Werder nicht clever genug (2)

Karsten 29. April 2007 40 Kommentare Drucken

Nur fürs Protokoll: bis zum Ende der Saison halte ich mich mit Prognosen zurück. Erst sah ich den Sieg Bochums gegen Schalke voraus – und behielt recht. Und dann prophezeite ich: „Ich bin zwar nicht sicher, ob Werder Sonntag gewinnen wird. Dafür haben sie diese Saison einfach zu viele Chancen ausgelassen“ – und wieder habe ich recht behalten. Werder verliert 3 zu 2 gegen und ist nach dem 31. Spieltag Tabellendritter.

Thomas Schaaf hatte nach dem UEFA-Cup-Debakel gegen Espanyol Barcelona eine Reaktion von der Mannschaft gefordert. In den ersten Minuten kamen sie seiner Forderung nach. Werder spielte körperbetonter und wirkte im Passspiel sicherer. Allerdings hielten die Bielefelder wirklich stark dagegen, so dass wir nur zu sporadischen Torchancen kamen. Eine davon hatte Diego per Kopf, doch der Ball prallte vom Innenpfosten ab. Eine zweite Chance hatte Klose, der allein auf Hain zulief, jedoch einen Moment zu lange zögerte. Und dann kam Bielefeld. Freistoß Böhme, Kopfball Westermann, Tor. Ich hatte ja bereits unsere Schwäche bei Standards angesprochen. Wie gegen Barcelona stimmte die Zuordnung gar nicht. Den hätte wahrscheinlich sogar Kuranyi reingemacht.

Nach dem Gegentor war Werder geschockt und konnte sich bis zur Halbzeit keine guten Chancen mehr erspielen. Daher wechselte Schaaf Jensen und Hunt nach der Pause ein und Werders Spiel wurde besser (ich bin zwar eigentlich ein Fan von Baumann, allerdings ist Frings zurzeit das kleinere Übel auf der 6er-Position. Also, Thomas, bitte ändern!). Klose, der heute spritziger war als im UEFA-Cup erzielte dann nach einer Ecke von Hunt den Ausgleich. Doch Bielefeld steckte nicht auf und konterte uns nach einem der zahlreichen unnötigen Ballverluste aus und stellte den alten Abstand wieder her. Doch Werder gab nicht auf. Nach Flanke Klose erzielte der eingewechselte Almeida den Ausgleich per Kopf. Doch auch dieses Hochgefühl hielt nur kurz an. Denn ähnliches Bild wie beim 2 zu 2: schlechter Pass Owomoyela, Bielefeld spielte stark nach vorne und macht den 3 zu 2 Entstand. Reinke sah dabei auch nicht besonders gut aus. Doch an ihm hat es heute nicht gelegen.

Im Gegensatz zu letzten Donnerstag hatte ich heute das Gefühl, dass die Spieler schon wollten. In der ersten Halbzeit wirkten sie nach dem Gegentor zwar konstaniert, kämpften sich aber in der zweiten Halbzeit zurück. Leider konnten wir unsere gefährlichen Fehlpässe und auch unser Stellungsspiel nicht verbessern und haben so verdient gegen starke Arminen verloren.

Wir lassen also erneut eine große Chance auf den Titel liegen und sind jetzt sogar nur noch Dritter. Allerdings rechne ich fest mit einer Schalker Niederlage in Dortmund, so dass der Drops noch nicht gelutscht ist. Am Ende macht es dann Stuttgart. Streicht den letzten Satz bitte!!

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

40 Kommentare »

  • bisselbock sagt:

    Ja, schöne Scheiße würde ich mal sagen. Wirklich nicht zu glauben. Zwei mal Rückstand aufgeholt und dann doch wieder versagt… Langsam glaube ich, Stuttgart macht das Rennen…

  • Faabarto sagt:

    Wir werden sehen ob Schalke und Stuttgart uns nochmal mitspielen lassen. Nur wir sollten nicht aufhören daran zu glauben und vor allem immer hinter unserem Team stehen! Nur dann haben wir noch eine Chance. Jetzt schießen wir erstmal Espanyol zurück nach Spanien und machen bald nen Ausflug nach Schottland. Soll ja sehr sehenswert sein, habe ich gehört.

