Allofs und Schaaf ziehen Konsequenzen

Karsten 27. April 2007 8 Kommentare Drucken

Wenn man dem Kicker glauben darf, weht bei Werder nach der gestrigen Partie gegen Espanyol Barcelona ein anderer Wind. In diesem Zusammenhang kommt auch das schon vielfach zitierte Geheimtreffen Kloses mit den Bayern auf den Plan.

Erst einmal werden die für das Rückspiel gesperrten und gegen Bielefeld wohl auf der Bank platznehmen müssen. begründet das plausibel mit der Tatsache, dass er die Mannschaft für das Match am kommenden Donnerstag einspielen möchte. Man könnte das ganze aber auch als Denkzettel interpretieren, was bei Fritz aufgrund des blöden Fouls in der Nachspielzeit verständlich wäre, bei Wiese aber meines Erachtens eher nicht.

Neben Wiese und Fritz könnte auch am Sonntag auf der Bank sitzen. Schaaf hält sich noch bedeckt: „Wir werden am Sonntag die Mannschaft stellen, von der wir überzeugt sind, dass sie die Aufgabe meistert. Ob dies mit oder ohne Miroslav Klose der Fall ist, wird sich zeigen“. Dies kann einerseits in der schlechten Leistung gegen Barcelona begründet sein oder andererseits aber an der Tatsache liegen, dass Klose seit Wochen bezüglich eines möglichen Wechsels rumeiert, was letztlich in dem Geheimtreffen in Hannover gipfelte. Klaus Allofs dazu: „Wir werden das zeitnah klären. Ich ziehe es vor, mit dem Spieler und dem Berater persönlich zu reden“.

Ich könnte alle beschriebenen Maßnahmen absolut nachvollziehen und würde sie auch begrüßen. Es wird Zeit, dass der Verein den Druck erhöht und sich nicht länger auf der Nase herumtanzen lässt.

>>UPDATE [27.04.2007 um 19:11 Uhr] <<

Die Unstimmigkeiten zwischen Klose und Verein wurde offiziell beigelegt. Ich gehe daher davon aus, dass er gegen Bielefeld doch auflaufen wird.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

8 Kommentare »

  • Lars sagt:

    Ich verstehe es aber immer noch nicht; was sollte dieses Geheimtreffen kurz vor dem Spiel gegen Espanyol? Kann mir das jemand erklären, so blöde kann man doch nicht sein?

  • Karsten sagt:

    Doch.

  • Arne sagt:

    naja… ersma scheint das ding mit klose und den bayern ja erstma vom tisch… es sei denn, man will in münchen einen ganz neuen sturm.

  • Lars sagt:

    Wenn Pizarro und Santa Cruz gehen, bräuchten sie schon noch einen…

  • Stephen sagt:

    Naja, jetzt ist angeblich der Toni, Luca auf dem Weg in die bayerische Hauptstadt. Wenn die Meldungen sich denn bewahrheiten sollten.
    Und Miro hat sich entschuldigt, was ich immerhin für ein Zeichen halte, dass er doch nicht komplett autistisch ist, was die Reaktionen im Umfeld angeht. Aber schön finde ich die Aussage, es handelte sich um ein Informationstreffen. Ja, nee, is klar.

  • bisselbock sagt:

    Hm, ich find’s nach wie vor scheiße, weil ich eine ähnliche Aktion leider gerade am eigenen Fußballtrainerleib miterleben durfte. Dieses Hinterum-Getuhe und -Gemauschel geht mir einfach tierisch gegen den Strich, das geht doch gegen meine Ideale als ehrlicher Mensch, oder nicht. Ich hätte es gut gefunden, wenn man Klose jetzt auch mal richtig auf den Pott gesetzt hätte.

    Was aber bitte meint Stephen mit „komplett autistisch? Rain Man? ;-)

  • Stephen sagt:

    @bisselbock: So in etwa, auf jeden Fall völlig unempfindlich dafür, dass das Treffen zwei Tage vor dem Spiel in Spanien auf jeden Fall total dämlich ist, ebenso, wie das Rumgeeier langsam nervt.

  • pfostenschuss.twoday.net sagt:

    Klose und Pizarro im Tausch…

    Was bahnt sich denn da an?
    Die SZ erfährt aus „sicherer Quelle“, das Bayern mit Toni UND Klose einig ist.
    Im Gegenzug soll der ablösefreie Pizarro zurück an die Weser wechseln.

    Bei dem Wind, der in der letzten Woche um das Treffen K…

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.