1. Runde DFB Pokal – Eintracht Nordhorn

Patrick 9. August 2008 3 Kommentare Drucken

Der genaue Spielausgang befindet sich am Ende dieses Artikels

Nachdem wir den gestrigen Ailton-Schock alle etwas haben sacken lassen, geht es heute in der 1. Runde des DFB-Pokals gegen .

Bis aus Tosic und Diego die bei der Olympia-Auswahl ihrer Länder sind, tritt Werder mit der besten Besetzung auf.

Im Tor steht Tim Wiese, davor laufen Fritz, Prödl, Naldo und Bönisch auf, dass Mittelfeld besteht aus Baumann, Frings, Jensen und Hunt in der bekannten Raute, während im Sturm Rosenberg und Almeida für die Tore sorgen sollen.

Das wir den Gegner nicht unterschätzen sollten, haben die Jungs wohl noch gegen Pirmasens im Gedächtnis und so sehe ich keine großen Gefahren.

In der ersten Halbzeit, die eben ihren Schlusspunkt fand, haben die Jungs – bis auf einen kleinen Fehler – alles richtig gemacht. Mit einem satten 4 : 1 geht es in die Kabine, für die Tore sorgten Rosenberg (6., 31.) und Almeida (15., 22.). Für Nordhorn schoss Brode (36.) per Nachschuss den „Anschlusstreffer“!

Sollten unsere Jungs auch in der Bundesliga so zielsicher Treffen, dürfte die Stürmerdiskussion schnell eingestellt sein. Nun dürfen wir gespannt auf die Auswechslungen warten, ich würde schätzen, dass Hunt und Sanogo in den Sturm kommen und Frings geschont wird.

EDIT – 17:05

2. Halbzeit, 75. Minute

1 : 9 (50. Almeida, 55. & 74. Rosenberg, 72. Sanogo, 75. Vranjes)

2. Halbzeit – Endstand

3 : 9 (81. Novaku, 90. Nakar)

Werder zieht mit diesem Sieg somit in die zweite Runde des DFP-Pokales ein und zeigt die gewohnten Defensivschwächen, während in der Offensive das Bollwerk Bremen den Gegner in Grund und Boden spielte. Mit viel Druck und sehr guten Szenen lies man Nordhorn keine Chance und bewies wieder Klasse.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 4, Durchschnitt: 1,25 von 5)
Loading...

3 Kommentare »

  • Lars sagt:

    So, mit Gladbach hätten wir schon mal gleichgezogen…

  • Nordhorn ist nicht Schalke | blog41.de sagt:

    […] “Werder ist gut aufgestellt” ist die derzeitige, offizielle Linie am Osterdeich. Und sicherlich sind alle vier Offensivkräfte veritable Fußballer. Aber die Torgarantie eines Miro Klose haben sie noch nicht gefunden. Und ohne einen vergleichbaren Spieler, oder einem der das Zeug dazu hätte bei Werder zu einem Weltklasse-Stürmer zu reifen, wird es schwierig langfristig im Kampf um die Plätze 1 und 2 gegen die hochgerüstete Konkurrenz aus dem Voralpenland bzw. aus dem Pott zu bestehen. Trotz neun Toren in Nordhorn. […]

  • Leuchtturm sagt:

    Torgarantie = Miro Klose ? klingt ja ganz gut, ist aber auch nur eine Medienhülse – wollen mal schauen, wer diese Saison mehr Tore schießt.

    Und warum sich Rosi und Hugo nicht zu Weltklassestürmer entwickeln sollten, wenn sie von Diego, Jensen, Özil, Frings, Fritz und Tosic ordentlich gefüttert werden ?!!

    Soll heißen: Ich halte schon ne menge von Rosenberg und auch Almaida ist noch jung und kann sich weiterentwickeln !

    Und wenn es schon heißt “ Nordhorn ist nicht Schalke“ könne man auch meinen: „HSV ist nicht Erfurt“

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.