Youri Mulder, Fußballgott

Karsten 27. April 2007 33 Kommentare Drucken

Ein hoch auf die Freitagabend-Spiele. Letzte Woche Werders Wahnsinns-Match gegen Aachen, diese Woche das kleine Revier-Derby gegen Tabellenführer . Und David schlägt Goliath mit 2 zu 1.

Es mag komisch klingen, aber als ich diese T-Shirt-Aktion der Schalker vor dem Spiel gesehen hatte, wusste ich irgendwie, dass das heute in die Hose gehen wird. Auch wenn es anders motiviert war, hatte die ganze Aktion schon etwas von Meisterschafts-Feier. So etwas macht man einfach nicht vier Spieltage vor Saisonende mit nur zwei Punkten Vorsprung. Leider hatte ich nicht die Zeit, dies in einer Fortsetzung meiner Kolumne Werder wird Meister, weil … festzuhalten, aber dennoch fixierte ich meinen Tipp im Bundesliga-Blog.

Ich habe die letzten Spiele der Schalker genau verfolgt. Und auch, wenn sie zuletzt dem Ergebnis nach (drei mal ohne Gegentor) recht souverän die Punkte einfuhren, konnte man in jedem der Spiele vor dem ersten Tor eine stetig zunehmende Nervösität erkennen. Als dann Kevin „ich-habe-eine-witzige-Frisur“ Kuranyi nach acht Minuten ungehindert einnickte, hatte ich die Bochumer Siegeschancen schon fast ad acta gelegt. Doch Bochum kämpfte sich zurück. Und das ist sehr bemerkenswert. Schalke spielte eigentlich gar nicht so übel, aber sie konnten die Bochumer Epalle (Danke, Werner Hansch, du bist großartig!) und Misimovic über die Außen nicht stoppen und so erzielten eben dieser Misimovic und natürlich der Wunder-Grieche Gekas zwei wirklich schöne Tore vor der Halbzeit und drehten das Spiel.

Die zweite Halbzeit änderte auch nichts mehr an dem Ergebnis. Schalke spielte offensiv nach vorne und hatte Pech mit zwei Pfostenschüssen und einem nicht gegebenen Hand-Elfmeter (ich bin gespannt auf Breitnigges Wahre Tabelle). Allerdings wurden sie im Laufe der Zeit immer kopfloser und Bochum kam einige Male zu guten Möglichkeiten. Zum Ende war es dann ein offener Schlagabtausch, in dem beide Mannschaften jeweils zwei Tore hätten erzielen müssen. Die Torwächter Neuer und Drobny machten ihre Sache aber gewohnt gut.

Doch neben der Tatsache, dass Schalke (denen ich bekanntermaßen die Meisterschaft im Leben nicht gönne) Punkte hat liegen lassen und Werder gegen Bielefeld die Tabellenführung wieder übernehmen kann, haben eigentlich die Geschichten nach dem Spiel diesen Abend so wunderschön gemacht. Allen voran wäre da , das alte Schalker Urgestein, zu nennen, der für das fade Arena ein echter Gewinn war und dem Hampelmann Opdenhövel (seit wann versteht der eigentlich was vom Fußball?) gezeigt hat, was gute Unterhaltung ist.

Mirko Slomka, seines Zeichen hochgejubelter Fußballtrainer, wurde unmittelbar nach dem Spiel zum Arena-Pult zitiert. Das war schon sein erster Fehler. Ein intelligenter Trainer hätte erst einmal tief durchgepustet und irgendeine Phrase rausgehauen, bevor er sich in die Höhle des Löwen (oder angesichts der Person Opdenhövel in die Höhle des Erdmännchens) gewagt hätte. So brauchte es nicht einmal einer ausgeklügelten Frage, um ihn aus der Reserve zu locken, da er schon von alleine über Schiedsrichter Kircher herfiel. Und dann kam der große Auftritt von Youri Mulder (weil es so klingt, weise ich darauf hin, dass ich das nicht ironisch meine). Bevor Slomka so richtig vom Leder ziehen konnte, bremste ihn Mulder aus und rief ihn zur Reson: „nicht auf den Schiedsrichter schimpfen“. Slomka guckte ihn mit großen Augen an und ich hatte schon mit einem „ja, Papa, hast ja recht“ gerechnet, aber Herr Slomka ist ja eher bekannt für sein süffisantes Lächeln. Sehr sympathisch.

