Carlos Alberto in Bremen gelandet

Karsten 8. Juli 2007 28 Kommentare Drucken

Carlos Alberto in Bremen

Wie das Bild beweist, ist heute auf dem Bremer Flughafen gelandet. Während sein ehemaliger Club, Fluminense Rio de Janeiro, den Transfer auf seiner Homepage bereits als perfekt vermeldet, hängt der endgültige Vertragsabschluss laut unseren einschlägigen Medien noch an der ärztlichen Untersuchung, die in den nächsten Tagen durchgeführt werden wird. Da es sich dabei aber um einen Routineprozess handelt, gehe ich davon aus, dass Werder Bremen mit Carlos Alberto den ersten Neuzugang (für die Startelf) vollzogen hat. Die Ablösesumme soll zwischen 7,5 und 8 Millionen Euro liegen.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 7, Durchschnitt: 4,43 von 5)
Loading...

28 Kommentare »

  • Fotzenknecht 0.9 beta | Fussball, Ficken, Alkohol. sagt:

    ER ist da!!! Carlos Alberto Gomes de Jesús…

    Wurst-Uli zieh Dich warm an!!!!!!

    Herzlich Willkommen Carlos! Die Bilder der Ankunft gibts hier…

    Wochenlang war ER das Thema Nummer eins. Auch mich hat er mit tagelangem Dauersurfen im Werder-Forum auf Trab gehalten ^^ – Die Transferschlacht…

  • Florian (Bloggerei.org) sagt:

    Hab mal hier alles zu seiner Ankunft zusammengetragen:

    http://www.bloggerei.org/2007/07/fussball/er-ist-da-carlos-alberto-gomes-de-jesus/

    Und falls der Blog down sein sollte ^^, gibts die Fotos auch hier:

    http://www.flickr.com/photos/8667970@N06/sets/72157600714630773/detail/

  • newskick.de sagt:

    Carlos Alberto in Bremen gelandet…

    Carlos Alberto ist Bremen angekommen. Damit dürfte diese Personalie in trockenen Tüchern sein….

  • cons sagt:

    sehr schön!! auch wenn er sportlich nicht einschlagen sollte, so ist carlos alberto doch wenigstens optisch das geld schonmal wert ;)

  • Andre sagt:

    Wozu brauchen wir den jetz?
    Der ist ja noch teurer als Diego, spielt wohl seine Position und kann ja wohl nicht als Verstärkung in der Breite gemeint sein. Ist der beidfüßig oder so? Kann der im Mittelfeld viele Positionen oder Flügelstürmer spielen?
    Ich verstehs nicht. Und jetz haben wir den an der Backe, bloß weil der HSV ihn nicht kriegen sollte.
    Also, wenn mir jemand sagen kann, was der kann und warum der soviel Geld wert ist, dann sagts mir.

  • Faabarto sagt:

    Carlos Alberto kann alles spielen, was irgendwie mit Offensive zu tun hat und obendrauf auchnoch auf den Außen im Mittelfeld. Seine Verpflichtung macht Bremen extrem unberechenbar und vor allem liegt nicht die gesamte Kreativ-Last auf Diego’s Schultern. Unser ganzes System wird viel flexibler werden. Diego wird weiterhin die 10 spielen und CA als hängende Spitze, weiterer offensiver Mittelfeld-Spieler oder sogar als Stürmer. Selbst wenn wir auf dem Papier mit ihm als zweite Spitze spielen, es ist einfach nicht vorhersehbar, wie das taktische Konzept wirklich aussieht. Ich glaube er ist eine enorme Verstärkung und das viele Geld definitiv wert. Bremen beobachtet ihn schon seit seiner Zeit in Porto, es ist also definitiv kein Schnellschuss oder ein Transfer, weil der HSV den auch haben wollte und das ja nicht geht. Das ist wohl überlegt und stattet unsere Offensive mit einer Fülle an Kreativität und Torgefahr aus, die Bayern selbst mit den teuren Neuzugängen nicht erreichen wird.

  • Karsten sagt:

    Im Mittelfeld kann er jede offensive Position übernehmen. Es sind verschiedene Szenarien denkbar. Nachfolgend die zwei Wahrscheinlichsten:
    – Diego weiterhin als 10er, Alberto im rechten oder linken Mittelfeld
    – nur ein „echter“ Stürmer und Diego zusammen mit Alberto auf der zentralen Position. Einer der beiden bildet dann eine hängende Spitze.

  • Karsten sagt:

    Man könnte meinen, ich hätte mich mit Faabarto abgesprochen, aber dem ist nicht so :).

  • gw-berger sagt:

    Hey Faabarto,

    vielen Dank für die Aufklärung!

    Dein wahrer Name ist „Thomas Schaaf“ oder „Klaus Allofs“, stimmt´?
    Anders sind deine Kenntnisse über CA nicht zu erklären.

