Nach dem Sommer ist vor dem Sommer

Jonathan 5. August 2008 12 Kommentare Drucken

Meine persönliche Kritik an . Nein, schaut nicht gleich weg, Werder ist immer noch grün, Thomas noch immer der beste Trainer der Welt, Klaus ist eigentlich auch noch ne super – aber anscheinend ist sein, des Klauses sein, chronisch geworden.

Dieser Sommer war und ist noch heiß, zumindest Stellenweise. Die EM tat sein bestes, Fussball erfreute uns und wir alle dachten, danach gehts los – der große Spielermarkt. Es wird laut gebrüllt, die Reichen holen sich die teuren, die mittleren finden die goldenen Fische dazwischen und die armen gehen leer aus. So wie jeden Sommer und jeden Winter.
Doch dieses Jahr blieb es still, gelegentlich hörte man einen einzelnen Schrei. „Wir suchen Christiano Ronaldo“ z.B. oder „Gebt uns Van der Vaart“, aber viel mehr gab es nicht. Eine fast schon unheimliche Stille.

Und wie man es an der kleinen Weser so kennt, hier blüht das Leben, egal ob Sonne oder Regen. Die Hanseaten denken erst vor dem Kauf und zahlen meist weniger als andere. Handeln will halt gelernt sein. So erging es auch einem Herrn Klaus Allofs. Er kam an die Weser, lernte und wurde schliesslich zur besten Spürnase auf dem .
Doch nach all den Jahren und dem stettigen Wachstum – warum geht es nicht weiter?
Schon vergangenen Sommer merkte man den leichten Schnupfen in seiner Nase.
Ein Weltfussballer ging, ein Stürmer nach Maß, versprochen wurde ein Vertretter. Aber es kam keiner, ausser einer Notlösung um überhaupt etwas aufstellen zu können.
Und dann war da noch dieser Brasilianer, nach ewigem Tauziehen kam er doch, was hatten wir auch anderes erwartet. Aber was ist das für ein Mensch gewesen? Hat sich Klaus doch zu sehr an seiner Nase herumführen lassen?
Und diesen Sommer, noch mehr altbekannte und beliebte Leistungsträger verlassen uns. Borowski und das Wunder Klasnics. Versprochen wurden Vertretter. Aber bisher kam keiner, ausser einer Nachwuchslösung.
Dabei waren wir dieses Jahr schon viel weiter. Wir hatten schon jemanden, er wollte – sogar für weniger Geld. Aber dann hörte Klaus auf sich um ihn zu bemühen. Der Spieler reiste zu einem anderen Club, zum anschauen hieß es. Er entschied sich für ihn – obwohl er kaltes russisches (geographisch) Wetter erwarten muss.
Er hieß .
Er wollte schon lange zu uns wechseln – obwohl er bei Donezk deutlich mehr verdienen konnte, und das Stand zu jedem Zeitpunkt der Verhandlungen im Raum. Aber Klaus war sich viel zu sicher, er machte den schweren Fehler nicht alle Register zu ziehen um ihn weiter bei der Stange zu halten.
Warum hatte man ihn nicht nach Bremen eingeladen, warum zeigte man ihm nicht den Verein und die Stadt Bremen ähnlich wie es Donezk gemacht hatte? Besonders nachdem Moreno einem so hohem Druck ausgesetzt wurde umbedingt zu Donezk zu wechseln? Schliesslich wurde er von seinem gesamten Umfeld dazu gedrängt, obwohl er zu Werder wollte.
Und die einzige Antwort die wir bekammen war „Das ist uns zu teuer geworden“ und „Es kann nicht sein, was nicht sein darf“.

Nach einem so quälendem Sommer wie der letzte mit einer so katastrophalen Stürmersuche ist das letzte was man sich erlauben darf, eine noch katastrophaleren Stürmersuche. Das größte Problem ist dabei Moreno als zentrale Rolle in der Planungen. Werders gesamte zeitliche Planung bezüglich der Neuverpflichtungen und Vorbereitung die fast ausschliesslich auf ihm beruhte war damit vollkommen hinfällig.