    Unser Team hat besonders in der zweiten Halbzeit alles gegeben, es sollte nicht sein. So ist das Leben manchmal… Bis Mittwoch können wir uns ärgern und Donnerstag müssen wir unserem Team wieder helfen…

    100% Werder

  • Jan sagt:

    Ja die zweite Halbzeit war schon gut. Zweimal den Rückstand aufgeholt. Aber schon bitter wenn nun schon Bielefeld drei Tore schießt. Owomoyela hatte heute nicht ganz seines besten Tag ;-)

    Ansonsten wars nen gutes Spiel, nur halt mit dem falschen Ende. Richtig überrascht war ich ja von den Bielefelder Fans. So euphorisch kannte ich die noch gar nicht. Na jetzt bleiben sie dann ja vielleicht doch in Liga eins.

    Das Ärgerlichste am ganzen Tag war eigentlich die Rückfahrt nach Dortmund. In nem Zug voll mit Bremer Fans spielt der Zugchef plötzlich Schalker Meisterlieder. Ging mal gar nicht!!! Dann doch lieber der VfB.

  • Karsten sagt:

    So vier Stunden nach der Niederlage kehrt die Hoffnung zurück. Ich habe mir jetzt mal das Restprogramm angeschaut und Schalke wird gegen Nürnberg schon Punkte lassen, die nach Leverkusens heutigen Niederlage noch in den UEFA-Cup wollen. In Dortmund wird es noch schwieriger und was Bielefeld kann, haben wir heute gesehen.

    Und Stuttgart wird gegen Mainz, Bochum und Cottbus auch keine 9 Punkte holen.

    Wir werden also noch eine Chance bekommen. Und dieses Mal werden wir sie nutzen!!

    @Faarbarto: sehe ich absolut genauso. Aufgeben ist nicht mein Ding!

  • vandango sagt:

    @Karsten: Das hoffen wir alle, aber nachdem Werder soviele Chancen vertan hat, ist zumindest bei mir die Angst vor den Niederlagen da.
    Insbesondere da ich irgendwie vor den letzten beiden Spielen das komischen Gefühl hatte das es Werder versaut und sie es auch taten :(

  • lala sagt:

    ich hab gestern an nen satz gedacht, den naldo nach dem espanyol spiel gesagt hat:sinngemäß ‚in den zwei jahren in denen ich bei werder spiele, waren wir in den entscheidenen Spielen immer unkonzentriert.‘

    Der Mann hat so recht.

  • lars sagt:

    @lala: Dann sollte sich Naldo und Du auch noch mal an die letzten drei Spiele der letzten Saison erinnern. Da haben sie doch gezeigt, wie es geht.

  • Joern sagt:

    Ich kann eure Hoffnungen leider (auch) nicht merh teilen.
    Ich gehe mal davon aus das mindestens eine der beiden Mannschaften Schalke und Stuttgart die drei letzten Spiele gewinnen wird – und das war’s dann mit der Meisterschaft. Dann kann man nur noch auf Platz zwei hoffen, denn dritter ist auch zu wenig. DIe CL-Qualifikation wäre kein Selbstläufer. Der Gegner hat (mindestens) gutes UEFA-Cup-Format, und das man gegen solche Gegner nicht unbedingt gewinnt hat Werder ja am letzten Donnerstag gezeigt…
    Schon eine komische Saison. Wenn von den Topmannschafte nur ein Team eine halbwegs konstante Leistung gezeigt hätte, stünde der Meister schon längst fest. So bleibts aber spannen, auch wenn ich an eine Werder-Meisterschaft nicht merh glaube…

  • vandango sagt:

    @Joern: Da gebe ich dir voll und ganz recht.

  • Michael | quittungsblog.de sagt:

    @Karsten: Um eine Chance zu bekommen, müsst ihr aber auch erstmal in Berlin gewinnen. Und bei den Ausfällen durch Gelbsperren, wäre ich mir da noch nicht so sicher.

