Werder schiesst Bochum ab

Karsten 15. Oktober 2006 4 Kommentare Drucken

Na also, die Ballermänner aus Bremen sind wieder da! 6 Tore auswärts gegen die zugegebenermaßen erschreckend schwachen Bochumer. Und dabei konnte lediglich Aaron Hunt ein Stürmertor erzielen. Miro Klose blieb einmal mehr ohne Salto. Und diese Erkenntnis ist mir persönlich noch wichtiger als der überzeugende Sieg. Wir sind nicht mehr so abhängig von einzelnen Akteuren. Wenn einige Leistungsträger einmal nicht in Hochform auftrumpfen, springen eben andere für sie in die Bresche und sorgen für die Punkte.

Eigentlich wäre es ungerecht, einzelne Spieler hervorzuheben, weil es eben voll und ganz ein Sieg der gesamten Mannschaft war. Überragend war aber wieder einmal das Mittelfeld um Frings und Diego. Letzterer spielte sich im Laufe der Partie in eine Art Rausch und konnte mit seinem Solo und zwei Assists maßgeblich zum hohen Endergebnis beitragen. Dazu noch ein Wiese, der in den wenigen Situationen wie gewohnt hellwach reagierte und eine Innenverteidigung, die ein Stellungsspiel aufwies, als würden sie schon über Jahre zusammen harmonieren. Naldo und Merte erinnern immer mehr an das Duo Ismael und Kristajic, das meines Erachtens nach die Grundlage für den Double-Gewinn 2004 war.

Allerdings sollten wir uns nur sehr kurz auf diesem Sieg ausruhen. Die nächste Woche wird richtungsweisend für die aktuelle Saison. Erst muss gegen Sofia ein Sieg her, um sich die Chancen auf den zweiten Platz in der Königsklasse (oder auch auf die Uefa-Cup-Qualifikation) zu sichern und dann kommen die Bayern an die Weser, die gestern überzeugender aufgetreten sind, als es das Ergebnis von 4 zu 2 gegen Hertha erraten ließe. Torsten „Lutscher“ Frings sieht es ähnlich: „Wir dürfen uns nach solchen Siegen natürlich auch freuen. Jeder kann ja auch auf den Freimarkt gehen und ein Bierchen trinken, aber keiner sollte sich gleich so abschießen, wie wir es heute mit den Bochumern getan haben“. Sollte es Samstag wie in der vergangenen Saison gegen die Bazis klappen, werde ich – vielleicht ja auch mit der Mannschaft – im Bayernzelt die Verteidigung der Tabellenführung begießen.

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

4 Kommentare »

  • Markus sagt:

    Und es tat so weh….

  • WERDERBLOG.NET - Werder Bremen Weblog » Totale Dominanz sagt:

    […] Werder schiesst Bochum ab […]

  • WERDERBLOG.NET - Werder Bremen Weblog » Spiel mit Symbolwirkung? sagt:

    […] Meines Erachtens hatte das Spiel einen symbolischen Charakter. Vor einigen Wochen habe ich folgende Zeilen verfasst: “6 Tore auswärts gegen die zugegebenermaßen erschreckend schwachen Bochumer. Und dabei konnte lediglich Aaron Hunt ein Stürmertor erzielen. Miro Klose blieb einmal mehr ohne Salto. Und diese Erkenntnis ist mir persönlich noch wichtiger als der überzeugende Sieg. Wir sind nicht mehr so abhängig von einzelnen Akteuren. Wenn einige Leistungsträger einmal nicht in Hochform auftrumpfen, springen eben andere für sie in die Bresche und sorgen für die Punkte.”. […]

  • WERDERBLOG.NET - Werder Bremen Weblog » Naldo ballert Frankfurt ab sagt:

    […] Nach Bochum und Mainz schießt Werder zum dritten Mal in dieser Saison sechs Buden auf gegnerischem Platz. Bemerkenswert ist dabei, dass wieder einmal kein Stürmer auf der Anzeigetafel erschien. Werder ist in dieser Saison so stark, weil sie unberechenbar sind. Wenn Klose und Diego – das hat Frankfurt gestern gut gemacht – aus dem Spiel genommen werden, schießen eben andere die Tore. Dazu kommt Schaafs anscheinend willkürliches Rotationsprinzip. Trotz zuletzt grottenschlechter Leistungen bekam der Killer Ivan Klasnic seine Chance von Beginn an und hat diese meiner Meinung nach gut genutzt. Er selber konnte zwar nicht einnetzen, aber dafür war er überraschend kämpferisch und bei einigen Toren unmittelbar beteiligt. Ich hoffe es ist noch nicht zu spät und er kann die Vereinsspitze durch gute Leistungen doch noch von einer Vertragsverlängerung überzeugen. Er wird wohl nie viel mehr als 10 Tore pro Saison schießen können, aber durch sein gutes Spielverständnis und Passspiel kann er verdammt wichtig werden. So war es zumindest in der Meistersaison 2003/04. […]

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.