Opdenhövel wollte diese spannende Situation völlig unnötig mit irgendeinem belanglosen Gefasel beruhigen, doch Slomka kam gerade in Fahrt. Er habe mehrere Elfmetersituationen gesehen und es wäre bitter, wenn das ein so wichtiges Spiel entscheide. Zugegeben, das eine war wirklich ein Handspiel, aber das gibt es nun mal immer wieder. Und, Herr Slomka, der große FC Schalke kann gegen den kleinen Nachbarn aus Bochum nicht gewinnen, weil er einen Elfmeter nicht bekommen hat? Nagut, zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass er von mehreren Elfmetern sprach, wovon er selbst nach den deutlichen TV-Bildern nicht ablassen wollte. Das war wieder das Zeichen für Mulder: „Der Lincoln fällt doch vorher schon und wird dann getroffen. Das weiß man doch auch von dem.“. Wo er recht hat, hat er recht. Nur, ob Youri so jemals einen Platz auf der Schalker Trainerbank bekommen wird, ist fragwürdig. Aber nach eigener Aussage steht er ja ohnehin mehr auf das mediale Wirken. Arena, greift zu!!

Der schwache Auftritt von Slomka war aber noch nicht vorbei. Zum Ende des Gesprächs machte er noch einmal deutlich, dass er nicht mehr glaube, dass „die anderen Mannschaften (Anm. d. R.: er meint wohl Werder und Stuttgart) noch ein Spiel verlieren werden“. Wenn mich meine mathematischen Fähigkeiten nicht völlig verlassen haben, dann wird das damit für Schalke nicht mehr reichen. Daher hätte er sich sein „wir sind noch da“ auch gleich sparen können. Ich finde das schon eine starke Nummer. Wenn selbst der Trainer nicht mehr an die Meisterschaft glaubt (Schalke ist übrigens zurzeit noch Tabellenführer), wer soll denn daran glauben? Es gibt Trainer, die sind für weniger geflogen ;).

Dann ging Slomka leider vondannen und Youri klopfte ihm aufmunternd auf die Schulter. Das war schon eine große Geste, ganz nach dem Motto: „du hast alles gegeben, Mirko, aber gegen mich haben schon ganz andere verloren“. Und Mulder legte noch einen drauf. Nachdem Opdenhövel darauf hinwies, dass die Schalker Spieler wieder einmal keine Interviews geben wollten (wie albern ist das bitte?), rief er nur laut: „SCHANDE!“. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen, aber dann lieferte er doch noch eine Erklärung (weniger für die Zuschauer, als für Opdenhövel, der ihn wie ein Schaaf anglotzte).

Ich bin zwar nicht sicher, ob Werder Sonntag gewinnen wird. Dafür haben sie diese Saison einfach zu viele Chancen ausgelassen. Aber das ist mittlerweile auch nicht mehr mein Hauptansinnen. Wenn es klappt, wäre es sehr schön, wenn nicht, dann eben nicht. Hauptsache Schalke schafft es auch nicht. Allerdings lege ich mich darauf fest, dass wir die Schale nach Hause bringen, wenn wir Sonntag überzeugen. Im Gegensatz zu Schalke haben wir die Nervenstärke dafür.

So, jetzt gehe ich glücklich schlafen. Danke Bochum, danke Bundesliga und danke Youri Mulder. Ihr ward heute großartig!!