  • Eric sagt:

    @Karsten: Nürnberg ist schon für den UEFA-Cup qualifiziert, dadurch dass sie mit den Stuttgarten im DFB-Pokal-Endspiel stehen! Auf Schalke erweisen sich die Nürnberger auch stets als treuer Punktelieferant. Das Spiel in Dortmund bereitet mir noch Kopfzerbrechen, da ich nicht glaube, dass Stuttgart noch Federn lässt. Und für Bremen ist es dann ja eh zu spät…

  • Karsten sagt:

    Naja, wenn diese Saison eins bewiesen hat, dann, dass nichts so verläuft, wie es normalerweise läuft. Von daher gebe ICH die Hoffnung noch nicht auf.

  • Joern sagt:

    @Eric: Nürnberg ist noch nicht für den UEFA-Cup qualifiziert.
    Wenn Stuttgart als DFB-Pokalsieger und dritter die CL-Qualifikation nicht schaffen würde und Nürnberg nur 7. werden würde (wäre möglich, 3 Mannschaften haben 4 Punkte rückstand auf Nürnberg), dann wäre Nürnberg nicht im UEFA-Cup…

  • lala sagt:

    lars, ich les den bundesligablog echt gern und ich bin auch bremen fan, aber das ist einfach nicht von der hand zu weisen, dass bremen in den wichtigen Spielen unter der eigenen nervosität leidet:

    Das CL-Spiel in bem FC Barcelona. Das Spiel gg Espanyol. Das Spiel gegen Bielefeld.
    Ich hab mich leztes jahr auch riesig darüber gefreut, wie Bremen am Ende die Punkte geholt hat, aber grad das Spiel gegen Hamburg -der verschossene Elfer- bestätigt vielmehr was ich sage – nur waren die Hamburger damals nicht clever genug :)

  • Karsten sagt:

    Genau wie die Schalker und Stuttgarter auch nicht clever genug sind …

  • lars sagt:

    lala: Man wird sich doch noch mal motivieren dürfen! ;-)

    Du hast ja recht, dass sich Bremen unter Druck manchmal gelinde gesagt ungeschickt anstellt (um nicht das Wort „Versagen“ schreiben zu müssen); aber gerade in der Bundesliga gibt es auch genug Gegenbeispiele aus der früheren Vergangenheit wie eben Ende der letzten Saison oder das Spiel in München vor drei Jahren oder auch das Spiel in München dieses Jahr. Und wie das mit Glück und Tüchtigkeit und so ist, wissen wir ja auch….ich schließe mich Karsten an und bin immer noch nicht hoffnungslos.

  • Annabelle sagt:

    Mit dieser Mannschaft wird das nichts mehr. Ihr fehlt alles, um irgendetwas zu erreichen. Wer die Niederlagen von Schalke und Bremen am Wochenende gesehen hat, wird feststellen, dass sogar zwischen diesen beiden Losern Welten liegen. Bei Schalke hatte man immer das Gefühl, dass diese Mannschaft noch den Ausgleich oder gar das Siegtor erzielen konnte. Sie spielten zwar nicht gut, aber engagiert und druckvoll. Bei Werder wartete mand dagegen immer auf die nächste Katastrophe. Da fehlte Engagement, so wurden die Außen nie besetzt, weil Owomoyela und Fritz zu zaghaft zu Werke gingen. Wir hatten mit Jensen und Baumann zwei zusätzliche Totalausfälle. Einzig Diego in der ersten Halbzeit und Naldo über die gesamte Spielzeit konnten überzeugen.

    Unser Kader ist einfach zu schlecht besetzt. In entscheidenden Spielen können wir nicht nachlegen, weil die Alternativen fehlen, wenn Mitstreiter ausfallen oder nicht ihre normale Leistungsfähigkeit erreichen. Ich habe jetzt schon Angst davor, in Berlin eine Bremer Innenverteidigung ohne Mertesacker und Naldo zu sehen

  • Jan sagt:

    Also zu schlecht besetzt sehe ich den Kader nicht. da fehlt nur was in der Breite. Das Werder noch Uefa Cup spielt ist für mich deutlich zu sehen. Wäre nur schade, wenns Bremen so geht wie Leverkusen 2002.

    Und nach dem 2:2 hatte ich schon das Gefühl, dass die Bremer jetzt das Ding noch gewinnen und auch gewinnen wollten. Mit Prognosen halte ich mich lieber zurück, dass ging diese Saison schon oft genug daneben.

