„Stand up and fuck off“

Karsten 23. Februar 2008 16 Kommentare Drucken

Bis zum heutigen Nachmittag verlief die Woche für sehr erfolgreich. Zuerst verlängerte Manager Klaus Allofs seinen Vertrag bis zum Jahr 2012 und dann gewann Werder mit angezogener Handbremse gegen Sporting Braga und zieht in das Achtelfinale des UEFA-Cups ein. Heute setzte es dann allerdings gegen eine bittere 0 zu 1 Niederlage. Neben dem Spiel verlor man auch noch , der in der 40. Minute vom Platz gestellt wurde.

Über die Partie selber möchte ich eigentlich gar nicht viel sagen. Werder verschlief die Anfangsphase und hatte Glück (und Wiese), dass man nicht schon zu früher Phase in Rückstand geraten ist. Das Spiel war sehr zerfahren und bewegte sich auf einem überschaubaren Niveau. Nach den ersten 20 Minuten fing Werder sich ein wenig und war die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber daraus nicht wirklich große Chancen entwickeln.

In der zweiten Halbzeit leistete sich der auch sonst auffällig schlechte Boenisch einen Lapsus und spielte im Spielaufbau einen völlig unmotiverten Pass in die Mitte. Vranjes konnte ihn nicht verarbeiten und irgendwie kam der Ball zum freistehenden Amanatidis, der nur noch einschieben musste. In der Folge kämpften die 10 Bremer um einen Punkt. Klasnic, Borowski und auch Naldo per Freistoß hatten gute Tormöglichkeiten, scheiterten aber am guten Frankfurter Schlussmann Nikolov.

Obwohl Werder einen Punktgewinn in der zweiten Halbzeit selber in der Hand hatte und sich daher an die eigene Nase fassen muss, war die Schlüsselszene des Spiels für mich eindeutig der Platzverweis von Diego. Vorweg: die rote Karte ist absolut gerechtfertigt. Es war kein böses Foul (ich rechne mit 2 Spielen Sperre), aber es war eine Tätlichkeit. Von daher kein Zweifel an der Entscheidung des Schiedsrichter Fleischers. Dennoch ist die Art und Weise des Zustandekommens höchst bedenklich. Da ich im Gegensatz zu den Protagonisten in den Medienanstalten keinerlei Zwängen unterliege, kann ich offen darüber reden: für mich war dieser Platzverweis bewusst geplant. Diego bekommt man zwar in jedem Spiel auf die Klamotten, jedoch hatte das heute eine ganz andere Qualität. Kein anderer Spieler wurde so bewusst angegangen wie er. Dabei wechselten sich die Frankfurter sehr geschickt ab und verteilten die Fouls auf mehrere Schultern. Gleich zwei Frankfurter bekamen gelbe Karte wegen Fouls gegen den Brasilianer. Hinzu kam das besonders sympathische und faire Publikum, dass Diego bei jedem Ballkontakt lautstark auspfiff.

Die 40. Minute war dann eben der berühmte Tropfen, der das Fass zum überlaufen brachte. Kyrgiakos stocherte wahllos in den Beinen von Diego herum. Da er ihn dabei aber nicht zu Fassen bekam, pfiff Fleischer korrekterweise nicht ab. Diego stolperte und verlor den Ball. Daraufhin drehte sich Kyrgiakos noch einmal um und schrie ihn an (Zitat Diego nach dem Spiel): „Stand up and fuck off“. Diego tat wie ihm geheißen und verpasste dem zotteligen Griechen einen Bodycheck, woraufhin dieser theatralisch zu Boden ging. Keine Frage, derlei Aktionen dürfen Diego nicht unterlaufen und er entschuldigte sich nach dem Spiel bei Mannschaft und Trainer. Andererseits kann ich ihn schon verstehen: auf dem heimischen Sofa war ich selber drauf und dran, den Fernseher einzuschlagen.

Dass Diego jetzt fehlen wird, ist zwar bitter, aber ich denke, dass Werder den Verlust nach der Rückkehr von Daniel Jensen verkraften wird. Vielleicht kann Diego die Pause ja nutzen seine Schambeinentzündung auszukurieren. Bleibt nur zu hoffen, dass der HSV morgen gegen die Bayern punktet. Ich hätte nie gedacht, dass ich das einmal sagen würde…

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 8, Durchschnitt: 3,75 von 5)
Loading...

