Fußball-Lehrgang: So verhindert man Tore

Lars 20. Oktober 2008 8 Kommentare Drucken

„Wenn wir wüssten woran es liegt, dann hätten wir keine 19 Gegentore auf dem Konto.“

Nicht nur Sebastian Boenisch ist ratlos. 19 Gegentore in den ersten acht Spielen sind schlimm genug, obwohl es derzeit anscheinend einen echten Trend zum Gegentor gibt, nur noch drei Mannschaften sind hier einstellig. Angesichts einer solchen Bilanz ist es allerdings schon sehr erstaunlich, dass es immer noch ein Torwart, zwei Abwehrspieler und ein defensiver Mittelfeldspieler von uns in das Aufgebot der Nationalmannschaft schaffen, auch wenn sie nicht alle immer spielen. Da muss es doch bessere oder erfolgreichere deutsche Defensivspieler geben…?

Wenn man aber sieht, wie manche Tore gegen Werder geschossen werden, frage ich mich schon langsam, ob unsere Spieler da überhaupt noch lernfähig sind? Ich kann mir nicht vorstellen, dass Schaaf den Spielern im Training sagt, dass sie nach einer eigenen Ecke bitteschön langsam nach hinten traben und dabei den Gegenspielern zuschauen sollen, wie sie mit einzwei Pässen das Spielfeld überbrücken und alleine vor Wiese stehen. Oder dass sie bitte immer, wenn sie selber ein Tor geschossen haben, sich so orientierungslos verhalten sollen, dass die gegnerische Mannschaft gar nicht anders kann, als im direkten Gegenzug ein Tor zu schießen.

Könnte man sich bei der nächsten Einkaufsrunde für die Abwehr bitte auf Schnelligkeit als eines der Ausschlusskriterien einigen? Oder ist es möglich, Clemens Fritz zu vermitteln, dass er ruhig nach hinten genauso schnell laufen darf wie nach vorne?

In der Champions League sieht es ja noch ganz gut aus, nur leider scheint die Fähigkeit, Tore zu verhindern, umgekehrt proportional zur Fähigkeit, Tore zu schießen, zu steigen. Kann die Mannschaft eigentlich nur entweder oder? Entweder mit allen Mann stürmen oder genau so total verteidigen? Ich lebe für solche Spiele wie gegen die Bayern oder gegen Hoffenheim, auch deswegen bin ich so froh, Fan von Werder Bremen zu sein.Ich möchte aber bitteschön beides haben: begeisternd nach vorne spielen und gewinnen. Vor allem gegen Dortmund.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 5, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

8 Kommentare »

  • Duff-Bier sagt:

    Es gibt halt jetzt die Quittung dafür das man den Kader überschätzt hat und für die schwache Transferpolitik der letzten beiden Jahren. Man hat auf dem Transfermarkt mit Leuten wie Tosic und Sanogo einen riesen Scheiss geholt. Sanogo hat für mich nichts in der Bundesliga zu suchen. Man hat immer noch auf Frank Baumann im defensiven Mittelfeld gebaut. Dort haben wir ein Riesenproblem. Ein Durchschnittsverein wie Hertha BSC hat auf dieser Position mit Cicero und Kacar zwei ganz starke Leute. Beiden wären auch für Bremen finanzierbar gewesen. Genauso wie Josue von Wolfsburg. Aber nein, ein sturer Schaaf geht lieber mit seinem Spezi Baumann unter. Man hat ein Riesenloch auf der Position des LV. Leverkusen hat mit Michal Kadlec noch während der Saison einen ganz starken Mann geholt. Den hätte ich auch gerne in Bremen gesehen. Der war noch billiger als das große Talent Boenisch. KA hat in den letzten Jahren schwer nachgelassen mit seiner guten Nase. Es wird Zeit in Bremen jetzt zu investieren. Denn mit diesem Kader kann man auch mal schwer auf die Schnauze fallen.
    Des weiteren kommt noch hinzu das der Trainer nicht aus seinen Fehlern lernt. Ständing wird man ausgekontert. Entweder Schaaf sieht das nicht oder Schaaf weisst die Mannschaft darauf hin aber das Team reagiert nicht darauf. Das heißt für mich, dass Schaaf nicht mehr an seine Spieler dran kommt. Dann müsste man sich von ihm trennen. Ich will jetzt nicht schon wieder eine Trainerdiskussion anfangen aber ich wäre für einen neuen Coach, da ich das Gefühl habe das neuer Schwung reinkommen muss. Unter Schaaf bleibt immer alles beim alten. Nichts passiert mehr.