    Vielleicht wird man am Ende ja noch positiv überrascht. Denn Die CL Quali ist ja eigetlich sicher und gegen Barcelona ist ja auch nichts mehr zu verlieren. Ist halt nur schade, weil ich glaube, dass diese Saison ne gute gewesen wäre Meister zu werden. Ob die Bayern in der nächsten auch so schwach sind glaub ich nicht und Schalke wird mit den Gazprom Millionen vermutlich das Niveau halten können.

    Aber noch sinds ja drei Spieltage und ein Halbfinale. Also lass ich mich mal überraschen (hoffentlich positiv)

    (Vielleicht nimmt der Druck ja ab, wenn die Spiele alle zeitgleich laufen ;-))

  • Leuchturm sagt:

    Also,
    dass die drei da oben zum Schluß nochmal zusammenrücken, habe ich eigentlich schon gedacht. Gehofft habe ich natürlich, dass Werder dann auf eins steht und seine Position verteidigen kann, aber … et kütt, wie et kütt

    Ja, der Drops ist zwar schon klein, aber Stuttgart verliert auf jeden Fall noch ein Spiel und Schalke wird sich noch einmal die Punkte teilen müssen – Wenn Bremen dann nicht die letzten drei Spiele in der Liga gewinnt, dann ist das wohl so, dass WIR die Meisterschaft auch nicht verdient haben.

    HOFFNUNG ? mit dem W auf dem Trikot = immer !!

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    @Annabelle: Achso. Wir dürfen also noch hoffen bzgl. Platz 3? Schön. ;-)

  • Annabelle sagt:

    So schlecht ist der SV Werder nun auch wieder nicht.

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Bist Du Dir da sicher?

  • Karsten sagt:

    Ich sehe das ganz anders als Annabelle. Werder hat meines Erachtens auch in der Breite einen sehr guten Kader, der zumindest auf nationaler Ebene seinesgleichen sucht. Spieler wie Jensen, Almeida, Rosenberg, Vranjes und auch Schindler können ein Spiel (wie zuletzt gegen Aachen) drehen. Dass wir Andreasen ausgeliehen haben, war zwar ein Fehler, aber passt schon in diesen Kontext.

    Wenn man die ganze Saison betrachtet, kämpfen wir völlig zurecht um den Titel. Ich glaube einige vergessen die sagenhafte Hinrunde, in der wir die Bundesliga dominiert haben und uns (fast) gegen Chelsea und Barcelona durchgesetzt haben.

    Was uns fehlt, ist die Cleverness und die mentale Stärke, die uns in der letzten Saison den zweiten Platz gesichert haben. Doch ich wiederhole mich gerne: ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben. Besser spät als nie!!

  • Annabelle sagt:

    Wir haben in der Hinrunde die Liga nicht dominiert, wir haben nur den mit Abstand ansehnlichsten Fussball gespielt. Nichtsdestotrotz lagen wir am Ende punktgleich mit den Schalkern auf Platz 1. Dominanz sieht anders aus. Wir haben uns auch nicht fast gegen Barcelona und Chelsea durchgesetzt, sondern konnten allenfalls in den beiden sehr guten Heimspielen vier Punkte gegen diese Mannschaften erringen. Im entscheidenden Spiel beim FC Barcelona sind wir sang- und klanglos untergegangen. Vranjes, Jensen, Rosenberg und Almeida sind durchschnittliche Bundesligaspieler, die einer Spitzenmannschaft allenfalls in den Begegnungen gegen die Underdogs weiter helfen können. Vranjes hat unerklärliche Schwächeperioden, die ihm zurecht den Zorn des Bremer Publikums eingebracht haben. Almeida ist technisch nicht gerade beschlagen. Jensen ist der geborene Zweikampf- Versager. Rosenberg hatte ein gutes Spiel gegen Aachen, ansonsten Glück bei seinem Hackentor und dem Treffer in München, bei dem ihm der Ball wie ein Blumentopf auf den Kopf gefallen ist, Schindler kann man zur Zeit wohl noch nicht beurteilen. Meiner Ansicht nach ist der Kader der Schalker da schon von anderer Qualität. Im Übrigen scheinen die Herrschaften selbst von ihren Fähigkeiten nicht sonderlich überzeugt zu sein, anders ist die mentale Schwäche, die Karsten anspricht, ja nicht zu erklären.

