Werder bleibt weiter dran

Karsten 18. März 2007 12 Kommentare Drucken

Wenn da nicht diese total verrückte Nachspielzeit gewesen wäre, könnte man wirklich von einer deutlichen Leistungssteigerung der Grün-Weißen sprechen. Unterm Strich – und das ist vordergründig das wichtigste – gewinnt Werder gegen Mainz 2 zu 0 und bleibt Schalke im Meisterschaftstitel weiter auf den Fersen.

Die ersten zehn Minuten hatten einen Hauch von der Hinrunde. Werder gewann die Zweikämpfe und dominierte das Spielgeschehen. Diego setzte einen Schuss an den Pfosten und Klose wurde in aussichtsreicher Situation (zu Unrecht) zurückgepfiffen. Doch dann kam Mainz plötzlich besser ins Spiel und hatte selber einige gute Möglichkeiten, die Wiese jedoch vereiteln konnte. Insgesamt waren die ersten 45 Minuten ausgeglichen und die Mannschaften gingen mit einem leistungsgerechten 0 zu 0 in die Kabine. Allerdings muss man anmerken, dass mindestens drei der zahlreichen Bremer Abseitsentscheidungen mehr als fragwürdig waren, doch den Schuldigen beim Schiedsrichter zu suchen, überlassen wir den Bayern :-). Schließlich hatten Klose und Vranjes jeweils 100prozentige, die sie einfach machen müssen.

Die zweite Halbzeit gehörte dann endgültig Werder. Warum Mainz einen Gang zurückschaltete, bleibt mir ein Rätsel. Besonders Klose und Diego kamen immer besser ins Spiel und erarbeiteten sich zusammen mit Almeida und später Rosenberg gute Torchancen. Schließlich war es der zuletzt oft gescholtene Vranjes, der nach schöner Kombination mit Fritz die Kugel unhaltbar ins Tor buxierte. Damit konnte er allerdings auch nicht über seine wiederholt schlechte Leistung hinwegtäuschen.

Werder hätte nach dem 1 zu 0 einfach nachlegen und damit den Sack zumachen müssen. Doch beim Abschluss spielten sie es einfach viel zu kompliziert. Klose machte zwar heute einen besseren Eindruck als zuletzt, traf vor dem Tor allerdings immer die falsche Entscheidung: entweder legte er quer, wenn er selber hätte schießen müssen oder er schoss, wenn sein Mitstreiter frei stand. Ich denke aber, dass auch er demnächst wieder treffen wird.

Mainz hatte in der zweiten Halbzeit – abgesehen von ein paar Fernschüssen kaum Möglichkeiten. Bis zur 91. Minute. Alles erinnerte sehr an das Spiel gegen Gladbach. Mainz Torwart Wache ging mit nach vorne und es gab mehrere gefährliche Ecken. 44 Beine stocherten im Bremer Strafraum herum und es grenzte an ein Wunder, dass das Leder nicht irgendwie über die Linie ging. Wiese machte in diesen Minuten auch nicht den besten Eindruck. Schließlich gelang es Werder aber doch, den Ball aus dem Gefahrenbereich zu dreschen und Diego konnte drei Gegenspieler abschütteln und ins leere Tor einschieben. Damit war der Drops gelutscht.

Mit diesem Glück und vor allem mit dieser Leistungssteigerung (besonders bei ) ist wieder alles möglich. Allerdings müssen wir schon noch ein wenig abgebrühter werden, wenn es darum geht, ein Ergebnis nach Hause zu schaukeln.

—- NACHTRAG (18.03.2007 22:28 Uhr) —-

Zwei Sachen muss ich eben noch nachtragen. Vranjes sollte wohl gar nicht spielen, sondern ist nur in das Team gerutscht, weil Christian Schulz sich beim Warmlaufen verletzt hat. Dazu habe ich wohl ein anderes Spiel als die übrigen Bremer gesehen. Wenn man diesem Artikel glauben darf, war Vranjes einer der besten Männer auf dem Platz. Ich will mich weißgott nicht auf einen Spieler einschießen und in dieser Saison hatte Jurica mit Sicherheit auch schon gute Partien, aber außer dem Tor fand ich ihn heute wieder nicht berauschend. Dafür verlor er einfach zu viele Zweikämpfe und spielte den Ball zum Teil aus kürzester Entfernung zum Gegenspieler. Ich finde wirklich positiv, dass die Mannschaft und der Verein geschlossene Stärke präsentieren, um einen Spieler zu schützen, allerdings sollten sie auch ein wenig sachlich bleiben. Oder habe ich das etwas völlig falsch gesehen?

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

12 Kommentare »

  • Jojo sagt:

    Ich geb dir recht das es von Vranjes größtenteils keine Meisterleistung war. Wie zuletzt. Aber heute hat er das durch das Tor wett gemacht. Ich denke der Verein und die Spieler können da nicht sachlich sein, da es bestenfalls dem Trainer zusteht Spieler zu kritisieren. Der Rest muss ein Team sein, besonders in der Öffentlichkeit.

