CL: Fazit gegen Inter

Patrick 2. Oktober 2008 11 Kommentare Drucken

So, dass Hinspiel gegen wäre geschafft. Im Gegensatz zu dem Spiel gegen die TSG „1899“ Hoffenheim, liefen statt Fritz und Boenisch die defensiveren Pasanen und Prödl auf.
Das ganze führte zwar zu einer leichten Stabilisation der Abwehrreihe, aber auch Prödl lies einige Schwächen erkennen, auf der anderen Seite lieferte Pasanen ein leicht besseres Spiel ab. Also auch hier war der Wechsel nicht der heilige Gral.
In der Innenverteidigung lies Naldo – bis auf eine starke Szene in der zweiten Halbzeit – jegliche Glanzpunkte aus, konnte zwar durch seinen Freistoß am Ende des Spieles fast das zweite Tor für die Bremer vorbereiten, aber eben nur fast. Mertesacker erwischte zwar auch keinen super Tag, wirkte aber in allen Aktionen sicherer als sein Nebenmann.
Baumann konnte sich in der ersten Halbzeit überhaupt nicht durchsetzen, wirkte unsicher in allen Aktionen und verursachte durch seinen zu ungenauen und zaghaften Pass das Gegentor in der 12. Minute. Diego und Özil wollten viel, konnten sich aber oftmals nicht durchsetzen, versuchten es die ganze Zeit durch die Mitte, anstatt den Raum gemeinsam mit Frings zu öffnen und den Ball über die Außenbahnen laufen zu lassen. Özil allerdings wieder mit dem „tödlichen“ Pass quer über den Inter-Straufraum, der zum Torerfolg führte.
Wenn der Ball dann doch endlich mal über Außen kam, zerfiel die Mailänder Abwehr zusehens.
Im Sturm fiel nur Pizarro auf, dieser bekam den Ball beim Pfostentreffer und am Ende des Spieles nach dem Freistoss den Ball nicht richtig unter Kontrolle. Als Lohn seiner Arbeit durfte er seinem Ex-Trainer auch noch beweisen, dass er Tore schiessen kann.
Rosenberg sehr schwach, Stand selten richtig, konnte auch dem Team kaum weiterhelfen, sein Ersatz Aaron Hunt machte es dann aber auch nicht besser.

Im Gesamten gesehen, war Werder in der ersten Halbzeit über weite Strecken unterlegen und wirkte wie erstarrt vor den Großen von Inter. In der zweiten Halbzeit kam Werder dann endlich und wurde auch mit einem Tor belohnt. Das Unentschieden geht vollkommen in Ordnung, auf beiden Seiten herrschte teilweise viel Glück, dass es nicht den ein oder anderen Gegentreffer gab.


Noch ein kleiner Kommentar zum Premiere-Moderator (war es der selbe wie auf Sat1? Herr Fuss?):
Junge, wenn du kein Bock hast, bleib Zuhause! Bitte. Was war das denn gestern Abend? Ständige Wiederholungen von Fakten:
„…der ist 35-Jahre alt. Wahnsinn was da noch geht!“, „langweiliges Spiel und versuchen das der eigenen Anhängerschaft als den heiligen Gral der Taktik zu verkaufen!“… „Cesar ist kein Rückhalt“ etc… Ja is gut, ich weiß es…
Selten war ich so genervt und vor allem gelangweilt von einem Kommentator wie das gestern Abend… Sorry, aber das ging gar nicht!

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 3, Durchschnitt: 3,00 von 5)
Loading...

