Losglück für Werder

Karsten 16. März 2007 2 Kommentare Drucken

Auch wenn Werder Online von einem schweren Los spricht, würde ich das heute in Glasgow gezogene Viertelfinale als ein Werder-freundliches Resultat bezeichnen. Werder trifft in der Runde der letzten acht auf den Niederländischen Erstligisten . Dabei müssen die Grün-Weißen – genau wie auch im möglichen Halbfinale – zuerst auswärts ran um dann vor heimischer Kulisse alles klar machen zu können. Im Halbfinale könnte entweder Espanyol Barcelona oder Benfica Lissabon kommen. Ein deutsches Duell gegen Leverkusen wäre daher frühestens im Finale möglich. Allerdings bekommt es Leverkusen im Viertelfinale mit CA Osasuna aus Spanien zu tun, die in der Champions League Qualifikation knapp am HSV gescheitert waren.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

2 Kommentare »

  • jacky-revolver sagt:

    Also ich seh dat mal janz anders, Alkmaar is sauschwer, spielstark sowieso und mit einiger Moral gesegnet. Man sehe sich nur die letzten zwei Runden im UEFA-Cup an. Neben Sevilla der schwerste Gegner der kommen konnte. Sollte man die allerdings schlagen, geht alles. Vor allem ist die Favoritenrolle unangenehm, wer Alkmaar insbesondere zu hause hat spielen sehen, sollte gewarnt sein.

  • Karsten sagt:

    Naja, aber die anderen Mannschaften wären auch nicht unbedingt leichter gewesen. Und außerdem würde ich schon von Glück sprechen, wenn man 2x zuerst auswärts ran muss…

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.