Ausbau Weserstadion #6

Karsten 23. Juli 2007 3 Kommentare Drucken

Das Weserstadion wird (vorerst) doch nicht – wie zuvor verkündet – zu einer reinen Fußball-Arena umgebaut werden. Geschäftsführer Manfred Müller führt das auf veränderte Rahmenbedingungen und schlechte Planungen zurück. Zum Einen sind die genehmigten 50 bis 60 Millionen Euro aufgrund des gestiegenen Stahlpreises nicht mehr zu halten und zum anderen würde der Umbau in einem einzigen Bauabschnitt zu einer Kapazitätsverminderung führen, deren Umfang vorher nicht bekannt war. Die Idee wird zwar nicht aufgegeben, Termine für den Ausbau stehen aber noch in den Sternen.

Vorerst werden 8.000 neue Plätze in einem dritten Rang und ein neues Dach entstehen, das alle Bereiche überdecken wird. Die Arbeiten beginnen wie geplant im kommenden Januar. Im Winter 2008 soll alles fertig sein.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 5, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

3 Kommentare »

  • cons sagt:

    schade! schlechte planungen kennt man sonst gar nicht von werder…

  • Raso sagt:

    Die schlechte Planung kommt ja auch nicht von Werder, sondern vom „Planungsbüro“, sprich Architekten/Ingineure/Techniker.
    Trotzdem sehr schade! Denn auch wenn ich den Flair des Weserstadions immer geliebt habe, habe ich mich doch auf ein neues Stadion gefreut…

  • Breitnigge.de - Ärmel hoch. Stutzen runter. sagt:

    Jemanden fragen, der sich damit auskennt…

    Ich weiß. Beim Stadionbau des FC Bayern lief auch nicht alles bestens. Und langwierig war der Weg auch und nicht immer hat man derart gute Rahmenbedingungen. Aber einen Neubau würde ich immer Stückwerk vorziehen. Es muss ein Gesamtkonz…

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.