  • Stephen sagt:

    Ich denke auch, dass das Team einen Teufel tun wird, und Vranjes nicht auch noch öffentlich anprangert. Ich denke aber auch, dass er selber weiß, wie er seine momentane Leistungen einschätzen muss. Wahrscheinlich werden auch K.A. und T.S. schon aufpassen, dass da jetzt nicht noch mehr Unruhe reinkommt. Schliesslich nerven schon jetzt die ganzen Transfergerüchte um Frings und Klose.

  • Joern sagt:

    Vranjes und Jensen sind ja (neben Hunt) meine „Lieblingsspieler“, trotzdem:
    Die ausgelassene Chance von Vranjes Ende der ersten Halbzeit war natürlich ein Witz – aber dank des Tores dann egal.
    Ich habe schon eine Aufwärtstendenz gestern bei Vranjes gesehen, der ein oder andere gute Pass war schon dabei, auch wenn ich Dir recht gebe: Das Glebe vom Ei war das insgesamt noch nicht…

    Viel Schlimmer finde ich aber im Moment die Leistung von Klose: Den Nachschuß (dürfte auch Ende der ersten Halbezit gewesen sein) muß er einfach reinmachen, zumindest nicht direkt auf den am Boden liegenen Torwart spielen…
    Aber Klose kämpft, und deswegen wird das auch wieder!

  • Karsten sagt:

    Ich gebe euch vollkommen Recht, dass Harmonie zurzeit auf jeden Fall mehr bringt als erneute Unruhe. Allerdings sehe ich zwischen „Einheitsgefühl demonstrieren“ und jemanden „über den grünen Klee loben“ einen kleinen Unterschied. Der zitierte Artikel auf Werder-Online ist meines Erachtens ein Witz…

  • Stephen sagt:

    @Karsten: Natürlich ist der Artikel eher ein Witz. Aber was solls, läuft wohl unter PR und „Wir reden den Mann wieder stark“ :-) Was ich witzig finde, ist die Tatsache, dass am Anfang der Saison ja Diego stark kritisiert wurde innerhalb der Mannschaft, wobei seine Leistungen gut waren. Jetzt hätten sie einen berechtigten Grund, und da ist Schweigen im Walde. Aber wie gesagt, ist auch besser so.
    @Joern: Gegen Bochum hatte er ja auch einen, wo er aus einigen Metern den am Boden liegenden Keeper abschießt. Bezeichnend fand ich die eine Szene, wo er er frei durch ist, eigentlich schießen kann und wieder in die Mitte spielen will, wo aber der Ball bei einem Mainzer landet. Wäre er voll auf der Höhe, hätte er das Ding einfach draufgefackelt. Hoffentlich trifft der Junge bald mal wieder.

  • Karsten sagt:

    Ich fande Diego gar nicht so schlecht. Und auch Klose hat – bis auf seine Chancenauswertung – ordentlich gespielt. Ich würde sogar soweit gehen, dass diese beiden die Garanten für den Erfolg waren, da genau das in den letzten Partien gefehlt hat: Wir waren vorne einfach nicht mehr gefährlich. Durch Diego und Klose war das gegen Mainz wieder ein wenig besser.

  • Lars sagt:

    Mit Note 2 ist Vranjes übrigens Spieler des Spiels auf Kicker Online und dort auch in der Elf des Tages…Tore und Vorlagen zählen beim kicker aber schon immer mehr als irgendetwas anderes.

    Ich glaube, dass die Krise von Werder einfach vorbei ist und es nun wieder aufwärts geht. Man kann nur hoffen, dass es bei Schalke nicht genauso ist. ich habs im Gefühl, dass die Bayern am nächsten Spieltag kein Hindernis für Schalke werden; die Kleinen sind die wichtigen Gegner, Dortmund zum Beispiel… ;-)

  • Karsten sagt:

    Er selber schätzt sich aber ganz realistisch ein (siehe hier). In der Elf des Tages….tztztz…

    Ich glaube nicht, dass Schalke in München gewinnen wird, sondern rechne mit einem Unentschieden. Die Meisterschaft wird – egal wie es nach dem nächsten Spieltag aussieht – aber erst am 34. Spieltag entschieden. Ich habe das dumpfe Gefühl, dass keine der Mannschaften komplett durchmaschieren wird. Dazu spielten und spielen sie einfach zu wackelig…

  • Arne sagt:

    also wird bayern doch meister?

  • Karsten sagt:

    Wer weiß, wer weiß….!

  • Wolfgang sagt:

    Entschuldigung für den teilweise „Off-Topic“ Kommentar. Aber habt ihr das hier schon gelesen?

    http://www.kigges.de/index.php?option=com_content&task=view&id=1803&Itemid=113

  • Karsten sagt:

    Da kann wohl einer nicht verlieren, was?! Ich lasse mir meine durchweg positive Meinung von Verein, Spielern und Fans des FSV Mainz 05 allerdings nicht durch einzelne Flitzpiepen zerhageln. Dass es sich dabei nicht um die allgemeine Meinung handelt, sieht man hier

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.