PS: Dies war eine persönliche Meinung mit diversen Eindrücken von diversen Usern aus dem Worum.org Werder Forum und anderen Menschen.
Insbesondere habe ich hier Posts von unserem neuen „Internetmeister“ TheBrain verwertet (ich hoffe es stört dich nicht), was seit kurzem zum guten Ton unter Journalisten und Schreibern gehört.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 5, Durchschnitt: 3,40 von 5)
Loading...

12 Kommentare »

  • Borttronic sagt:

    Ganz so schlimm finde ich das eigentlich nicht, dass bis jetzt kein „Vertreter“ gekommen ist. Mit Hunt und Özil sind zwei sehr junge, deutsche und talentierte Spieler im Kader, die die Borowski-Position selbst sehr gut spielen können. Bedarf? Nein, eigentlich nicht.

    Im Sturm ist Werder mit Almeida, Sanogo, Rosenberg, Harnik eigentlich auch gut aufgestellt. Alle vier sind jung und steigern sich von Jahr zu Jahr. Denen unbedingt einen weiteren Top-Mann vor die Nase setzen? Ja, kann man machen, muss man aber nicht unbedingt.

    Warum sollen Rosenberg oder Sanogo oder Almeida oder Harnik nicht durchstarten und die von vielen Fans geforderten 20 Tore machen? Potential dazu haben sie.

    Ja, ich hätte mir auch einen neuen Stürmer – einen Kracher – gewünscht, aber nur, um hinter den anderen Vereinen nicht zurück zu stecken.

    Boros und Klasnics Abgang tut weh, aber seien wir ehrlich: beide haben in der letzten Saison nicht viel und auch nicht immer gut gespielt.

  • Zum Stand der Transfers bei Werder Exil sagt:

    […] Werderblog habe ich einen interessanten Post gelesen, den ich dort zwar auch kommentiert habe, den ich aber […]

  • Jonathan (Autor) sagt:

    Ich finde es auch nciht soo schlimm, zumal ich ja in meinem vorherigen Post genau darauf eingegangen bin.
    Aber ein wenig macht mich die ganze Geschichte schon stutzig, daher wollte ich einfach mal versuchen, dass ganze etwas genau zu beschreiben.

  • gw-xberger sagt:

    Moreno:
    Wie wäre es hiermit: KA hat sich verspekuliert. Meiner Schätzung nach haben die dem guten Moreno nicht zugesagt, weil so etwas verplichtet. Zu dieser Schätzung gehört weiter, dass es Podolski sein sollte. Der wäre von den Bayern aber nur (teuer) freigegeben worden, wenn Gomez von Stuttgart zu den Bayern transferiert worden wäre. Das ist nun nicht eingetreten. Somit sind alle Optionen weg.
    Ob KA noch ein Bunny aus dem Hut zaubern kann ist fraglich. Für Platz drei kann es mit dem Bestand ja vielleicht noch reichen, zumal HSV ja absteigt, ohne van der Vaart ;-)

  • Borttronic sagt:

    Keine schlechte Vermutung. Ich habe aber folgende Theorie:

    Nummer 1 auf der Liste war Podolski. Wäre soweit auch klar gegangen unter der Voraussetzung, Gomez kommt. Gomez kam nicht, also war die Podolski-Option weg.

    Nummer 2 auf der Liste war Moreno. Ich vermute schon, dass man sich halbwegs einig war, aber dadurch, dass das Thema Nummer 1 akut wurde, hat man sich dort tatsächlich verspekuliert. Andererseits weiß man auch nicht, wie tief Donezk ins Portemonnaie gegriffen hat. Wenn die Kohle stimmt, dann ist Donezk dann auf einmal auch eine tolle Stadt.

    Dass KA noch mindestens einen Spieler auf der Liste hat, bin ich mir sicher. Ob dieser Spieler aber auch noch kurzfristig kommt, weiß ich nicht.

