Gratulazione e grazie tante!

Bernhard 26. Februar 2009 10 Kommentare Drucken

So.
Lars und ich hatten also Recht.
St.Etienne soll auch ’ne schöne Stadt sein.

PS: Danke ans Antenne-Team!

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 1, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

10 Kommentare »

  • Nordlicht sagt:

    Super!

    Jetzt die Emotionen mitnehmen, einen Chianti darauf nehmen und die Bayern am Sonntag gehörig ägern!

  • Leuchtturm sagt:

    Nach dem 2:2 hatte ich fast Herz stocken für gute 12 Minuten.
    Aber wie unser Team das gespielt hat, war schon richtig gut.

    Und ein kleiner Seitenhieb muss sein: Ich habe keinen auf dem Platz gesehen, der gegen Thomas Schaaf gespielt hat.

    Was sagte Thomas Wolter gerade: „Die Moral stimmt in dieser Mannschaft – so eine Leistung gerade nach dem Cottbus Spiel!“

    Ich bin stolz !!!!!

  • TOM007 sagt:

    Gratulation Werder gut gemacht!

    Eine runde weiter mal sehen was Sonntag geht.

    Glaube wir werden TS wohl noch bis zum Saisonende behalten denkeich nach diesen weiterkommen.

  • lars sagt:

    Fußball im Radio kann so schön sein.

    Vielen Dank, Werder!

  • TOM007 sagt:

    Ja Radio schön und gut aber was war bitteschön mit Werder TV warum waren die denn nicht Live dabei???????

  • Propper sagt:

    Danke an Antenne und danke an NASA – TV für die Ruckelbilder im Internet. ;) An alle Schwarzseher aus dem letzten Beitrag: Wenn das nicht Beweis genug war, dass die Mannschaft und der Trainer noch leben, weiß ichs auch nicht mehr. Ironie an: Wirklich Schade, dass Werder so ein schlechtes Team ist. Ironie aus.

  • TOM007 sagt:

    @Propper

    Was bringt uns der Sieg nun denn wenn wir Sonntag wieder auf die schnauze bekommen?Was ich janicht hoffe.

    Gottseidank gehts nicht gegen die Griechen da hätten wir garnicht hinfahren zu brauchen.

  • Propper sagt:

    @Tom

    Die Jungs spielen so, wie es alle fordern und Du weinst immer noch bzw. schon wieder. Mit so einer Leistung kann das Team jeden schlagen und mit jedem Erfolg wird auch das Selbstvertrauen wieder zurück kommen. Denkt doch mal positiv, statt nach einer halben Stunde nach dem Spiel schon wieder zu klagen….

  • Duff-Bier sagt:

    Habe mich sehr gefreut über das Unentschieden. Dennoch steht kein Grund zur Euphorie. Denn die Saison ist bisher immer noch eine Katastrophe.
    Am Sonntag müssen drei Punkte her.

  • lars sagt:

    Hatte bei den Interviews nach dem Spiel schon das Gefühl, dass der „Sieg“ ganz realistisch eingeschätzt wird und der Blick stark auf Sonntag gerichtet ist.

    Aber wie hier schon oft gesagt: Mit einer solchen Einstellung kann Werder wirklich jeden schlagen.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.