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

33 Kommentare »

  • Jan sagt:

    Na da freu ich mich dann doch, dass ich nach Bielefeld fahre. Ich stimm dir zu. Wenn Werder gegen Bielefeld gewinnt holen wir den Titel.

    Wär ja auch zu schade nach einer doch sehr geilen saison mit leere Händen dazustehen.

    (Ausserdem würds unerträglich, wenn die Schalke Fans im Büro das ganze nächste Jahr die Meisterschaft feiern und nur noch mit „Glück auf“ grüßen!)

  • Joern sagt:

    Das war gestern ein wirklich schönes Fußballspiel :)
    Aber wie Du schon schreibst, das Beste war eigentlich das „Gelaber“ nach dem Spiel.
    Hut ab vor Youri Mulder! Keine rosarote Schalke-brille sonder knallhart die Fakten erzählt. So gehört’s gemacht, da sollte sich der ein oder andere eine Scheibe von abschneiden

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    @Karsten: Großes Kino. Danke, Karsten für den detaillierten Bericht. Aus Aberglaube hatte ich mir das Spiel, als ich vom Spielstand erfuhr, extra nicht angeschaut. Bei meinem Pech hätte Schalke mit Sicherheit noch zwei Tore erzielt.

    Übrigens: Die wahre Tabelle lügt nicht. In dieser Saison würde normalerweise Dein eigentlicher Wunsch-Meister VfB Stuttgart als Erster über die Ziellinie kommen, da Schalke (+3) und Werder (+4) Punkte in der Summe geschenkt bekamen…

    Langfristig kann ich allerdings Slomka verstehen (Schalke -20 Punkte (2002-2006)) und muss ich Dir leider sagen, dass Werder der große Schiedsrichter-Liebling (+19 Punkte 02-06) ist.

    Aber das wirst Du sicherlich verschmerzen können…
    ;-)

  • Annabelle sagt:

    Die „wahre Tabelle“ ist Mumpitz.

  • Jens sagt:

    Mulder war der beste Schalker auf dem Platz.

  • Lars sagt:

    Gerade im Radio hat Slomka schon wieder anders geredet, so von wegen warten auf einen Fehler von Werder, wir glauben noch dran und so…entweder hast Du recht und Slomka hätte gestern erstmal durchatmen sollen oder Slomka wollte Stuttgart und Werder ein bisschen mit seinen Erwartungen unter Druck setzen…bei Stuttgart hat es ja schon mal nicht geklappt, bei Werder morgen doch dann bitte auch nicht!

  • Lars sagt:

    Ach ja: Annabelle, ich stimme Dir ausdrücklich zu. Die „wahre Tabelle“ IST Mumpitz.

  • tom sagt:

    „der ihn wie ein schaaf anglotzte“ ?

  • Lars sagt:

    Herrlicher Verschreiber (oder war’s keiner?).

    Die Höhle des Erdmännchen gefiel mir ebenfalls sehr gut. Danke für diesen Lacher.

  • Karsten sagt:

    Lars, es gibt viele Wege zur SEO :).

  • Lars sagt:

    Wieso? Wird Erdmännchen denn so viel gesucht? ;-)

    Aber mal ehrlich: So schamlos mit einem ganz Großen umgehen…tststs…

  • Karsten sagt:

    Nur damit keine Missverständnis aufkommen: unser Trainer ist und bleibt unangefochten die Nummer 1!

  • Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) sagt:

    „nicht mehr glaube, dass “die anderen Mannschaften (Anm. d. R.: er meint wohl Werder und Stuttgart) noch ein Spiel verlieren werden”. Wenn mich meine mathematischen Fähigkeiten nicht völlig verlassen haben, dann wird das damit für Schalke nicht mehr reichen.“

    Da haben Dich Deine mathematischen Fähigkeiten wohl doch verlassen. Schalke steht nach diesem Spieltag vor Stuttgart und hat heute, vor dem Spiel der Grün-Weiß-Orangefarbenen zwei Punkte Vorsprung vor eben diesen. Wenn Schalke voll punktet reicht auch nur ein Bremer Unentschieden.