16 Kommentare »

  • Joern sagt:

    Richtig, die Rote Karte war der Knackpunkt.
    Normalererweise haue ich bei berechtigten roten Karten auf den Rotsünder ein, aber hier lass ich es mal. Rote Karte ist nun mal nicht rote Karte.
    War eine dumme Aktion von Diego, zweifellos, aber ich sehe das ähnlich wie Du. Irgendwie ist die Reaktion bei den ganzen provozierenden Fouls und dann auch noch der Verbalattacke zwar nicht okay aber durchaus nachvollziehbar.
    Das Problem ist aber eben, dass wir hier 0 Punkte geholt haben. Mal schauen was morgen bayern macht, aber meiner Meinung nach gewinnt man die Meisterschaft, wenn man bei den kleinen (und dazu zähle ich Frankfurt) gewinnt…

  • Luke sagt:

    Lustig war auch der Kommentar von Funkel in der Sportschau, dass der Grieche ihn ja überhaupt nicht provoziert hat…

    Tja, schon ärgerlich, hab nur die Sportschauzusammenfassung gesehen aber da sah es auch nicht so aus, als würde Werder zug zum Tor entwickeln. Der KOmmentator meinte allerdings, Boenisch hätte soweit bis auf den Patzer gut gespielt.

    Wenn BAyern morgen gewinnt sieht mal wieder schlecht aus… anderseits rechne ich eher mit nem Unentschieden, wobei das genauso ärgerlich ist, dass wir heute nicht rangekommen sind.

  • Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) sagt:

    „Vielleicht kann Diego die Pause ja nutzen seine Schambeinentzündung auszukurieren.“

    Das ist unfair, oder?
    Der hat gefälligst erst die Strafe abzusitzen und dann die Verletzung auszukurieren …

  • Luke sagt:

    :-) Ne, der ist dann topfit, wenn er zurück kommt…

  • Andre sagt:

    Ist euch eigentlich auch schon aufgefallen, dass Mertesacker in letzter Zeit öfter mal frustriert von seinen Nebenleuten erscheint? Jedenfalls wird er jetzt auch mal laut und meckert oder schüttelt den Kopf. Entweder wächst er mehr und mehr zur Führungsperson heran, oder aber er verliert langsam die Lust an Bremen, weil er vielleicht auch mal Titel gewinnen will. Zusammen mit einem Zeitungsartikel, den ich neulich gelesen habe, wo ein Berater von ihm schon andeutete, dass er seinen Vertrag wohl nicht verlängern wird halte ich die Frust-Variante für wahrscheinlicher. Das wär jedenfalls echt megaschade. Per ist meiner Meinung nach neben Frings und noch vor Diego der Spieler mit dem größten Format. Wenn der 2009 weg sein sollte, dann haben wir echt ne Menge deutscher Nationalspieler verloren… Aber ich will nicht schwarzmalen, vielleicht kommts ja auch ganz anders.

  • Mottra sagt:

    #per mertesacker
    ja, das mit mertesacker ist mir zuletzt auch aufgefallen. vor allem eine szene, in der er clemens fritz anschreit. als so guter defensiv-mann ist es vielleicht auch ab und an deprimierend, in einer so offensiv ausgerichteten mannschaft zu spielen. zwar gab’s in den letzten spielen nicht soviele gegentore, aber insgesamt 28 in der liga sind schon ne menge holz. vor allem, wenn man sich die 10 der bayern anschaut. ich finde das schaaf-system auch sehr attraktiv, aber häufig ist bremen hinten offen wie ein scheunentor. beim basketball sagt man: „die offensive gewinnt spiele, die defensive titel!“ ein weggang von merte wäre auf jeden fall ein herber verlust.
    #diego
    so darf er sich eigentlich nicht provozieren lassen. ich denke, dass er für diese tätlichkeit auch sehr lange gesperrt wird. mein tipp sind mind. 3 spieltage. andererseits ist es auch heftig wie oft er gefoult wird. den kommentar von funkel fand ich auch völlig daneben.

  • Tobias sagt:

    Funkel hat recht viel zu der Stimmung beigetragen.

    Er hat bei Fouls an Diego von der ersten Minute an wie ein Rohrspatz geschimpft und lief an die Seitenlinie, so dass auch jeder Fan seine Empörung sehen konnte. Selbst bei 100% eindeutigen Fouls hat er die Show abgezogen.

    War sicher kein Zufall, dass die Frankfurter Fans Diego dermaßen ausgepfiffen haben.

