Werder siegt trotz Grottenkick

Karsten 28. Januar 2007 5 Kommentare Drucken

Da fiebern wir so dem Rückrundenstart entgegen und dann bekommen wir diesen Grottenkick und mieses Wetter. Ein 3 zu 0 gegen Hannover hört sich für Außenstehende zwar recht souverän an, dem war aber nicht wirklich so. Werder kann insgesamt sogar glücklich sein, dass sie die drei Punkte nach Hause gebracht haben.

Zwar gingen die Grün-Weißen schon nach 5 Minuten durch Borowski in Front, dann aber war das Bremer Spiel geprägt von Fehlpässen und Stockfehlern. Dazu passte dann auch der verschossene Elfmeter von Klose kurz vor Ende der Partie. Hannover bestimmte weite Teile des Spiels, konnte aber eigentlich nie wirklich Kapital daraus schlagen.

Erschreckend schlecht war heute Torsten Frings, der von zehn Bällen neun zum Gegner brachte. Eine ähnliche Bilanz brachte Wome zustande. Dazu kamen die völlig abgemeldeten Diego und Borowski. Aaron Hunt kam wohl irgendwie nicht mit den Windverhältnissen zurecht. Ansonsten kann ich mir die vielen Flanken in Richtung Eckfahne nicht erklären.

Können wir nur hoffen, dass wir uns schnell steigern, ansonsten wird es gegen Leverkusen und Schalke verdammt schwer.

gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

5 Kommentare »

  • Joern sagt:

    Uhi, Grottenkick? Hab leider nur die letzten 20-30 Minuten gesehen; 1 Elfmeter versiebt, 1 Tor geschossen. Das war eigentlich okay….

  • Zweikampf? : Bundesliga-Blog sagt:

    […] Naja, auch wenn Karsten aufm Werder-Blog nichts Gutes außer drei Toren gesehen hat: Werder hat gewonnen und ist wieder Erster. Leider hab ich das Spiel nicht gesehen, in der Zusammenfassung sah es gut aus. Unglaublich ist allerdings wirklich die Elfmeterbilanz von Klose: von den letzten zehn Elfmetern nur fünf getroffen…? Der sollte das nun wirklich sein lassen (ganz im Gegensatz zu Robert Enke!!!!). […]

  • Miroslav Klose sagt:

    Hallo Werderblogger,

    einen Grottenkick würde ich unser Spiel am vergangenen Sonntag nicht bezeichnen. Wir hatten einen hoch motivierten Gegner und es war, bis auf das Wetter, eine gute Partie. Es war ein Arbeitssieg, aber kein Grottenkick.
    Das mit dem Elfmeter tut mir leid, aber jeden zweiten reinzumachen ist auch okay.

  • Andreas sagt:

    Werder hat für Werder-Verhältnisse schlecht gespielt. Wenn man dann dennoch 3:0 gewinnt, dann ist das schon bedenklich. So wird man Meister.

  • Karsten sagt:

    @Miro Klose:
    Tut mir Leid, aber ein „gutes Spiel“ war das meiner Ansicht nach nicht. Ein Mittelfeldspiel fand einfach nicht statt. Dazu die Vielzahl an Fehlpässen und Flanken ins Nichts. Ich sehe das so wie Andreas: 3 zu 0 TROTZ dieser Spielweise ist schon bemerkenswert.

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.