  • Duff-Bier sagt:

    Ich finde den Artikel gut denn die Kritik an KA ist absolut berechtigt. Die Nase ist nicht nur verstopft sie scheint momentan gar nicht mehr zu funktionieren. Ich finde es katastrophal das sich Werder bisher noch nicht verstärkt. Alle anderen Teams die in der BL oben mitspielen haben sich verstärkt. Schalke, Leverkusen und Woflfsburg werden stark sein. Dazu noch Bayern.
    Ich werfe KA das er nach Moreno keinen Plan B in der Tasche hatte. Er war sich bei Moreno zu sicher. Der Transfer ist geplatzt. Er hatte keine Alternative. Bei Poldi hatten wir nie eine Chance. Der wäre eher zurück nach Köln gegangen. Ricardo Oliveira, Pizarro oder Fred sind für uns zu teuer. Kein Problem. Dann hätte er sich früher um eine gute Alternative aus der Bundesliga bemühen müssen. Pantelic ist ein guter Mann, Petric oder Sestak auch. Zwar sind das nicht die Super-Stürmer aber ich halte die immer noch für besser als Hugo Almeida und besonders als Sanogo. Mit diesem Kader finde ich sehr fahrlässig in die Saison zu gehen. Der Kader ist die durch die Abgänge schwächer geworden. Klose ist immer noch nicht ersetzt worden. Wie konnte er nur damals Sanogo kaufen. Ein Durchschnittsspieler der uns nicht weiterhilft. Bei CA mache ich ihm keinen Vorwurf. Das passiert immer mal. Aber Tosic und Sanogo sind unterer Durchschnitt. Wir haben ein paar gute Talente die es schaffen können aber darauf zu hoffen ist halt sehr riskant. KA hat einfach gepennt dieses Jahr. Die ständigen Durchhalteparolen. Der Markt ist noch vier Wochen offen aber es wird immer schwieriger. Wenn wir im nächsen Jahr die CL nicht erreichen und die Gefahr sehe ich dann sind Diego und Merte weg. Dann brauchen wir uns über solche Sachen keine Gedanken machen. Dann sind froh wenn es in UI-Cup geht. Diese schlechten und ängstlichen Transferpolitik kann ich nicht nachvollziehen.

  • Borttronic sagt:

    Ist das nicht etwas arg schwarz gemalt? Tosic wurde von Anfang an klar als Backup für Womé verpflichtet – eigentlich war Womé auf links gesetzt. Als es absehbar war, dass er länger ausfällt, hat man Boenisch gekauft. Sehr gute Verpflichtung. Dass er direkt wieder lange ausfällt, kann man wohl keinem (ausser dem Fussballgott) vorwerfen.

    Die Verpflichtung von Sanogo war ok. Sie war kein Highlight, aber sie war ok. Mal ehrlich, wenn eine Mannschaft 76 Tore schießt und zwei Stürmer 10 und mehr Tore machen, dann kann das nicht verkehrt sein. Dazu kommt, dass Sanogo ein Stürmertyp ist, den Werder so nicht im Kader hat.

    Interessant ist doch gerade, dass Werder aktuell 3,5 Stürmer auf dem gleichen Niveau hat, die auch noch alle unterschiedliche Spielertypen sind. Danach würden sich alle anderen Vereine die Finger lecken. Wo gibt es das denn noch?

    Sicherlich sind Pantelic und auch Petric gute Stürmer, aber ich bin mir nicht sicher, ob sie Werder wirklich weiterhelfen würden. Was macht Dich so sicher, dass ein Pantelic, ein Petric oder auch ein Sestak besser sind als die Stürmer, die Werder im Kader hat?

    Ganz ehrlich? In der Breite ist Werder verdammt gut besetzt – gerade im Sturm. In der Spitze könnte, muss aber nichts passieren. Da kann ich Allofs dann verstehen, wenn er sagt, es wird nicht auf Teufel komm heraus gekauft.

    Bayern wird nächste Saison sicherlich wieder stark sein, Schalke auch (das waren sie letzte Saison auch), ob sie stärker sind als Werder, nur weil sie Engelaar und Farfan verpflichtet haben? Don’t know.

    Auch Wolfsburg wird stärker, aber stärker als Werder, nur weil sie zwei Italiener verpflichtet haben? Auch das würde ich so nicht unterschreiben.

    Ich sehe Werder definitiv unter den Top3. Warum? Weil sich das Team kennt, weil man kaum Spieler integrieren muss und weil man gerade in der Spitze vollkommen unausrechenbar ist – egal, wen Schaaf aufstellt, derjenige ist immer für ein Tor gut. Egal, ob er Almeida, Sanogo, Rosenberg, Harnik oder Borttronic heißt.

