Doch International

Patrick 9. Dezember 2008 4 Kommentare Drucken

Also Werder spielt nächstes Jahr weiter International, wenn auch nur im UEFA-Cup. Nach einem verdienten 2 : 1 Sieg vor dem heimischen Publikum gegen , spielte uns Athen noch zu, denn diese gewannen gleichzeitig gegen Famagusta mit 1 : 0.

Kurz zu dem Spiel: In der ersten Halbzeit spielte Inter taktisch Clever, war gut Sortiert, aber nicht mit dem nötigen Zwang zum Torabschluss. Werder tat sich damit schwer, endlich einmal wirksam die gegnerische Abwehr zu überlisten und damit in Führung zu gehen. Inter war eben schon qualifiziert und schonte deshalb auch den ein oder anderen Spieler, womit dieser Sieg nicht überzubewerten ist.
Allerdings kann man unserer Defensive endlich mal keine größeren Probleme und Fehler vorwerfen. Prödl und Merte in der Innenverteidung mit einer Soliden, wenn auch nicht sehr guten Partie.

Halbzeit zwei wurde dann endlich wieder spannender. Die Bremer Spieler endlich mit mehr Zug zum Tor, spielte schneller und cleverer als in Durchgang eins und konnte so sich endlich einige Torchancen erarbeiten. Diese nutzten dann auch Pizarro und Rosenberg, bevor Inter den Anschlusstreffer in der 80. Minute schoss.
Inklusive Nachspielzeit mussten also noch etwas mehr als zehn Minuten gezittert werden, bevor der Schiedsrichter das Spiel dann Abpfiff.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 2, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

4 Kommentare »

  • Conti sagt:

    Özil!!

  • Lars sagt:

    Özil war wirklich super, was mir vor allem an ihm gefällt, ist, dass er richtig nachsetzt und aggressiv ist…würde man gar nicht erwarten, wenn man ihn so sieht…

    Ansonsten halte ich mich mal mit zu viel Positivem zurück und warte damit, bis die nächsten drei Spiele auch gewonnen sind (um hier mal direkt den Anspruch deutlich zu machen!). Vieles im Spielerischen hat nicht funktioniert, an der Einstellung mangelte es nicht, aber ist auch klar, Inter ist ja auch ein großer Name…

    Athen auf Platz 1, Werder holt vier Punkte gegen Inter und keinen Sieg gegen Famagusta…das darf einfach nicht wahr sein…

  • Stephen sagt:

    @Lars: In dieser Situation ist es jetzt ganz wichtig, nicht darüber nachzudenken, was hätte sein können. Ich habe es mir auch verboten. Alleine der Gedanke: „Hätte Almeida auf Zypern das 3:2 gemacht.“. :-(

  • Andre sagt:

    Ohne Stephen jetzt unnötig quälen zu wollen, aber hier wäre der erste Platz eigentlich Pflicht und absolut möglich gewesen, wenn Inter so viele Punkte herschenkt. Selbst das letzte Spiel ausgenommen, wo sie sich unter anderen Voraussetzungen mehr angestrengt hätten, die haben gegen Bremen zu Hause nur 1:1 gespielt und gegen Athen verloren… Mann, Mann, Mann.
    Özil war wirklich super gestern, das macht etwas Hoffnung, dass er den Druck der durch die Abwesenheit von Diego entsteht, da er nun der Mann fürs Kreative ist, einigermaßen verkraften wird. Leider taucht er noch relativ oft ab, wenn die Mannschaft insgesamt nicht so ganz da ist, aber er ist ja noch sehr jung.
    Über die Abwehr würde ich mir im Übrigen kein Urteilerlauben wollen, dafür hat Inter einfach viel zu wenig Offensivdrang gezeigt. Wenn man böse ist könnte man sagen, dass sich einmal kurz angestrengt haben und dann auch das Tor gemacht haben. Ähnlich wie gegen Frankfurt und Hertha gibt das Spiel es einfach nicht her, hier von einer Verbesserung zu reden.
    Außerdem war die erste Halbzeit eigentlich eher MIst, wenn man die Gegenwehr mit einbezieht. Im Prinzip ist Bremen nur zweimal (?) in den Strafraum gekommen, ansonsten ist es einfach gar nicht gelungen Torchancen herauszuspielen. Dominanz im Mittelfeld weil der Gegner nicht mitspielen will ist halt irgendwie auch wenig aussagekräftig. Schön, dass es dann in 2. HZ besser geworden ist und zwei Tore gegen Inter muss man auch erst mal machen, denn auch wenn sie sich nicht sehr viel Mühe gaben was fürs Spiel zu tun – was die Abwehrarbeit angeht waren sie nicht unbedingt lustlos oder passiv. Als Fazit einmal mehr, dass man nix Genaues einfach nicht weiß. Das Spiel gegen Wolfsburg kann wieder mal so oder so ausgehen. Eigentlich ists mir schon fast egal, Hauptsache Winterpause, Durchschnaufen, Sammeln, den Kader in Ruhe analysieren, sich Besinnen und dann 2009 angreifen. Mit TS und KA hoffentlich.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.