    Ich, dank Deiner, natürlich froh, dass wir in der hinsichtlich „wegkaufen“ nicht so angreifbar sind wie der Uli aus Bayern.
    Und „taktisch kaum ausrechenbar“ ist derart überzeugend, dass ich voll deiner Meinung bin – Bremen braucht den.

    Wann gibst Du die offizielle Presskonferenz?

  • Florian (Bloggerei.org) sagt:

    Ich hoffe mal morgen. Krass eigentlich wie vorsichtig KA im Moment ist …

  • Florian (Bloggerei.org) sagt:

    Es gibt übrigens neben Fotos, Audio-Files nun auch ein Video zur Ankunft. KRass multimedia-overkill bei diesem transfer. transfer 2.0 quasi ^^

    http://www.bloggerei.org/2007/07/fussball/er-ist-da-carlos-alberto-gomes-de-jesus/

  • Noch ein Brasilianer? » WERDERBLOG.NET sagt:

    […] Carlos Alberto in Bremen gelandet (08.07.2007, 16:47) […]

  • Arne sagt:

    „Platzt Bremens Deal mit Carlos Alberto (22/Fluminense)? Rechte-Inhaber MSI streitet sich mit einer Agentur um die Verteilung der Ablöse für den Brasilianer, der noch nicht bei Werder unterschrieben hat. Jetzt will MSI plötzlich mehr als die ausgehandelten 7,5 Millionen Euro von Bremen.“
    bild.de

  • Stephen sagt:

    Laut der MOPO Hamburg soll ein „potenter osteuropäischer Klub“ mehr Geld bieten als der SVW. Mmmh, mal schauen.

  • Karsten sagt:

    Bin ich froh, wenn der Transfermarkt endlich wieder geschlossen wird. So ein nerviges Sommerloch habe ich noch nie erlebt. Da vergeht einem ja fast schon die Vorfreude auf die Saison :(.

  • Arne sagt:

    Karsten: Als Werderfan bestimmt, als Bayern-Fan selten so auf eine neue Saison gefreut :D

    Außerdem ist es schön anzuschauen, wenn Klausi auch mal ne Bruchlandung hinlegt :P

    Munter bleiben!

  • gw-xberger sagt:

    @Arne
    1) Ich finde es ziemlich leichtsinnig, sich als Bayern-Fan auf die neue Saison so zu freuen. Ihr könnt eigentlich nur verlieren! „Warum“ brauche ich ja nicht zu erklären, das liegt auf der Hand.
    2) Schadenfreude soll ja sehr schön sein (das kennen wir Bremer ja auch, wir machens nur heimlich) aber wo steht denn, dass des Klausl eine Bruchlandung gemacht hat?

  • Arne sagt:

    gw-xberger: 2. kommt ja noch! und bei miro wars auch keine glatte landung. („Miro wird niemals zu einem Konkurrenten wechseln“, „Nur ins Ausland“, „Bayern? Auf keinen Fall!“ usw.)

    und 1. mhh… ok. Freue ich mich halt lieber nicht, sondern fürchte mich schonmal vorm kollektiven Versagen? Oder wie?

  • gw-xberger sagt:

    @Arne
    zu 1) Ja, nee, ist o.k! Die Vorfreude sei Dir gegönnt.
    zu 2) Ich seh´ den Mirowechsel eher als eine Albatroslandung für euern Uli. Ein Haufen Bremer ist ganz glücklich, dass er weg ist – unter den vorangegangenen Umständen jedenfalls. Die von Dir zitierten Kommentare spülten letztendlich viel Geld in die grün-weiße Kasse, d.h. nix Bauchlandung.

  • Karsten sagt:

    Wer letztendlich bauch- oder bruchgelandet sein wird (ich bin ein Freund des Futur 2), wissen wir erst am Ende der Saison. Alles, was jetzt passiert ist und noch passieren wird, ist dann schnullibulli!!

  • björn sagt:

    Ich bin ja echt mal gespannt, ob das wirklich klappt. Bisher ist ja immer noch nichts in trockenen Tüchern :/

    btw: Alberto wurde mit ner Schulklasse beim Kicken erwischt… scheint ein netter Mensch zu sein ;)

    » click für photos von alberto @ bürgerpark

  • Sunshine sagt:

    Endlich ist es perfekt.

    Steht seit 18:48 auf der HP von WERDER. Oh man was für ein Hickhack.

  • gw-xberger sagt:

    Yes!

  • MRMOJORISIN sagt:

    ich weiss nicht irgendwe habe ich das gefühl das das schon verdammt schlechte vorzeichen waren…. ob das mit dem gut geht????? oder wird es nen gnadenloser Schuss in den Ofen?

