Winterloch bei der BILD

Patrick 21. Januar 2009 7 Kommentare Drucken

Gestern schon schrieb die BILD über die „Verfolgungsjagd von Diego mit der Polizei“, die in Wirklichkeit gar keine Verfolgungsjagd war und heute schreibt in seiner neuen Kolumne von Chaos-Bremen und Sünder Diego.

Lieber Mario, DU musst bitte ganz Ruhig sein, denn deine Fehler und Ausrutscher füllen Bücher. Pardon: Bücherregale. Hat unser Fringser vielleicht dieses Video geschaut, als er einen Blackout im letzten Testspiel hatte?

Erstens ist es kein Chaos-Bremen und vor allem sind wir nicht dem Niedergang geweiht. Natürlich, wir haben eine wirklich bescheidene Hinrunde gespielt und laufen unseren Zielen weit, weit hinterher und es haben sich einige Baustellen aufgetan. Aber das ganze Diego in die Schuhe schieben? Nein, wirklich nicht.

Mit einem muss ich dir aber Recht geben: Wiese und Frings müssen JETZT die Führung übernehmen und die Mannschaft wieder zum Erfolg leiten und weisen – denn das können sie!

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 5, Durchschnitt: 4,80 von 5)
Loading...

7 Kommentare »

  • Trainer Baade sagt:

    Allerdings hat Mario Basler wesentlich mehr am Stecken, wenn ich mal kurz hierauf verweisen darf. Aber die FOTO braucht halt nen neuen Max Merkel.

    „Basler ist bis zum Hals Weltklasse“ lautet ein schönes Zitat aus dem Beitrag dort. Da er jetzt nicht mehr Fußball spielt, sondern nur noch das Ding überm Hals benutzt, …

  • Patrick (Autor) sagt:

    Trainer, beim schreiben des Beitrages habe ich bei google ein paar nette treffer gesucht und nichts gefunden. wieso bin ich eigentlich nicht gleich zu dir gekommen? sorry…

  • Duff-Bier sagt:

    Regt euch doch nicht über Basler auf. So was liest man und schmunzelt. Es gibt doch keinen Grund darüber zu diskutieren.

    Was mir in Bremen allerdings wirklich Sorgen macht ist, dass die Undiszipliniertheiten in Bremen nicht aufhören. Es kommt einfach keine Ruhe rein. Das war mal anders. Das hat Schaaf nicht mehr im Griff.

  • Trainer Baade sagt:

    Wer redet denn hier von ‚aufregen‘? Wir amüsieren uns köstlich.

    „Es gibt doch keinen Grund, darüber zu diskutieren.“ Erstens fehlt da ein Komma und zweitens braucht man auch nicht zu bloggen, wenn man nicht diskutieren will. Und schon mal gar keien Blogs zu lesen, aber …

  • Gabriel sagt:

    Aber echt, Basler soll mal leise sein. Und das BILD wieder übertreibt ist ja auch nichts neues.

    Doof nur das dieser ganze Wirbel um Bremen und Bremens Spieler jetzt das letzte ist was wir brauchen.
    Ich will und erwarte eine Serie!

  • Stephen sagt:

    Ach, der Basler weiß doch wenigstens, worüber er redet. Vielleicht könnte man den noch zu einem Trainingslager der besonderen Art nach Bremen holen. Seminare mit Titeln wie: „Wie verzocke ich mein ganzes Geld?“, „Wie benehme ich mich möglichst dämlich?“ sind dann bestimmt ganz weit vorne in der Teilnehmergunst. Dann kann er ja noch Loddar mitschleppen, der Englischseminare zum Thema: „I hope we have a little bit lucky“ geben kann.

  • Luna sagt:

    Es tut weh mitanzusehen wie ein Herr Basler unmengen von Stuss in irgendwelchen Kommentaren verbreitet. Da muss einer anscheinend unbedingt auf sich selber aufmerksam machen, indem er polarisieren sch… Kommentare verbreitet – naja er scheint es wirklich nötig zu haben – das schwere Los derer, die in Vergessenheit geraten zu drohen (naja, seine Faux-pas können wirklich Bücherregale füllen….).
    Und jetzt hat er es auch noch geschafft – ich habe ihm Zeit und Aufmerksamkeit gewidmet – weil ich mich so über ihn aufregen könnte – anstatt seiner Kommentare sollte er einfach mal die Klappe halten – wenn ich den Namen Basler nur lese reicht mir das schon.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.