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Ich persönlich setze aktuell auf den VfB. Man möge mich eines Besseren belehren…

  • Karsten sagt:

    Ok, ich gebe zu, dass sich unsere Dominanz nicht unbedingt in den Punkten wiedergespiegelt hat, allerdings wurden wir in der Bevölkerung mit großer Mehrheit als Titelaspirant Nr. 1 angesehen und das lag nicht nur am schönen Fußball, sondern auch in der Art der Siege (ich erinnere an die drei Auswärtsspiele, in denen wir jeweils 6 Buden gemacht haben).

    Im Spiel in Barcelona sind wir untergegangen. Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass wir uns fast durchgesetzt haben. Am Ende fehlten 2 Punkte.

    Zu Vranjes:
    er ist ein durchschnittlicher Spieler, aber verstärkt den Kader in der Breite (was ja der ursprüngliche Grund dieser Diskussion war). Über den Zorn gegen einen einzelnen Spieler habe ich mich schon genügend ausgelassen, daher nur kurz: Totaler Bullshit!

    Zu Jensen:
    braucht mehr Spielpraxis. Ist aber ein exzellenter Techniker und wird sich noch beweisen.

    Zu Almeida:
    ist in der Tat nicht besonders gut am Ball, aber macht die Buden. Ailton konnte auch kein Kopfball und wurde Spieler des Jahres. Man braucht in manchen Situationen keinen perfekten Spieler, sondern den richtigen Mann am richtigen Ort.

    Zu Rosenberg:
    hat viel zu selten gespielt, als dass man das abschließend beurteilen könnte. Ich halte viel von ihm. Wenn man z.B. seinen Pass aus dem Fußgelenk zu Diego im Spiel gegen Bielefeld nimmt, kann man erahnen, welche Technik und Übersicht er hat. Der wird noch kommen. Glaub‘ es mir!

    Zu Schindler:
    gebe dir Recht. Muss man abwarten.

    Zu Schalke:
    gebe dir nicht Recht. Sollte Blau-Weiß die Schale holen, dann bewahrheitet sich mal wieder, dass der Sturm das Spiel gewinnt, und die Defensive die Meisterschaft. Schalke ist mit Neuer, Bordon, Kristajic und Rafinha hinten sehr gut bestückt. Das wars dann aber auch. Kuranyi, Asamoah, Ernst und co. ist nicht das, was ich unter einem guten Kader verstehe.

  • Bin Shop sagt:

    Und nu ist Klose auch bei den Bayern …ich könnte kotzen… jeder SPieler der sagt er bleibt haut heutzutage also sicher ab!

  • Tunnelblick sagt:

    Was kann ich davon halten das Klose angeblich einig mit den Bayern is???? Leute, ich dreh gleich durch hier! Steht übrigens in der Süddeutschen. ich meine die Quellenangabe is sehr fraglich, aber die schlussfolgerungen nachzuvollziehen.(bis auf den Tausch mit Pizarro)

  • Lars sagt:

    Wenn es so ist, dann hat er das doch wirklich perfekt gemacht: Sich Monate lang zieren und nicht sagen wollen, was er will, außer dass es ins Ausland ist, wenn er Bremen verlässt, dann zwei Tage vor dem Halbfinale sich „heimlich“ mit den Bayern treffen, dann sich entschuldigen dafür und dann den Wechsel festmachen, für wann auch immer, wenn die Saison nun wirklich in der wichtigsten Phase ist. Super Timing und großer Sport!

  • Annabelle sagt:

    Wenn das alles so stimmt, kann ich mich an keinen Spieler erinnern, der jemals einen so großen Kredit bei den Fans in so kurzer Zeit vollkommen verspielt hat. Der Donnerstagabend kann ein ganz unrühmlicher Moment in der Geschichte des SV Werder werden. Ich möchte nicht wissen, was geschieht, wenn wir da nach schwacher Leistung ausscheiden.

  • Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) sagt:

    Hallo Karsten.

