Frings oder Diego?!

Karsten 30. Oktober 2006 6 Kommentare Drucken

Torsten FringsFür Udo Lattek ist nicht Diego (trotz seiner fünf Tore und neun Assists) der Garant für den momentanen Bremer Erfolg, sondern Torsten „Lutscher“ Frings. Andere wiederum meinen, dass der Zauberfussball des kleinen Brasilianers auf die anderen Mitspieler abfärben würde. Ich denke, es ist eine Mischung aus beidem. Der offensive Diego und der defensive Frings (teilweise in getauschten Rollen) ergänzen sich zu einer Einheit und bilden das stärkste Mittelfeld der Liga. Aufgrund eines bärenstarken Wieses, einer Innenverteidigung mit Merte und Naldo, die an das Duo Ismael / Kristajic Diegoerinnern und dank aller anderen Akteure können Diego und Frings ihr Potential abrufen, und den „erfüllten Traum vom schönen Fußball“ zelebrieren.

Selbst die eingefleischtesten Bayern-Fans müssen dieser Tage wohl neidlos anerkennen, dass der Titel Fussballer des Monats im Oktober nicht an den beiden vorbeikommt. Nachdem Diego ihn schon im August gewinnen konnte, wäre es für Frings das erste Mal. Meines Erachtens hätten sie ihn gemeinsam verdient, denn einer wäre ohne den anderen nur halb so stark. Kicker-Online schreibt: „Ganz nah am Maximum bewegt sich auch die Bremer Mannschaft“. Bleibt also nur abzuwarten, wann Werder alle drei Nominierten stellen wird…

>> Bildquelle: werder.de <<

*** UPDATE (05.11.2006) ***

Deutschland hat entschieden: Diego Ribas da Cunha ist nach August auch im Oktober Fußballer des Monats.

*** UPDATE END ***

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

6 Kommentare »

  • Arne sagt:

    und was genau kann man sich dann damit kaufen? ;)

  • Oliver (Breitnigge) sagt:

    Da hat der Kicker mal wieder Recht: Werder bewegt sich am Maximum!

    Die Bayern dagegen haben ihr Potential noch lange nicht ausgeschöpft und sind nur drei Punkte weg!

    Berauscht euch ruhig noch ein wenig an euch selbst, aber beschwert euch nicht nach dem Aufwachen…
    ;-)

  • Karsten sagt:

    Bogoack!! Wie kommt es bloß, dass sich nur die Bayern-Fans einen Kommentar zu diesem Thema entlocken lassen ;). Spielt der Neid da vielleicht doch eine gewisse Rolle?!?

    Ich sag es nochmal: solange wir da oben stehen, haben wir das Recht eine große Klappe zu haben. Den Kopf einziehen können wir immer noch, wenn es die Lage verlangt.

  • Arne sagt:

    Jajaja… blablabla!
    Wehe, du schreibst in deinem neuesten Beitrag über das Spiel in Sofia irgendwas von „Gala-Vorstellung“… bei dem Keeper hätte sogar der SVE Wiefelstede III drei Tore gemacht.

    Schwer ist es ja nunmal nicht, gegen eine Mannschaft zu spielen, deren Torwart von den eigenen Fans ausgepfiffen wird.

  • WERDERBLOG.NET - Werder Bremen Weblog » Glanzloser Sieg über Sofia sagt:

    […] Ich bin etwas spät, von daher halte ich den Beitrag zum gestrigen Spiel bewusst sehr kurz und nüchtern. Nein Arne, das war wahrlich keine Gala-Vorstellung, aber es war der nächste Schritt auf Werders Reise durch Europa. Wir haben nicht schön gespielt und wir waren zu Beginn nicht einmal überlegen. Aber trotzdem machen wir – dank eines gnadenlos schlechten Keepers – drei Buden innerhalb von fünf Minuten und bringen diesen Vorsprung ruhig und sachlich nach Hause. Das wäre im letzten Jahr so wohl noch nicht möglich gewesen. […]

  • Leuchtturm sagt:

    Au-Weia,
    da sind die Bayern aber echt angefressen !

    Sicher, eine Galavorstellung war das nicht, hat aber für ein 0:3 gereicht (klar Wiese hätte sich auch „fairerweise“ ein reinmachen sollen … -Türlich-Türlich !!!)
    Aber das ist zur Zeit der Unterschied: Werder spielt mäßig und gewinnt 0:3 und Bayern spielt mäßig und spielt 0:0 zuhause …!

    Und wenn das Werders Leistungsgrenze ist und aie daran bis nächsten Sommer festhalten können – mir solls recht sein.
    Die Bayern müssen erstmal an ihre Leistungsfähigkeit glauben !

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.