  • Würstchen-Ulli sagt:

    ich kann mich meinem Vorredner leider nur anschließen.
    2-3 Gegentore einzukalkulieren, in der Hoffnung, man würde ja schon eins mehr schiessen – zumindest kommt es einem zur Zeit so vor – geht einfach nicht mehr. Es würde mehr bringen wenn man jetzt sagt: wir spielen tendenziell von Anfang an erstmal EINWENIG defensiver, versuchen Ordnung rein zu bekommen und dann kontrolliert ein Offensivspiel aufzubauen. Im moment kommt es mir teilweise wie ein Hühnerstall vor. Keiner weiß so richtig wo der andere ist, Pässe kommen zwar „in den Lauf“ bloß nicht in den vom eigenen Mann!
    ich bin etwas genervt von unserer Mannschaft :(

  • Lars (Autor) sagt:

    Wobei man wohl fairerweise sagen muss, dass es in der ersten Halbzeit gegen Dortmund in Sachen Defensive eigentlich ganz gut lief, nur fehlte dann auch auch folgerichtig nach vorne die nötige Durchschlagskraft. Werder hatte zwar sehr viel mehr Ballbesitz und selbiger lief auch gut, aber eben keine Tore.

    Der Foulelfmeter hat das Konzept des ruhigen Spiels und des Warten auf das Tor dann über den Haufen geworfen; dann ging das Spektakel wieder los.

    Grundsätzlich sehe ich die Spieler sehr viel mehr in der Pflicht, endlich Wesentliches zu ändern.

  • Jan sagt:

    Leider denke ich auch, dass der Kader mittlerweile sehr überschätzt wird.

    Man hat in dn beiden letzten Spielzeiten nicht wirklich viel investiert, was ja nicht gleich schlecht sein muß, wenn man eine eingespielte Mannschaft hat.

    Davon sieht man meines Erachtens im Moment aber wenig. Die Mannschaft schaft es derzeit einfach nicht, einen Vorsprung auch einmal so zu verwalten, dass man am Ende nicht mit „leeren“ Händen dasteht.

    Vielleicht muß man auch einfach ehrlich sein und feststellen, dass Bremen die finanziellen Möglichkeiten fehlen imMoment weiter oben mitzuspielen. Aber dann muss man einigen Spielern vielleicht auch klar machen, dass man mit diesen Leistungen in der nächsten Saison nicht CL spielt. Vielleicht nicht mal Uefa Cup. Und damit 4 Mio pro Jahr für den einen oder anderen nicht mehr drin sind.

    Ich fänds schade. Lass mich aber gerne im Laufe der Saison noch positiv überraschen! ;-)

  • Duff-Bier sagt:

    Man hat schon investiert. Aber man hat fast nur Scheisse gekauft. Sanogo für 5,5 Mio. Das ist der niemals wert. Konnte man am Samstag sehen. Der hat doch keine Qualität für die Bundesliga. Der kann nur die Kauleiste aufreissen und Forderungen stellen. Wie kann man für so einen limitierten Stürmer so viel Geld zahlen. Und ihn als einzigen Klose-Ersatz holen?
    Das mit Carlos Alberto war halt Pech. Es hat halt nicht geklappt mit ihm. Vielleicht kommt er nochmal zurück und wir haben noch was von den 8 Mio.
    Boenisch war mit 3,5 Mio auch nicht gerade billig und ist auch noch keine Verstärkung.
    Tosic hat zwar nur knapp 2 Mio gekostet. Aber das Geld ist ja auch erst einmal weg.
    Da kann mal sehen wieviel Geld man letzes Jahr verbrannt hat. Außer Özils nur Mist.
    Diese Saison hat man erstmal gar nichts investiert. Nur 2,5 Mio Prödl. Und der ist momentan auch noch keine Verstürkung. Wenn man nix investiert dann kann man ja auch nichts falsch machen. Stimmt es Herr Schaaf und Herr Allofs? Dazu noch die 1,5 Mio Leihgebühr für Pizarro. Gut angelegtes Geld. Aber leider keine Kaufoption.
    Also Geld hat Bremen in den letzen beiden Jahren schon ausgeben.
    Hinzu kommt das Frings nicht mehr die alte Form hat, dass Herr Schaaf immer noch einen Baumann mitschleppt. Scheiss egal wie der spielt.
    Hinzu kommen immer noch die gleichen taktischen Fehler von Mannschaft und besonders vom Trainer.
    Man kann nicht immer nur auf Diego hoffen, dass der wie in den letzten beiden Jahren alles alleine macht. Geht nicht immer. Daher wird es Zeit in Bremen zu reagieren und endlich aufzuwachen. Besonders hoffe ich da auf Herr Allofs. Da ich bei Herrn Schaaf die Hoffnung schon verlore habe. Der ist zu betriebsblind geworden. Sieht schon lange keine Fehler mehr.

  • Dieter sagt:

    Eins ist klar Werder braucht Verstärkung hinten.

  • Tingel sagt:

    Das Werder momentan nicht so gut dasteht ärgert mich auch… das Einzige was mich davon abhält sauer zu werden ist die Tatsache das die Bayern genauso schlecht dastehen ;)
    Am Ende wirds schon alles gut…

  • Stephen sagt:

    @ Duff: Dann sag doch mal, wer den frischen Wind bringen soll.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.