    Was Deine Verlinkung zwischen den „Nordkurve in Deiner Stadt“-Shirts und einer „Meisterfeier“ angeht habe ich immernoch ein Fragezeichen über dem Kopf. Die Bochumer Polizei hatte für den Marsch der Fans vom Bahnhof zum Stadion Banner, Doppelhalter, Blockfahnen etc. verboten. Ich fand die Idee, mit diesen Shirts Einigkeit zu demonstrieren, grossartig. Der Marsch geriet beeindruckend, ebenso die Fanpräsenz im Stadion. Und dass sich die Mannschaft (beim Aufwärmen) und die Trainer/Betreuer durch tragen dieser Shirts solidarisierten ist in Zeiten, in denen Fans allzu oft zum Kunden gemacht werden sollen, ebenfalls aller Ehren wert.

    Dein Slomka-Bashing sei Dir gegönnt. Wenn Du Dich nach einem solchen Ergebnis nicht vom Adrenalin reiten lassen dürftest, wann dann?! Der eine ist eben in Interviews noch zu grün, der andere sieht doof aus; sind wohl dennoch beides gute und sympathische Fußballlehrer.

  • Lars sagt:

    Zum Thema mathematische Fähigkeiten und ob es für Schalke reicht oder nicht: Vielleicht hat Slomka ja eine weitere Niederlage gegen den BVB bereits mit eingerechnet…

  • Jan sagt:

    Hier (in Dortmund) wurde zumindest selbst heute nacht noch der VfL gefeiert.

    Wolln wir mal hoffen, dass wir den VfL auch heute abend noch feiern können.

  • Karsten sagt:

    Auch wenn es anders motiviert war, hatte die ganze Aktion schon etwas von Meisterschafts-Feier.“

    Wie gesagt: ich habe schon mitbekommen, dass es eine Aktion von und für die Fans war. Das finde ich ja auch alles ganz toll. Trotzdem machte es auf den Unbeteiligten (zumindest auf mich) einen zweideutigen Eindruck.

    Ob Slomka ein guter Fußballlehrer ist, muss er meines Erachtens noch beweisen. Letzte Saison war es Doll, der so hochgejubelt worden ist. Ich hoffe für Slomka (und auch für die Schalker FANS), dass sich die Geschichte nicht wiederholt.

  • Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) sagt:

    Ok, zugegeben, Slomka ist noch nicht lange dabei. Wenn er Meister werden sollte, ist er dann ein Guter? Und wenn er tatsächlich als Zweiter stranden sollte ist er keiner? Was hast Du denn da für Kriterien?

    Das mit dem Hochjubeln kann ich übrigens auch nicht nachvollziehen. Doll hat letztes Jahr einen guten Job gemacht. Dieses Jahr passte einiges nicht. Deswegen ist er noch lange keinen Eierfeile.

  • vandango sagt:

    Nur mal so nebenbei: Wenn Werder weiter so spielt (und das tun sie offensichtlich) dann wird es mit UEFA und Deutscher Meister nix.
    Ausserdem sind sie jetzt wieder auf PLatz 3 und haben somit noch nicht einmal einen richtigen Champions Leaque Platz.

  • Karsten sagt:

    1. Dass er ein guter Trainer ist, muss Slomka über Jahre beweisen. Es ist also egal, ob er diese Saison erster oder zweiter wird.

    2. Doll ist eine Eierfeile.

  • vandango sagt:

    Ich sehs schon kommen das Stuttgart Meister wird …

  • Lars sagt:

    Das sagt Waldemar Hartmann auch…ich kann es kaum glauben.

  • Jens sagt:

    @vandango:
    Es gibt schlimmeres…

  • Lars sagt:

    …obwohl Waldemar Hartmann auch eine Eierfeile ist.