  • catenaccio - der tägliche fussball-riegel sagt:

    Spieltag-Fazit: Nr.21…

    Es war wieder einer dieser Spieltage, die man nicht fassen kann. Im großen und ganzen herrschte gepflegte Langeweile, auf der anderen Seite übten Derbys, Spitzenspiele und Abstiegsknaller ja ihren ganz eigenen Reiz aus. Vieles was versprochen wurde, …

  • Markus sagt:

    Ich habe mich total geärgert, dass Werder das Spiel verloren hat und dass Diego Rot bekommen hat. Und dass die Frankfurter Diego provoziert haben und der SR ihn nicht ausreichend „geschützt“ hat.
    Aber bei aller Sympathie: Ich möchte nicht in so ein Labern und Lamentieren à la Uli Hoeniss verfallen: Die bösen SR und der böse Gegner, der immer unsere Stars wegfoult.
    Das Abseitstor der Bochumer, die rote Karte gegen Diego, das Verletzungspech, … alles richtig, gibt es alles.
    Aber wenn Werder eine Spitzenmannschaft sein (bleiben) will, dann müssen sie so etwas wie schlechte SR, falsche Entscheidungen und böse Gegner kompensieren können. Und dass Werder kein Tor geschossen hat, da kann (diesmal) auch kein SR was.
    Früher wirkte Thomas Schaaf abgeklärter und ruhiger, heute regt er sich viel mehr über alles mögliche auf.
    Ich wünsche Werder eine professionelle Arbeit, damit die Antworten auf dem Platz kommen und nicht in den Interviews.

  • Leuchtturm sagt:

    Bei mir bleiben nach dem Spiel eher ein paar Fragen wegen der Aufstellung:
    Wo war eigentlich D. Jensen – nicht mal auf der Bank ?!
    Boenisch in der Startelf in der Viererkette – dafür Fritz auf der Bank ?!
    Sanogo und Klasnic als Sturmpäarchen – Almeida dafür Bankdrücker ?!

    Das soll jetzt keine Kritik an Schaaf sein, es ist für mich einfach unverständlich – aber: „so ist es sicher immer, wenns läuft ist alles was der macht Coach top, wenns nicht läuft, kommen Fragen auf … “

    Verstehen tue ich es trotzdem nicht !

  • einFischNamensWerder sagt:

    Jensen hatte beim Nürnbergspiel die 5. Gelbe bekommen und stand daher leider nicht zu Verfügung. Fritz ist wohl noch nicht soweit wiederhergestellt um 39 Stunden nach Braga gleich nochmal Vollgas geben zu können: deshalb auch die insgesamt sechs Umstellungen in der Startaufstellung wodurch unter anderem eben auch Almeida und Rosenberg rausgenommen wurden.
    abgesehen davon halte ich Sanogo und Klasnic über die Saison betrachtet für die 1. Garde im Sturm, relativ dicht gefolgt von Hugo Almeida.

    es ist zwar verdammt bitter aber ich kann die Reaktion von Diego nur allzu gut verstehen: es sollte beim Fußball in 1. Linie darum gehen wer diesen Sport am besten und erfolgreichsten ausübt und nicht darum wer den Gegner am geschicktesten und erfolgreichsten bis aufs Blut reizt..

  • Stephen sagt:

    Also, zur roten Karte muss man sagen: Absolut berechtigt. Dumm ist natürlich nur, dass die Provokationen vor allem von Kyrgiakos in den Zusammenhang nicht geahndet werden können, da die Schiedsrichter das nicht mitbekommen. Tatsache ist, dass es nun mal mittlerweile zum Alltagsgeschäft dazugehört, dass gerade die Top-Spieler eines Teams ständig auf die Socken bekommen und dann auch noch verbal einstecken müssen. Entweder teilt man das geschickt auf, wie die Frankfurter oder man beschäftigt seine Spezis (van Bommel, Mike Franz und wie sie alle heißen). Schön finde ich dann, dass alle sagen, das gehört dazu und der Diego muss sich zusammennehmen oder der Gomez soll sich mit seinen Äußerungen zurückhalten, denn das geht ja gegen den fairen Sport. Ich kann den Diego verstehen und schade, dass der Oscar schon verliehen wurde, denn Kyrgiakos ist ja fast über den ganzen Platz gerollt.
    Im Endeffekt muss dann Bremen auch mal die Chancen nutzen, die sie dann hatten. Vor allem Herr Borowski darf das Ding dann frei vor dem Kasten mal versenken. Zum Glück haben die Bayern nicht gewonnen, so tun die verschenkten Punkte nicht ganz so weh. Aber irgendwie habe ich so ein Déja-Vu. Im letzten Jahr konnte Bremen auch die Gelegenheiten nicht so richtig nutzen in der Rückrunde.

