Werder zurück im Titelrennen

Karsten 4. März 2007 7 Kommentare Drucken

Unverhofft kommt oft. Dass Schalke und Stuttgart irgendwann auch eine Schwächeperiode erleiden werden müssen, habe ich schon vermutet. Dass diese allerdings schon zu diesem frühen Zeitpunkt der Saison aufkommen würde, hätte ich nicht gedacht. Auf jeden Fall ist Werder nach dem 2 zu 2 gegen Gladbach am vergangenen Wochenende und dem jetzigen 3 zu 0 zuhause gegen Bochum wieder ganz dick im Geschäft: zweiter Platz und nur drei Punkte Rückstand auf Schalke.

Ich konnte das Spiel aufgrund einer Kohltour nur am Radio verfolgen. In der ersten Halbzeit waren wir wohl drückend überlegen, konnten allerdings mal wieder nicht ausreichend Kapital daraus schlagen. Wenigstens ein Tor durch sprang dabei herum. Gleicher Hunt war es auch, der in der zweiten Halbzeit die beiden übrigen Tore nach schöner Vorarbeit durch Klose und Diego erzielen konnte.

Es deutet also alles darauf hin, dass Werder seine Krise überwunden hat. Jetzt gehts allerdings kommende Woche zu den Bayern, die auch wiedererstarkt sind. Dann wird sich zeigen, ob wir wirklich aus dem Gröbsten heraus sind.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

7 Kommentare »

  • Flip sagt:

    Gib mir ein H!

  • Karsten sagt:

    H

  • The real Flip sagt:

    Arne, warst du das? ;-)

    Gib mir ein U!!!

  • Karsten sagt:

    U

  • Florian sagt:

    Was ich will sind drei Punkte gegen Bayern. Die Buchstaben kann haben wer will. Wenn wir gegen die Bayern gewinnen und die Bayern daraufhin am nächsten Spieltag gegen Schalke gewinnen oder unentschieden spielen, bin ich zufrieden.

  • Joern sagt:

    „Zurück im Titelrennen“ kann man so noch nicht sagen.
    Das „Spiel der Spiele“ findet am Sonntag gegen Bayern statt. Mit einem Sieg hat Werder wieder eine reelle Chance auf den Titel, denn dann hat man endlich mal wieder einen „Großen“ geschlagen. Mit einer Niederlage geht’s für mich dann „nur“ noch um den Kampf der Champions-League-Plätze…

  • Karsten sagt:

    In dieser Saison ist alles möglich, weil keiner der Mannschaften wirklich konstant Leistungen bringt. Selbst bei einer Niederlage gegen die Bayern würde ich den Titel noch nicht abschreiben.
    Obwohl ich mich dagegen immer gewährt habe, muss ich doch langsam zugeben, dass das Niveau der Bundesliga zum Teil echt zu Wünschen übrig lässt.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.