    Kuranyi und Ernst spielen beide eine großartige Saison. Da gäbe es sicherlich andere Schalker, die Du hättest erwähnen können …
    Vielleicht sind es eher persönliche Animositäten, die Dir da ein wenig den Blick vernebeln? Aber eigentlich weisst Du’s doch auch besser: „Über den Zorn gegen einen einzelnen Spieler habe ich mich schon genügend ausgelassen, daher nur kurz: Totaler Bullshit!“ ;-)

  • Karsten sagt:

    Ich gebe zu, dass ich bei den beiden Spielern ein wenig voreingenommen bin. Hat aber weniger mit persönlichen Animositäten zu tun, als mit der Art, wie beide Fußball spielen.

    So ganz vernebelt scheine ich übrigens nicht zu sein. Wenn die beiden wirklich eine großartige Saison spielen, dann erkläre mir doch bitte die Noten 3,32 und 3,52 beim Kicker.

  • Ruhig bleiben!! » WERDERBLOG.NET sagt:

    […] sich einige von euch hier schon Luft gemacht haben, ging es den einschlägigen Foren richtig ab. Ich zitiere mal ein […]

  • Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) sagt:

    Achherrje, jetzt komme doch nicht mit sowatt! Da ist der beste Schalker Feldspieler auf Platz 22, Schalke dürfte demnach auf Tabellenplatz sechs oder sieben stehen (gefühlt). Das ist nun wirkich Mumpitz bzw. Journalistensympathie, aber das sollten Werderexperten am Besten wissen ;-)

    Kuranyi, Ernst und Bordon sind Slomkas Achse, die Jungs spielen immer, was auch passiert. Kuranyi hat 14 Dinger gemacht, 11 vorbereitet und arbeitet noch nach hinten. Ich würde ihn gegen keinen anderen BL-Stürmer eintauschen wollen.
    Und Ernst ist bei Schalke das was Frings in Bremen ist. Nur in „normal“, ohne Fusselhaare, Ferrari und Sehnsucht nach leeren Betonschüsseln.

  • Karsten sagt:

    Natürlich lässt sich über derartige Sachen vortrefflich streiten, aber ein bißchen Wahrheit steckt da meiner Meinung nach schon hinter. Dass gerade Werder Bremen bei den Journalisten dieser Welt besonders beliebt ist, wäre mir neu. Aber ich lasse mich da gerne aufklären. Auf Platz 1 steht übrigens ein Schalker…

    Wenn Ernst vergleichbar mit Frings wäre, dann frage ich mich, warum er nicht in der Nationalmannschaft spielt?

  • Bundesliga-Finale: Manches klar, vieles unklar : Bundesliga-Blog sagt:

    […] vier Punkten auf Nürnberg nun wirklich nicht utopisch. Die Meisterschaft ist nach doppeltem Versagen ein Dreikampf geworden, in dem Stuttgart jetzt eigentlich am besten da […]

  • Andre sagt:

    Puh, wenigstens 4. können wir nach dem 1:1 der Bayern heute nich mehr werden.

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Wieso nicht?

    Wenn Bayern die letzten beiden Spiele 5:0 gewinnt und Werder alle Spiele mit 5:0 verliert, wird’s noch was für die Bayern…
    ;-)

  • Andre sagt:

    In diese meine Kalkulation habe ich das Vermögen der Bayern natürlich eingerechnet, natürlich können die gegen Cottbus und Mainz gewinnen, aber wer glaubt an einen höheren Sieg als 1:0 oder 2:1, wenn man überhaupt daran glauben mag ;)
    Für nen Bayern-Fan treibst du dich ja auch verdächtig oft hier herum, häh? Nunja, irgendwann spielt ihr auch mal wieder Champions League, auch wenn man noch nich sagen kann, wann das sein wird ;)

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    @Andre: Das war ironisch gemeint, germerkt? ;-)

    Was soll das heißen, sind die Werderblogs den Werder-Fans vorbehalten? Die Bayernblogs den Bayern-Fans?

    Hast Du selbst überhaupt ein eigenes Blog? Verlinkt ist ja keins. Dann würde ich mich da nämlich auch „herumtreiben“…

    Oder darf man nur als Fan eines CL-Teilnehmers an der Diskussion mit euch Elite teilnehmen – interessant…
    ;-)

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.