Wiese wird’s wohl nicht

Lars 29. August 2009 4 Kommentare Drucken

„Es ist schwer, an eine faire Chance für zu glauben. Viel deutlicher kann man ihm nicht zeigen, was anscheinend das Trainerteam von ihm hält.“

Klaus Allofs zum Kicker

Ich kann mir ehrlich gesagt auch nicht mehr vorstellen, dass Wiese noch die Nummer 1 im Tor der wird. Enke ist ein guter Torwart, hat nun die Einsatzgarantie für die ausstehenden Qualifikationsspiele und dann höchstwahrscheinlich auch für die eventuellen Relegationsspiele; und so grobe Fehler wird der Torwart von Hannover 96 wohl kaum mehr machen, dass noch mal jemand anders die große Chance erhält (mögliche Verletzungen mal vollständig außen vor gelassen).

Ähnlich wie Der Westen sehe ich es dann auch so, dass Wiese kaum als zweiter Torwart zur WM fährt. Warum sollte Löw ihn mitnehmen, wenn mit Adler und Neuer zwei gute und junge Torhüter zur Verfügung stehen?

Wenn man sich allerdings die Leistung der beiden Spieler Wiese und Enke in der letzten Saison und in den ersten Spielen dieser Saison anguckt, ist die Entscheidung gegen Wiese für die nächsten Quali-Spiele wenig nachvollziehbar. Wiese ist der einizige der vier Torhüter, der sich im gesamten letzten Jahr international beweisen konnte und bewiesen hat. Der Kicker stufte ihn ebenfalls am Ende der letzten Saison als neue Nummer 1 ein und auch in dieser Saison wird es wieder nur Wiese sein, der international spielt und sich damit ganz anders beweisen kann (vorausgesetzt, die Bayern machen nicht noch einen Verzweiflungskauf nach drei weiteren Patzern ihres hoffnungsvollen Torhüters heute). Insofern verstehe ich die Reaktion von Allofs und Schaaf schon.

Auch ich habe, ähnlich wie Karsten, lange gedacht, dass Wiese nie in der Nationalmannschaft spielen werde und konnte das sogar verstehen, wenn man die Denkweise von Löw zum Auftreten seiner Nationalspieler und den damit nicht korrespondierenden Charakter von Wiese anguckt. In letzter Zeit sah es für mich allerdings so aus, als könnte sich daran doch noch etwas ändern, zum einen weil Wiese auf einmal doch zunächst in den näheren Kreis der Nationalmannschaft kam und dann sogar nominiert wurde; zum anderen weil Wiese sich doch irgendwie etwas änderte (sehen wir mal von ein paar Aussetzern am Ende der letzten Saison ab).

Die Nichtnominierung jetzt wirkt auf mich dann allerdings doch so, als ob Wiese nie wirklich eine Chance bekommen hatte. Ich hoffe nur, Löw hat ihm das so klar gesagt.

Dass Frings wieder nicht nominiert wurde, ist da nur eine wenig bemerkenswerte Randerscheinung. Hier sollte Löw ihm einfach sagen, dass er ihn nicht mehr nominieren wird und gut ist.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 5, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

4 Kommentare »

  • Karsten sagt:

    Wow, so schnell ändern sich die Zeiten. Meinen Artikel von 2007 (siehe Verlinkung im Beitrag) hatte ich gar nicht mehr auf dem Zettel. Das Motto „was kümmert mich mein Geschwätz von gestern“ ist hier wohl nicht angebracht. Papier ist eben doch geduldig.

    Ich hatte damals anscheinend den richtigen Riecher. Dennoch sehe ich es heute komplett anders. Wiese hat in allen Belangen (auf und neben dem Spielfeld) enorm große Fortschritte gemacht und gehört aus meiner Sicht absolut ins Einser-Trikot. Insbesondere auch deswegen, weil alle anderen Nominierten zwischenzeitlich Schwächeperioden hatten und sich international gar nicht beweisen mussten. Ich würde mir wünschen, dass Löw die Nichtnomierung begründet. Und zwar, indem er die Fertigkeiten der einzelnen Torwarte sachlich gegenüberstellt. Vielleicht gibt es ja tatsächlich Gründe, die wir nicht nachvollziehen können. So wie es jetzt gelaufen ist, kann ich Allofs und Schaafs Erzürnung absolut nachvollziehen.

  • Conti sagt:

    Eigentlich wollte ich Wiese nie im Tor der NM sehen. Enke sehe ich allerdings gegenüber Wiese nicht wirklich vorne. Insb. da Wiese eben internationale Erfahrung hat, die Enke nicht hat /zumindest nicht in den letzten Jahren.

    Wenn Jogi den Neuer ins Tor stellt – geschenkt. Wäre meine Wahl, würde ich auswählen dürfen. Der Junge hats drauf und er hat noch eine gute Saison Zeit es allen zu beweisen. Aber Enke vor Wiese.