11 Kommentare »

  • toe sagt:

    Dafuer gabs gestern auf Sat1 ein groszartiges Zitat des Kommentators, welches mich fuer den ansonsten miesen Kommentar entschaedigte:

    „Wenn eine italienische Mannschaft erstmal in Fuehrung geht, dann wird es sehr schwer, diese noch haushoch zu schlagen.“

  • Stephen sagt:

    Sehr schön zusammengefasst. Der Punkt geht in Ordnung. Mich wundert auch heute noch die lasche Einstellung der Italiener nach dem 1:0. Aber egal, der Punkt ist sicher gut fürs Selbstvertrauen, auch wenn man jetzt nicht durchdrehen sollte. Gegen Athen und Famagusta kommt es dann drauf an, die nötigen Punkte zu holen.

  • Heiner sagt:

    Danke für den Kommentar zum Kommentator!
    Schlimm, sich von so einem unfähigen Typen ständig anhören zu müssen, wie lahm das Spiel ist. Kein Wunder, wenn dann vereinzelte Zuschauer anfangen zu murren: „Können wir nicht umschalten, der Typ sagt doch auch, dass das Spiel langweilig ist“. Ich möchte mal wissen, was der erwartet hat, einen Kantersieg für Werder?

  • Markus sagt:

    Kommentator beim Premiere-„Champions TV“ in SAT.1 war Marcel Reif.
    Eine mäßige Partie hat er meiner Meinung nach noch mäßiger gemacht, keine Höhen drin, keine Spannung hat sich aufgebaut, schade drum (nebenbei nur halbvolles Stadion, bei jeder zwischenszene hat man die leeren Blöcke gesehen, einfach keine CL-Atmosphäre)

  • Patrick (Autor) sagt:

    okay zu marcel reif kann ich keinen kommentar abgeben, hab ich ja nicht gehört… aber scheint genauso schlecht gewesen zu sein :-)
    aber die stimmung im werder block muss ganz gut gewesen sein, viel gehört im TV…

    lg patrick

  • Andre sagt:

    Ich fand den Kommentator bei Premiere gestern ausgesprochen gut muss ich sagen. Schön dezent, teilweise mit einer sehr guten Ergänzung zum Fersehbild, und dass das Spiel teils langweilig und ohne Pfeffer geführt wurde steht ja mehr oder weniger außer Frage, da nervt mich dann auch nichts mehr, als wenn einer versucht bei ewigen Querpässen irgendeine Dramatik reinzukriegen.

  • cons sagt:

    ich glaube du springst zu hart mit den spielern um. ich finde, sie haben ein ordentliches spiel gezeigt. an pizarro habe ich vielleicht gesteigerte anforderungen, aber meiner meinung nach hätte er mind. zwei tore schiessen MÜSSEN. nunja, so wars eben nur ein unentschieden…

  • patrick (Autor) sagt:

    @cons: das kommt darauf an, welche ansprüche man anmeldet. und für werder lautet der anspruch international mind. 1/8-Finale und national den Meistertitel zu holen, zumindest wenigstens den CL-Quali-Platz zu erreichen.
    Und dafür sind meiner Meinung nach die Leistungen einfach nicht auf einem 100%igen Stand!
    Naja der kicker (hab ihn gerade in der Hand) denkt größtenteils das gleiche wenn ich mir die Noten und den Bericht durchlese.

    Es ist ja nicht so, dass ich das Spiel sehr schlecht fand, aber für dieses Niveau war das eben absolut keine Glanzleistung, es ist eben immer mein Wunsch, „meine“ Mannschaft einen optimalen Fussball spielen zu sehen und ich weiß das sie das können, nur man ruft es leider nicht komplett ab!

    Die Kritik entsteht ja aus der Liebe zu Werder.

    lg patrick

  • Mo sagt:

    Also Marcel Reif hat das auf jeden Fall nochmal getoppt.Der Typ hat echt komplett einen an der Waffel !

  • Tingel sagt:

    ohman… ich brauch mir nur Pasanen beim 4ten Stuttgarter Treffer anschauen… da frag ich mich was da nur los war.

  • Conti sagt:

    gestern war gar nix los. Müdigkeit, Konzentration, was auch immer. Da lief ja gar nix zusammen.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.