    Super Wort!

  • Werder nicht clever genug (2) » WERDERBLOG.NET sagt:

    […] 27. Apr 2007:Youri Mulder, Fußballgott […]

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    @Annabelle: Klar, als Bremer Fan würde, gar müsste ich das sicherlich auch so sehen. Darüber wurde auch schon lang und breit diskutiert – nicht nur hier…

    Gerade die Bremer beschweren und beschwerten sich aber immer wieder gerne über Fehlentscheidungen der Schiedsrichter – allein dafür ist diese Tabelle einiges wert! ;-)

  • Dominik sagt:

    …ich meine, ich behaupte es zwar jedes Jahr, dass der VFB Stuttgart Deutscher Meister wird, aber das ich in diesem Jahrtausend auch nochmal Recht haben werde(r), tschuldigung, aber angesichts des letzten Wochenendes habe ich irgendwie den Schalk(er) im Nacken…

    Hey, nach dem Trapper Toni hätten wir´s auch mal echt verdient, oder? Mann, 92 ist echt lange her. Ah, warte das Argument kommt jetzt in Gelsenkirchen nicht so gut an. Hi. Hihi. Hihihi…

  • Karsten sagt:

    Oliver, ich finde nicht, dass gerade die Bremer sich über Schiedsrichter beschwer(t)en. Genau wie die Fehlentscheidungen selbst, verteilt sich das gleichmäßig auf alle Vereine. Jeder wird mal benachteiligt und jeder beschwert sich drüber.

    Ich habe zuletzt den folgenden Satz aufgeschnappt: „Ich kann mich nicht erinnern, dass die Schiedsrichter in einer Saison so häufig negativ aufgefallen sind.“. Dem kann ich nur beipflichten. Auf die ganze Saison gesehen, waren die Leistungen der Referees wirklich unterirdisch.

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Das ist ja wieder ein anderes Thema. Und ansonsten gebe ich Dir durchaus Recht mit der ausgleichenden Gerechtigkeit – ist ja sogar meine These!

    Aber Werder und Schalke fielen da in den letzten Jahre halt extrem raus – kann man Zufall nennen…

    Natürlich würde ich auch nie soweit gehen, zu behaupten es wäre kein Zufall, aber zumindestens kann sich Werder was Glück mit Schiedsrichtern und Fehlentscheidungen betrifft, in den letzten Jahren sicherlich nicht beschweren…

    Und mit „gerade die Bremer“ habe ich in erster Linie Leute wie Schaaf und Wiese gemeint, da erinnere ich mich noch am besten an Beschwerden in diese Richtung…

  • Annabelle sagt:

    Naja, diese „wahre Tabelle“ wurde für Oliver genau in dem Jahr interessant, in dem der FC Bayern uns in Olympiastadion „niedermachen“ wollte, aber vom „Natursektfreund“, Klasnic, Ailton und Micoud schwer ausgebremst wurde. Seitdem benutzt er sie als Propagandainstrument,

    Es ist ja an sich schon eine Realsatire, wenn sie gerade ein Bayern- Fan über die Benachteiligung durch die Schiedsrichter beschwert. Aber auch noch anderen vorzuwerfen, sie würden sich übermäßig über die Herren in Schwarz beschweren, ist Angesichts des Herrn Henke, dessen einzige Aufgabe es offensichtlich ist, sich von der ersten Spielminute an in den vierten Offiziellen zu verbeißen, wirklich ein Hohn.,

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Ach Annabelle…

    wie ideologisch verblendet Du bist, beweist Du ja seit Jahren im Usenet und das Du gerne mal Dinge ausblendest, die Dir nicht gefallen, ist im Laufe der Zeit auch nicht nur mir aufgefallen – aber zum Thema:

    Ja ich benutze die Wahre Tabelle seit der Meistersaison der Bremer 03/04 intensiver. Warum? Weil damals ein Thomas Schaaf nach jeder noch so kleinen Fehlentscheidung gegen Werder Zeter und Mordio schrie, obwohl parallel diverse Tore in Nachspielzeiten und auch sonst einige Fehlentscheidungen zu Gunsten Werders fielen. (+7 Punkte in der Summe)

    Ich will und wollte damit aber nicht zum Ausdruck bringen, dass Werder nur deshalb Meister geworden ist, beschweren konnte man sich in Bremen allerdings nun wirklich nicht und ja, Werder war in dieser Saison das bessere Team.