  • Andre sagt:

    Was ich immer noch nicht verstehe: Wo fügt sich Carlos Albrto ins Team ein? Ich finde es schon bemerkenswert, dass es so einen Hype um einen Spieler gibt, bei dem kaum einer weiß, was der kann. Ich habe noch keinen Zeitungsartikel o.ä. gelesen, der mal benennen konnte, wo der spielen kann oder was seine Qualitäten sind. Dann las ich das:
    http://www.svw.de/aktuelles/presseschau/presse_text.php?id=10797
    Kann sich ernsthaft jemand vorstellen, dass wir ein Mittelfeld mit CA, Diego, Boro und Frings bilden? Wo bleibt da Baumann, der gerade erst wieder zum Kapitän!! ernannt wurde? Ich denke, da wird wohl einer der oben genannten weichen müssen, ob man das nun gut findet oder nicht (ich sehe Frings lieber auf der 6 als auf der Halbposition, auch wenn ich starke Sympathien für Baumi habe). Wer könnte das aber sein? Ich hab nicht die leiseste Ahnung, wobei CA das schwächste Glied zu sein scheint in der Teamhierarchie. Allerdings den teuersten Einkauf auf die Bank setzen? Oder nur für eine offensivere Umstellung im Lauf des Spiels aufheben?
    Beachtet man dann noch, dass Boro nur noch ein Jahr Vertrag hat und sicher ordentlich Spielzeit braucht um zum Bleiben überredet zu werden (was ich absolut befürworte) und dann noch die übrigen Alternativen, die alle wahrscheinlich schon mit den Zähnen knirschen (Andreasen, Vranjes, Jensen, auch Niemeyer), dann muss dieser CA schon ne Menge bieten, um das Geld wert zu sein, in Anbetracht der Tatsache, dass dieses nicht mehr in einen Stürmer investiert werden kann, was ich für notwendig halte (Sanogo???).
    Außerdem wurde die Vorgabe, vor allem in der Breite zu verstärken bisher nicht ansatzweise umgesetzt, sieht man mal von den in den rofikader aufgerückten jungen Spielern ab.
    Ihr merkt also, ich bin irgendwie sehr skeptisch, was das bisherige Transfergebaren angeht, vielleicht kann mir ja jemand Mut machen.

  • cons sagt:

    denkbar wäre unter anderem eine umstellung des systems. 4-2-2-2. die viererkette, dann zwei defensive, und davor zwei offensive, dann die stürmer. ich bin mir nicht sicher ob schaaf von seiner raute abrückt, aber es wäre sicherlich bedenkenswert. allerdigns bleibt dann das problem, dass einer der „stars“ auf der bank bleiben müsste. ich wäre für baumann (meine sympthatien für ihn sind nicht grenzenlos).

  • Karsten sagt:

    Andre’s Bedenken sind meines Erachtens nach absolut berechtigt, allerdings sehe ich nicht so schwarz. Werder wird – ob CL oder UEFA-Cup – in der nächsten Saison wieder genug Spiele haben, damit jeder einmal ‚ran darf.

    Was passiert zum Beispiel, wenn Diego ausfällt? Ich bin zwar ein absoluter Fan von Jensen, halte ihn aber nicht für einen adäquaten Ersatz. Durch Alberto sind wir auf jeden Fall in der „Breite“ besser aufgestellt, eben weil er so flexibel einsetzbar ist: ob als hängende Spitze, als Diego-Ersatz oder im offensiven Mittelfeld auf den Seiten.

    Baumann, Frings und Borowski werden ihre Positionen auf und neben dem Platz rotieren, wobei ein fitter Frings uneingeschränkt gesetzt ist. Dass Baumann als Kapitän wiedergewählt worden ist, halte ich eher für eine zwischenmenschliche Entscheidung. Alles andere hätte Unruhe gebracht und wäre seinen Verdiensten auch nicht gerecht geworden. Er wird als Kapitän aber keine Stammplatzgarantie haben. Ich meine mich zu erinnern, dass der Kicker einmal von Frings als den „geheimen Kapitän“ gesprochen hat und das sehe ich genauso.

    Jensen, Andreasen, Vranjes und Niemeyer bilden nachweislich die zweite Reihe. Im Fall von Andreasen ist das schon sehr bitter. Aber er wird seine Einsätze bekommen – notfalls in der Viererkette.

    Was den Bedarf an einem zusätzlichen Stürmer anbetrifft, gebe ich Andre vollkommen Recht. Meine Meinung zu Sanogo habe ich allerdings schon geäußert.

    Ich glaube übrigens nicht an die von cons angesprochene Systemumstellung. Sie ist auch nicht notwendig, weil ich Alberto für flexibel genug halte, sich in dem System einzugliedern (in welchen Rollen siehe Beginn dieses Kommentars).

  • Schulle denkt an Abschied » WERDERBLOG.NET sagt:

    […] Carlos Alberto in Bremen gelandet (08.07.2007, 16:47) […]

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.