Bundesligaspielplan 2008/2009

Patrick 1. Juli 2008 7 Kommentare Drucken

Heute Morgen hat die DFL den Bundesliga-Spielplan für die kommende Saison 2008/2009 bekannt gegeben. Hier ein paar Daten zu dem neuen Spielplan (hier als pdf-Datei):

Für die Bremen geht es am ersten Spieltag auswärts gegen die Arminen aus Bielefeld, um dann direkt an Wochenende Zwei gegen Schalke 04 anzutreten. Das erste Heimspiel wird also der Anfangskracher der Saison und ein Sieg für uns sollte Richtungsweisend sein, nachdem man Bielefeld normalerweise die drei Punkte entlocken können sollte.

Der dritte und vierte Spieltag werden gegen Gladbach und Cottbus ausgetragen und dann wartet auch schon unser wohl härtester Konkurrent um die Meisterschaft bei sich zu Hause, der FC Bayern München.

Am sechsten Spieltag wird das teuerste Spassprojekt Deutschlands im Weserstadion antreten, der TSG 1899 Hoffenheim.
Gegen unseren „Lieblingsverein“ Hamburg geht es zu Hause am 14 Spieltag.

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 4, Durchschnitt: 4,25 von 5)
Loading...

7 Kommentare »

  • Conti sagt:

    das teuerste Spassprojekt Deutschlands

    Hmm, also grundsätzlich finde ich ein Konzept, dass auf junge (deutsche) Spieler baut und sein Training auf wissenschaftliche Methoden stützt deutlich besser als zB die Chose die Laktat-Test-brauch-ich-nicht-Magath in der VW-Burg abzieht. Auch kein Vergleich zu Chelsea oder Konsorten.

    Und Spassprojekt würde ich es eigentlich auch nicht nennen, da Hopp sich sehr langfristig engagiert und wohl alles auch testamentalisch festgehalten hat, so dass, wenn Hopp mal hops geht, bei 1899 nicht gleich die Lichter ausgehen.

    Aber ich glaube 1899 spaltet eh die Fussballgeister… :)

    —–

    Tja, S04 am zweiten Spieltag ist natürlich schon ne Wucht, FCB am fünften… hoffen wir mal, dass sich unsere Mannschaft nicht wie letzte Saison erst gegen Ende der HR die Form holt, sondern direkt richtig loslegt…

    PS: Heißt es TSV oder TSG?

  • Patrick (Autor) sagt:

    Hallo,
    natürlich TSG, es tut mir leid, mein fehler.


    aber zu deinem kommentar, ich bin da sehr kritisch in richtung hoffenheim, natürlich hast du recht mit jungen deutschen spielern, aber, denke an die hinrunde in der zweiten liga als sie mehr schlecht als recht in der unteren tabellenhälft rumgekraxelt sind und dann wurde zB eduardo geholt.

    also in der not sind es dann doch nicht die jungen deutsche spieler, sondern doch wieder teure ausländer die das eisen aus dem feuer holen müssen.

    und so wird es auch in der bundesliga kommen, ich bin mir zwar sicher das hoffenheim dem ein oder anderen jungen spieler den sprung in die „buli“ erlaubt, am ende wird sich aber die weisheit durchsetzen, dass den großen und langfristigen erfolg, eben nur mit einer mischung aus guten deutschen und teuren ausländischen spielern erreicht wird. meine meinung.

    dann kommt noch dazu, dass es bei vielen vereinen unmut über die tsg gibt, da man dort das ungeschriebene gesetzt bricht, jugendspieler nicht aus anderen vereinen einfach abzuwerben und auch diese taktik, sorry, ist absolut unkorrekt.
    lg patrick

  • Conti sagt:

    Hmm, mit eduardo hast du natürlich recht – ich weiß auch grad gar nicht, wieviele Deutsche in der potentiellen Stamm11 stehen. Mit den Jugendspielern ist natürlich auch so ne Sache, wo ich dir zustimmen muss.

    Ich denke ja auch nicht, dass 1899 der neue Stern am BuLi-Himmel wird, aber ich würde die Sache eben auch nicht total verteufeln. Wieder der Vergleich zur VW-Burg, die geben wesentlich mehr für ausländische Spieler aus (auch wenn sie ein paar Deutsche dazwischen haben). Ich würde 1899 auf jeden Fafll mal eine Chance geben, ob sie es wirklich schaffen, ihr Konzept umzusetzen.

    Und wenn man sich zB Cottbus anguckt, wo (fast) überhaupt kein Deutscher spielt, sondern nur vergleichsweise günstige Osteuropäer (nicht despektierlich gemeint), die aber kein Fúßball spielen, sondern besser Maurer geworden wären…

  • werder-fan sagt:

    Hallo! Ich habe eine interessante News gefunden – von wegen
    Werder-Festgeldkonto bei der Citibank: “Champions Zins” spielt nicht mehr mit oder auch „a href=“http://www.geld-kompakt.de/2008/06/30/dauerkarten-tabelle-fuer-die-bundesliga-saison-20089/“>Die Dauerkarten-Tabelle für die Bundesliga-Saison 2008/9. Vielleicht könnte man da ja auch ein klein Beitrag machen, was meint ihr?

  • werder-fan sagt:

    Hallo! Ich habe eine interessante News gefunden – von wegen
    Werder-Festgeldkonto bei der Citibank: “Champions Zins” spielt nicht mehr mit oder auch “a href=”http://www.geld-kompakt.de/2008/06/30/dauerkarten-tabelle-fuer-die-bundesliga-saison-20089/”>Die Dauerkarten-Tabelle für die Bundesliga-Saison 2008/9. Vielleicht könnte man da ja auch ein klein Beitrag machen, was meint ihr?

  • Andreas sagt:

    @Werder-Fan: Ich persönlich würde mein Geld ( so ich denn genug dazu hätte ) momentan sowieso nicht bei der Citibank anlegen. Da die deutsche Tochter ja verkauft werden soll, weiß man momentan ja nicht wo man landet. Und im Zeichen zunehmender Inflation ist es sowieso besser Schulden zu machen als Geld anzulegen ;-)

  • werder-fan sagt:

    @Andreas -aber irgendetwas sollte man ja schon den werder-fans bieten? die hypovereinsbank und bayern münchen haben ja auch eine „fc bayern sparkarte“…:)

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.