    Die wahre Tabelle selbst habe ich dagegen schon seit 2002 in Betrieb, zunächst auf Basis der Blutgrätsche (die leider ihren Dienst mehr oder weniger eingestellt hat) und dann komplett aufgrund von Kicker-Daten. Ich erfinde also keine Fehlentscheidungen, auch wenn Du das gerne so darstellen würdest, ich richte mich nach imho unabhängigen Kicker-Redakteuren.

    Klar, auch im Usenet gab es diese Diskussion schon und ja, auch ich würde vielleicht noch einmal die Kicker-Angaben einer zweiten Jury zur Auswahl vorstellen, allein die Möglichkeiten und Zeit, wie z.B. sie ein Axel Seemann-Kahne (Schalke-Fan) hat (und dessen Tabelle sich fast mit meiner deckt), habe ich nicht.

    Dein „Argument“, dass gerade die Bayern massiv von Fehlentscheidungen profitieren, ist natürlich Deine Propaganda und das weißt Du auch, die Zahlen belegen das… ;-)

    Davon abgesehen erstaunt mich Deine Reaktion nicht, gerade von Dir habe ich sie sogar erwartet, ergo hättest Du mich enttäuscht, wenn Du anders reagiert hättest. Die bewiesene Unabhängigkeit der Daten lässt aber derlei „Kritik“ an mir abprallen… ;-)

  • Lars sagt:

    Oliver, ich kenne Deine Wahre Tabelle noch nicht allzu lang und habe die anscheinend lang geführte Diskussion darum nicht mitbekommen, meine erste Reaktion auf diese Tabelle war aber ähnlich wie von Annabelle, nämlich dass sie Mumpitz ist und wenig Sinn macht. Ich bin immer noch dieser Meinung, lasse mich aber gerne überzeugen und habe deswegen einige Fragen:

    Zunächst schreibst Du von der bewiesenen Unabhängigkeit der Daten. Sie basieren also auf den Bewertungen von Kickerredakteuren und insofern frage ich mich und Dich, wie das eine bewiesene Unabhängigkeit sein kann? Dass gerade Sportredakteure alles andere als unabhängig sind, kann man ja jeden Tag auf DSF sehen, wo auch gerne mal Kickerredakteure zu Wort kommen. Zum anderen werden die meisten Schiedsrichterentscheidungen immer kontrovers diskutiert (siehe die beiden nicht gegebenen Elfmeter im Spiel der Schalker gegen Bochum), was die Bezeichnung „Wahre Tabelle“ oder „bewiesene Unabhängigkeit“ noch unglaubwürdiger macht.

    Eine zweite Frage ist, wo Du mit den Fehlentscheidungen der Schiedsrichter anfängst? Nicht gegebene oder zu Unrecht gegebene rote oder rotgelbe Karten, die den Spielverlauf nachhaltig beeinflussen können? Ein nicht gegebenes Foul im gegnerischen Strafraum, aus dem vielleicht nicht sofort, aber nach zweidrei Minuten ein Tor entsteht?

    Und wenn Du sagst, dass man halt irgendwo anfangen muss und eine Grenze ziehen muss, frage ich Dich, ob es überhaupt Sinn macht, Fehlentscheidungen der Schiedsrichter mit Tabellenplätzen und Punktevergaben zu koppeln, weil man halt die Auswirkungen von diesen Fehlentscheidungen nicht wirklich immer messen kann, wahrscheinlich sogar nicht mal in der Hälfte der Fälle?

