Zurück an der Spitze

Karsten 2. Dezember 2006 10 Kommentare Drucken

Werder ist wieder Tabellenführer. Ok, wahrscheinlich nur für ein paar Stunden, aber die Stuttgarter haben wir überholt und den Abstand zu den Bayern vergrößert. Jetzt werden Dienstag die Jungs aus Barcelona weggeputzt und am Wochenende machen wir den nächsten großen Schritt in Richtung Herbstmeisterschaft.

Stop! So weit ist es ja noch nicht.

In der ersten Halbzeit spielte Werder auf sehr hohem Niveau und im Grunde genommen ist keiner der Akteure gesondert herauszunehmen. Doch besonders auffällig waren für mich einmal mehr die Personen Frings, Klose, Naldo und Fritz. Klose durch seine beiden Buden. Naldo und Frings gewannen so gut wie jeden Zweikampf und Fritz sorgte mit seinen starken Flankenläufen immer wieder für Akzente.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Spieler dann wohl ihre Kräfte für die kommenden Aufgaben zu schonen. Jedenfalls kam Hertha immer besser ins Spiel und setzte sie zeitweise stark unter Druck. Dass das Spiel bereits in der ersten Hälfte entschieden worden ist, war aber anscheinend kein Zufall. Ansonsten kann ich mir nicht erklären, warum Torsten Frings nach der gewonnenen Platzwahl die Seiten wechseln wollte. Im Normalfall versucht die Mannschaft erst in der zweiten Halbzeit in Richtung Ostkurve zu spielen. Heute bestand sie darauf, diesen Trumpf bereits in der ersten zu ziehen. Der Plan ging auf. So kanns weitergehen.

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

10 Kommentare »

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Herbstmeister werdet ihr wohl werden, aufgrund der unfassbaren Nachlässigkeiten einiger Bayern-Spieler, aber die Rückrunde wird, davon bin ich überzeugt, einen anderen FC Bayern sehen…

    Also genießt jede glückliche Minute, die ihr habt!
    ;-)

    P.S. Ihr glaubt das wirklich mit Barca und Rauskicken und so, ja?

  • Karsten sagt:

    Man kann es nie wissen. Die Chancen stehen meines Erachtens auf jeden Fall nicht schlecht.

  • Florian sagt:

    Woher kommt denn deine Überzeugung, dass die Rückrunde einen besseren FC Bayern sieht? Die Wahrscheinlichkeit dafür ist wohl geringer als Werders Einzug ins Achtelfinale.

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Die Überzeugung ist gar nicht so abwegig und zwar aus den ganz offensichtlichen Gründen:

    1. Die WM-Helden bekommen endlich mal eine richtige Erholung- und Vorbereitungsphase
    2. Die Langzeitverletzten kehren nach und nach zum Stamm zurück, die Konkurrenzsituation verschärft sich
    3. Die Tendenz ist jetzt schon zu sehen, dass es kämpferisch aufwärts geht (was die Grundlage zu sein scheint, auch spielerisch noch öfter zu glänzen)
    4. Wenn die Bayern nach dieser Vorrunde immer noch nur 3 Punkte Rückstand auf Platz 1 haben, sollte sich Bremen & Co. in den Hintern beißen, dass es nicht schon längst 9 oder 12 Punkte sind!

    Reicht das fürs erste?

  • Karsten sagt:

    Und warum denkst du, dass Werder nicht mit genau den gleichen Problemen zu kämpfen hatte? Ich gehe davon aus, dass auch bei uns noch Luft nach oben ist.

  • Melanie sagt:

    Tja Schalke.. Advent, Advent, Platz 1 verpennt. ;D

  • Florian sagt:

    Wie Karsten schon sagt, schau mal in die Werder-Stammelf: Klose, Frings, Mertesacker, Borowski. Unsere WM-Helden brauchen nicht so viel Pause. Ihr Bayern müsst für mich einen Trend umkehren, wir Bremer müssen einen Trend fortsetzen, was nicht unbedingt einfach ist. Jedoch einfacher als auf einmal plötzlich guten Fussball spielen zu können, nur weil Weihnachten war. Die Bremer Hinrunde war trotz einiger Highlights auch nicht ohne Fehl und Tadel.

    Beide Teams haben noch Luft nach oben, was aber nicht automatisch zur bayerischen Meisterschaft führt. Rehagel hat gesagt, die Meisterschaft führt nur über zwei Siege gegen die Bayern. Mal sehen, was die Rückrunde bringt und die letzten zwei Spiele.

  • Jan sagt:

    Ich stelle mir auch die Frage, warum die Bayern nach Weihnachten ins rollen kommen sollten. Soweit ich weiß stehen bei Bayern nicht viel mehr Nationalspieler auf dem Platz als bei Bremen. Das der Einsatz bei den Bayern stimmt, hat man gegen Gladbach gesehen, nur fehlen halt die spielerischen Mittel, im Gegensatz zu Werder, eine Mannschaft die sich nur hintenreinstell auseinander zu nehmen. Ganz ehrlich ich sehe bei den Bazern nicht einen Spieler der in der Lage ein Spiel zu führen wie es Diego, Frings und Borowski können.
    Das mit dem geringen Abstand zu den Bayern stimmt schon, aber ehrlich gesagt, wenn Werder am 34. Spieltag aufgrund des besseren Torverhältnis Meister wird ist mir das auch grad egal, dann wars wenigstens spannend.

  • Leuchtturm sagt:

    Zitat von Oliver (Müdos):
    „(…) 1. Die WM-Helden bekommen endlich mal eine richtige Erholung- und Vorbereitungsphase (…)“

    Hier würde ich wie meine Vorschreiber auch die Frage stellen wollen: „Welche WM-HELDEN spielen denn bei den Bayern?“
    WM-Held Maakay
    WM-Held Pizza
    WM-Held van Bommel, oder doch der LuLuLukas ?!!!
    Nee also ich denke diese Saison ist nichts mit CL-Platz für die Bayern.
    Gruß
    der Lange aus dem hohen Norden

    (Scheiße, was freu ich mich auf morgen Abend – schön mit dem „W auf dem Trikot“ in die Kneipe …!)

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Ist Deine Lampe ausgefallen, Leuchtturm? ;-)

    Bei den Bayern spielen zwei Säulen des WM-Teams (plus PrinzPoldi), wobei man von spielen zur Zeit nicht sprechen kann, wenn man ihre Formkurve betrachtet – diese beiden hatte ich gemeint!

    Die Probleme der Bayern waren in dieser Hinrunde die Leistungs-Schwankungen: großartigen Spielen wie gegen Hertha und Mailand standen Spiele wie gegen Lissabon oder Hannover gegenüber – aber das Wort „Schwankungen“ belegt ja, dass die Bayern zu spielerischen Glanzleistungen in der Lage waren/sind und ich bin überzeugt, dass diese nach einer vernünftigen Vorbereitung konstanter passieren kann und wer glaubt ernsthaft, dass die Bayern ihr Heimspiel gegen die Bremer verlieren werden?

    P.S. Borowski war übrigens nur WM-Tourist…

    P.P.S. Ich freu mich auch auf morgen abend, allerdings ein wenig anders…

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.