Antonio „Rio“ Mavuba

Karsten 1. Juni 2007 6 Kommentare Drucken

Während einem die anderen Vereine durch stündlich neu vollzogene oder zumindest sich anbahnende Transfers die Bundesligafreie Zeit versüßen, hat sich Werder für die ihm eigene stoische Ruhe entschieden. Bootsmann unterstreicht das mit den Worten:

„Der Kader ist intakt. Es besteht nicht die absolute Notwendigkeit, etwas zu tun.“

Doch Allofs hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er nicht der Typ für Ferien ist. Im Hintergrund wird offensichtlich doch ein wenig mehr rotiert als offen zugegeben. Der Kicker bringt in diesem Zusammenhang zwei mögliche Namen ins Gespräch, die zumindest auf Werders Wunschliste stehen: und Antonio „Rio“ Mavuba.

Atiba Hutchinson, seines Zeichens 24jähriger kanadischer Nationalspieler, könnte eine Ergänzung für die zentrale Defensive darstellen. Hutchinson ist zurzeit bei FC Kopenhagen unter Vertrag und würde wohl ca. 5 Millionen Euro kosten. Allerdings sind angeblich auch noch englische Vereine an dem Spieler dran, so dass die Wahrscheinlichkeit für einen Vollzug laut Kicker eher gering ist. Dass Werder seine Innenverteidigung in der Breite verstärken muss, hat die vergangene Spielzeit gezeigt. Den Ausfall von Mertesacker und Naldo konnten Baumann und Pasanen zwar am Boden kompensieren, allerdings fehlte bei Standards die Abstimmung und auch die Lufthoheit.

Sollte Torsten Frings wirklich weiterhin im rechten Mittelfeld eingesetzt werden und nicht auf seiner angestammten 6er-Position (meine Meinung dazu ist bekannt) könnte eine weitere Personalie als Baumann-Ergänzung interessant werden: der 23jährige französische Nationalspieler Antonio „Rio“ Mavuba. Dieser ist zurzeit für Girondins Bordeaux im Einsatz und würde wohl um die acht Millionen kosten. Werder und Klaus Allofs haben zwar gute Beziehungen zu dem Verein, allerdings gibt es auch hier Mitbewerber wie Valencia, Juve und Arsenal. Florian hat schon mal ein Video von dem Spieler ausgekramt. Das Tor erinnert ein wenig an Maradona und Messi, oder nicht?!

Ich denke nicht, dass Werder bei einem Vertragspoker besonders lange mitgehen wird, da sie im Zweifelsfall für diese Position auf zurückgreifen können. Werder will ihn nach seinem Mainz-Aufenthalt zurückholen, allerdings ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen, da der Spieler nach Presseaussagen nicht so gerne an die Weser zurückkehren möchte.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 1, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

6 Kommentare »

  • Annabelle Meyer sagt:

    Kein Thema sind auch die defensiven Mittelfeldspieler Atiba Hutchinson (FC Kopenhagen) und Antonio Mavuba (Girondins Bordeaux). Allofs: „In diesem Bereich sind wir gut besetzt.“ – Kreiszeitung

  • Karsten sagt:

    Muahaha, so viel zum Thema Aktualität :). Da gönnt man sich einmal eine kleine Auszeit und fällt so auf die Nase. Obwohl ich Allofs Aussage erst glaube, wenn der Transfermarkt geschlossen ist. Wir sind zwar gut besetzt, aber eben nicht in der Breite.

  • Sunshine sagt:

    lt. Le Parisan vom 31.05.07 ist Mavuba sich mit Juve einig, es geht nur noch um die Ablösesumme.

    lt. LeFigaro vom 01.06.07 hat Werder 5 Mio. als Ablöse geboten. Bordeaux will aber 8 Mio.

  • Sunshine sagt:

    achja, aus gut informierten Insiderkreisen kommt gerade die Nachricht das Carlos Alberto fix ist. Wird in den nächsten Tagen als 1. Neuzugang vorgestellt.

  • Arne sagt:

    ein youtube video, in denen ein spieler gut aussieht, kann ich dir sogar von dir selber zusammenschneiden, karsten. Nur müsstest du dafür ganz schön lange spielen :)

  • Florian sagt:

    die news kommen bestimmt von szenenkenner aus forum :-)

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.