich beeindruckt – nicht nur davon, das ist schon klar, aber so etwas demonstriert die Einstellung brachial. Dazu kann ich Schaaf und Co. nur gratulieren. Es wird eine lange Saison.

    Die anderen Spiele zeigen jedenfalls, das unterklassige Mannschaften mehr als Sparringspartner sind. Nein, da wiederspreche ich mich nicht. Beeindrucken darf man die trotzdem.

    Das Hamburg-Spiel hat Arnd Zeigler nett betwittert:
    „Es ist albern und übertrieben, dass der HSV jetzt schon frühzeitig alle Pokalwettbewerbe aus Angst vor dem Halbfinale versemmelt.“

  • Stephen sagt:

    Naja, sooo überragend war Bremen jetzt nicht. Es gab da schon ein paar brenzlige Situationen. Einmal hält Wiese einen schönen Schuss, ein anderes Mal kann Merte in letzter Sekunde dem Gegner den Ball abgrätschen. St. Pauli hat gezeigt, dass sie neben Kampf und Leidenschaft auch einen gepflegten Ball spielen können und nicht umsonst oben in der zweiten Liga stehen. Letztlich ist der Sieg verdient, aber es war ein dickes Brett, was die Mannschaft bohren musste.

    Ich würde gar nicht sagen, dass Pauli ein Aufbaugegner für den zweiten Sturm war. Die nächsten Spiele sind Samstag, Donnerstag, Sonntag. Da muss man dann auch mal die Spieler schonen und ein wenig rotieren. Außerdem war Rosi ja zweimal dicht dran, die Bude zu machen. Hatte anderswo schon die Frage gestellt, wie wohl die Idealaufstellung aussieht, wenn alle fit sind? Pizarro plus Rosi/Hugo/Moreno vorne und Marin dahinter mit Özil? Was ist dann mit Hunt und Bargfrede? Oder ist Pizarro/Marin wirklich der 1a-Sturm?

    Egal: Keine Schale, kein Finale, HSV!!

  • Michael sagt:

    HSV an der „Bremer Brücke“. Das konnte ja nicht gut gehen.

  • Ein bißchen Stuttgart und ein Zwischenfazit | Werderblog.net sagt:

    […] es hat sich viel getan in Bremen. Vor allem auf dem Platz. Der Kollege Bernhard hatte es hier schon in den Kommentaren erwähnt: das neue Ziel ist Kontrolle. Es geht nicht mehr einfach nur […]

  • pinnacle sports sagt:

    Hauptsache weiter!

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.