    Naja, es gibt leider immer mehr Dinge bei Löw, die ich nie verstehen werde. Allerdings – da hat er Recht – Frings hat in der NM in dieser Form aber so rein gar nichts verloren, nichtmal auf der Bank.

  • Bernhard sagt:

    Der Herr Löw ist für mich immer mehr der Inbegriff des gutbürgerlichen, schwäbischen Oberlehrers, der keine Meineung neben der Seinen zuläßt. Gleichzeitig bringt er es aber nicht fertig, dies auch mal klar auszudrücken, oder jemanden des Unterrichts zu verweisen (s.Frings). Er hält ihn lieber hin. Er tadelt nicht mal.

    Genau dies aber ist das Problem, das er mit Wiese hat. Er hat mit fachlich gut ausgebildetem Blick erkannt, daß Wiese ein richtig, richtig Guter geworden ist, und ihn deshalb vor den Augen der Öffentlichkeit mal eben mitgenommen, hat ihn in diesem komischen Spiel gegen Bayern (?) eingesetzt und eine Halbzeit im Freundschaftsspiel gegen England, glaube ich. Die Öffentlich konnte nun glauben, daß Herr Löw ernsthaft an ihm interssiert sei, daß er ernsthaft eine Chance habe bei ihm, daß er nach dem Leistungsprinzip aufstelle. Niemand konnte ihm vorwerfen, fachlich eine Dummheit begangen zu haben.
    Eingesetzt hat er ihn deswegen aber danach nicht mehr, mal mitgenommen, mal wegen Pokalendspiel zuhause lassen können.
    Und dann kam da eine Aussage von Wiese, die Löw genau in den Kram paßte, die ihn, sollte Wiese weiterhin seine Klasse beweisen, entlasten kann: Sinngemäß ging Tims Aussage in die Richtung, daß er sich Sorge mache, wenn Löw ihn in Hannover oder Leverkusen einsetze, daß ihn die Leute auspfeifen könnten.
    Sorry, Tim, aber nach dem Satz hätte ich auch meine Zweifel. Angst vor dem Publikum? So einen können wir nicht in der NM gebrauchen!
    Allerdings hätte ich das Gespräch gesucht, und Dich vielleicht GERADE in Leverkusen eingesetzt.
    Löw hat gekniffen. Wahrscheinlich weil er das Wort erhebende Spieler nicht mag. Ich frage mich, wann ihm Özil mal zuviel sagt oder Mertesacker…
    Arme deutsche Mannschaft.

  • Stephen sagt:

    Löw hat ein Problem mit Konflikten. Er ist nicht in der Lage, den Spielern ihre Situation einfach ins Gesicht zu sagen. Stattdessen lässt er die Spieler am langen Arm verhungern. Beweisstück a): Kevin Kuranyi, der so lange keine wirkliche Chance bekam, bis er heulend aus dem Stadion rannte. Beweisstück b): Jermaine Jones, der so lange vernachlässigt wurde, bis er in den USA um sportliches Asyl bat. Beweisstück c): Torsten Frings, der auch im Zeitlupentempo ausgebootet wird. Dabei ist das aus sportlicher völlig nachvollziehbar, doch glaube ich nicht, dass Löw sich mal die Zeit genommen hat, Frings zu erklären, dass er unter normalen Umständen eine Rolle in der NM spielen wird.

    Nun hat es also Wiese erwischt. Dabei wird es Andreas Köpke überlassen, vage Aussagen in der Presse zu verbreiten. Wieder gibt es keine klare Ansage und Wiese wird mit Almosen (Freundschaftsspiel gegen Chile) eine Chance vorgegaukelt. Die Tür wird nicht endgültig zugeschlagen, denn vielleicht braucht man den Tim ja doch noch, wenn sich bspw. zwei Keeper verletzen bis zur WM. Vor allem die Aussagen Köpkes zu Enke fand ich lustig. Sinngemäß meinte er ja, dass Enke in drei Spielen erst zwei Buden gefangen hat und das eine grandiose Quote sei. Erstens einmal waren da erst drei Spiele gespielt und nicht gerade gegen Mannschaften, die für eine starke Offensive bekannt sind. Zweitens hieß es in der letzten Saison, dass Enke nix dafür kann, dass Hannover 69 Dinger gefangen hat, aber auf einmal ist Enke Hauptverantwortlicher für nur zwei Gegentore in drei Spielen? Na, da werden sich die Verteidiger auch bedanken.

    Löw setzt die Tendenz fort, sich lieber mit Ja-Sagern zu umgeben. Das sind immer noch gute Kicker in der Nationalmannschaft, keine Frage, aber wenn auch Ballack bald von Bord gehen sollte, sehe ich da keine wirkliche Führungsspieler, die auch mal den Mund während des Spiels aufmachen. Schade, dass Löw zu feige ist, seine Vorstellungen und Wünsche mal klar zu kommunizieren und stattdessen billige Spielchen mit den betroffenen Spielern treibt.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.