  • gw-xberger sagt:

    Als ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich mir – Yes! Genau der richtige Titel für das, was mir auf der Seele lag. Da wusste ich noch nichts von Verbalattaken böser griechischer Totti-Imitate (bezgl. Fallobst) an brasilianische Hochbegabte. Ich bin davon ausgegangen, die Überschrift wäre das richtige Motto ausgewählt, um den bitteren Niederlagen (Bochum, Dortmund, Frankfurt) in den Arsch zu treten, um weiterzumachen ohne auf die anderen zu gucken, um zornige Tore am Fließband zu schießen. Ich hoffe Werder wird in naher Zukunft auf diese trotzige Art endlich wieder nicht nur gut, sondern auch erfolgreich spielen. Das Gesülze (auch mein eigenes) über Schiedsrichter, Verletzte, Reisestrapazen usw. wurde zwar noch nicht übertrieben, aber so langsam ….
    Also: Stand up and fuck off

  • werder4ever sagt:

    Neben der roten Karte finde ich erfreulich, dass wir endlich mal Boenisch zu Gesicht bekommen haben! Auch wenn sein Pass die Niederlage eingeleitet hat, habe ich ein gutes Spiel von unserem Talent gesehen! Besser als der Tosic kann der es allemal!

  • Karsten sagt:

    auch von mir noch mal die kurze Anmerkung, dass ich Boenisch bis auf den einen Aussetzer echt stark fand!! sehr ordentliche Flanken und er ging auch mehrfach mal bis an die Grundlinie durch, was es bei uns ja sonst eigentlich nie gibt. Mit dem Jungen werden wir noch Spass haben

    Dass Diego jetzt gesperrt ist, ist natürlich dumm, aber so kann er sich wenigstens auskurrieren, könnte im Verlaufe der Saison noch ein Vorteil für uns werden und zudem ist Daniel Jensen momentan ja richtig stark und von ihm gingen in den letzten Spielen die wichtigen Ideen aus, von daher sehe ich da keine so großen Probleme, auch weil er über Aussen noch von Özil unterstützt wird, der nach seiner Eingewöhnungsphase auch einiges an Kreativität in unser Spiel bringen wird

    dass Merte jetzt auch endlich mal den Mund aufmacht, find ich mehr als gut, denn wenn er ein ganz großer werden will, muss er auch eine Abwehr dirigieren können und genau das macht er jetzt mehr und mehr. Da gehört es leider auch dazu, hin und wieder die Kollegen mal wachzurütteln. Mit Frust, immer noch keinen Titel gewonnen zu haben, hat das meiner Meinung nach überhaupt nix zu tun. Er ist noch sehr jung und hat dafür noch reichlich Zeit und außerdem befindet er sich noch im Reifeprozess, entwickelt sich von Jahr zu Jahr weiter und hat auch das geistige Niveau, um das selber zu erkennen. Die Geschichte, dass er seinen Vertrag nicht verlängern will, basiert auf einem ca 3 Monate alten Zitat, in dem er nur meinte, dass er noch so lange Vertrag hat, dass er jetzt halt noch nicht verlängern muss und das Zitat wird jetzt immer wieder aufgewärmt und so getan, als wäre es top aktuell, dabei kommt das aus einem anderen Zusammenhang. Aber das sind ja eh die üblichen Machenschaften der Spinger-Presse, das sollte man auf jeden Fall nicht zu ernst nehmen. Auf seiner Homepage hat er ja auch paar sehr deutliche Ansagen gemacht

  • Andre sagt:

    Link:

    http://www.werder.de/aktuelles/presseschau/presse_text.php?id=12130

    Jetzt wo ichs nochmal gelesen habe hört sich zugegebener Maßen nicht so schlimm an, aber dieses „werde mich nicht äußern“ klingt für mich nach „wir sehen für die und die Zukunft, noch größer, noch mehr… etc.“ Klar, Kaffeesatzleserei und ich will auch keine Gerüchte anheizen, blos mit dem für mich noch ungewohnten Bild des neuerdings immer wieder mal brüllenden Mertesacker entstand der Eindruck, dass es da wohl irgendwie Frust gibt. Kann aber auch positiv sein, hatte ich ja selbst auch schon als Alternativerklärung akzeptiert.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.