    Und um zwei Beispiele aus subjektiver Bremer Sicht zu geben: Die nicht gegebene rote Karte für Oliver Kahn im Spiel gegen Schalke? Die nicht gegebene rote Karte für van Bommel im vorletzten Spiel?

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    @Lars: Dann auch hier nochmal meine Antwort:

    1. Es steht fest, dass diese Tabelle keine wirklichen Fakten auflistet.

    Eine Fehlentscheidung ist eine Fehlentscheidung und ob Team A einen Elfmeter bekommen hätte oder nicht, sagt nichts darüber aus, ob Team nicht auch noch einen zweiten bekommen hätte, etc.

    Das ist mir bekannt und das habe ich in der Erklärung auch gesagt.

    Meine These ist, dass sich alle Fehlentscheidungen im Laufe einer Saison, oder zumindestens über einen noch längeren Zeitraum immer ausgleichen. „Meine“ Zahlen belegen das meiner Meinung nach auch. Abgesehen von zwei Ausnahmefällen: Schalke (-20 Punkte) und Werder (+19) im Zeitraum von 2002-06.

    2. Mit Unabhängigkeit ist nicht gemeint, dass es nicht kontrovers und auch zwischen Journalisten diskutiert wird, was eine Fehlentscheidung ist und was nicht, nein, damit meinte ich, dass ich mit diesen Zahlen nichts zu tun habe. Hier ist also kein Bayern-Fan hergegangen und hat sich diese Zahlen ausgedacht, nein, ein Bayern-Fan hat hier die Zahlen des Kicker übernommen und aufgearbeitet, völlig unabhängig von seiner Vereinszugehörigkeit und der eigenen Meinung. Werden die Bayern benach- oder bevorteiligt, werden diese Werte genauso aufgenommen, wie die des SV Werder oder VfL Bochum!

    Das war damit gemeint.

    3. Ich ziehe die Grenze (der Spekulation) an eindeutigen Entscheidungen, die zu einem direkten Tor führten oder hätten führen können, wenn wir davon ausgehen, dass ein potentieller Elfmeter verwandelt wird, was allein schon statistisch wahrscheinlicher ist, als das er nicht verwandelt wird. Entscheidungen, die für einen Punktverlust oder -gewinn nicht wirklich messbar sind, wie Rote, oder Gelb-Rote Karten lasse ich bei dieser Tabelle außen vor, das ist selbst mir zu vage.

    Fazit: Die wahre Tabelle ist als Tendenz, als Richtschnur zu sehen. Sie ist für die Fans gedacht, die sich über subjektiv empfundene, tendenziell gegen sie gerichtete Entscheidungen beschweren. Und sie soll ferner zeigen, dass auch die Bayern nicht überproportional von Schiedsrichterentscheidungen profitieren, wie die Auflistung der Jahre 2002-06 zeigt:

    2002/03: +3 Punkte
    2003/04: -1 Punkt
    2004/05: -2 Punkte
    2005/06: +/- 0 Punkte

    Im Übrigen plane ich die Erweiterung der Bandbreite, da der Kicker die Bundesliga-Spiele bis ins Jahr 1995 zurück vorhält. Das ist nur ’ne Menge Arbeit und vor allem meine Zeit, aber gemacht wird das auf jeden Fall, vor allem die Jahre 01/02 und 00/01 um endlich auch alle Schalker zufriedenzustellen… ;-)

  • WAZ Finalblog sagt:

    31. Spieltag: Was fr ein Fuball-Wochenende!…

    Der vergangene 31. Spieltag war mit vielen Hhen und auch Tiefen verbunden. Wobei das natrlich auch auf die jeweilige Brille ankommt und meine Brille ist in diesem Fall Schwarz-Gelb, da ich ein Anh漤nger der einzig wahren Borussia, der aus Dor…

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.