  • Andreas sagt:

    Hallo ? Hallo ?
    Jungens, ist eine neue Saison nur dann gut, wenn wir Unsummen in neuen Spieler investiert haben ? Spielt ihr eigentlich zuviel FM oder so ?

    Mann mann mann,
    wenn dieses Jahr keiner dabei war, der uns für angemessenes Geld angemessen verstärkt hätte, dann ist das halt so. Ist deswegen der Mond rot ?

    Gebt doch den Spielern eine Chance, die da sind, und schreit nicht immer nach den neuen Superstars, die die allermeisten von Euch noch nie ( außer vielleicht bei Youtube ) gesehen haben. Oder wer von Euch hat schonmal Moreno wirklich gesehen, oder Olivera, oder Diogo ? Na ?

    Also

    bis dann

  • Jonathan (Autor) sagt:

    Ich verweise hier nochmal auf meinen vorherigen Post … dieser ist fast schon mit einem ironischen Auge geschrieben worden.
    Eventuell wollte der Zeigefinger den anderen auch mal Zeigen, was er so kann :)

  • Stephen sagt:

    Ich denke nicht, dass eine Saisonvorbereitung nur dann toll ist, wenn man 30 Millionen Euro für neue Spieler ausgegeben hat. Fakt ist aber doch, dass auch innerhalb der Mannschaft das Gefühl da ist, man sollte im Sturm noch nachlegen. Sanogo war letzte Rückrunde nicht existent. Almeida hatte immer wieder gute Phasen, dann war lange nichts. Und Harnik muss mal lernen, die Dinger zu machen. Rosenberg war da noch der Konstanteste von den Jungs vorne. Klar, wenn Rosenberg noch einen SChritt macht und die anderen auch, dann ist diese Diskussion vielleicht auch eine Art mentales Schattenboxen. Aber auch der Fringser sagt ja, man braucht noch einen Top-Stürmer, um die hohen Ziele zu erreichen.
    Wenn keiner kommt, ist das bestimmt kein Beinbruch, aber auf der anderen Seite wäre es schon nicht schlecht. Und um meine Fixierung auf eine person noch mal deutlich zu machen: Ich will den Huntelaar. :-)

  • Conti sagt:

    Kann mich Andreas und Borttronic nur anschließen.

    Wir brauchen weder Petric noch Pantelic – die haben auch nicht drauf als unsere bisherigen Stürmer. Ein Poldi hätte uns gut zu gesicht gestanden – aber klappte halt nicht.

    Özil würde in de Winterpause geholt – theoretisch gehen diese 5 Mio aber in diese Transferperiode. Von dem werden wir noch (sehr) viel sehen.

    Wir haben einen guten Kader und gehören auch wieder unter die Top3. Wir haben eben keinen Konzern (VW, 1899), keinen Gasmonopolisten (Schlake) oder ein Festgeldkonto im Rücken. Ruhig bleiben, (so) weiter arbeiten.

    CA war ein Ausrutscher den es geben kann, Sanogo ist in der Tat ein Stürmertyp wie wir in sonst höchstens in Almeida haben (also Typ Brecher) und Tosic: Siehe Vorredner.

    Niemeyer wird diese Saison hoffentlich angreifen, dazu Özil und Hunt. Prödl macht auch nen guten Eindruck. Allein die beiden Neuzugänge von diesen vieren sind nach meiner Rechnung gute 8,5 Mio Euronen: Özil (5) Prödl (3,5). Wieviel soll KA denn bitte noch raushauen wenn es einfach nichts gibt, dass (der) 100% passt?

  • Borttronic sagt:

    Ich glaube schon, dass Werder auch ein Festgeldkonto hat, aber sicherlich nicht so üppig wie das von Bayern. Im Gegensatz zu fast allen Vereinen hat Werder allerdings sein Tafelsilber noch nicht verscheuert.

    Aber back to topic, nur eine kleine Korrektur: Prödl hat mMn nur 2,5 Ablöse gekostet. Dazu noch Huseinovic etwas unter 1 Mio. Also ist das schon ok – kommt doch auf die 8,5 Mio. Davon ab glaube ich, dass wir vom Bosnier sicher auch das eine oder andere sehen werden. Schlecht ist der definitiv nicht.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.