Jetzt schlägts 13

Karsten 23. September 2006 3 Kommentare Drucken

Kann mich mal jemand wecken?! Ich war bis eben eigentlich überzeugt davon, dass ich ein gewisses Verständnis für diesen Sport besitze, aber nachdem ich diesen Artikel gelesen habe, beginne ich langsam daran zu zweifeln. Die offizielle Werder-Homepage betitelt den heutigen Grottenkick mit der Phrase „Ein Punkt und ein großer Schritt nach vorn“. Auch wenn ich mir den erhofften Arbeitsplatz bei diesem Verein (Klaus, du brauchst mich nur anzurufen) damit wohl abschminken kann, ruft meine journalistische Seele in mir nach Protest. Was dort verfasst wurde, fällt unter die Kategorie ganz großer Bullshit.

Klaus Allofs sagt über das Spiel gegen Hamburg: „Wir sind nicht höchstzufrieden, hatten am Ende gegen zehn Mann sogar noch die Hoffnung auf einen Sieg, aber es war eine wichtige Steigerung zu sehen. Das war ein ganz wichtiges Spiel. Wir durften hier auf keinen Fall verlieren, und das haben wir geschafft“. Wenn wir mit diesem Spiel auch nur annähernd zufrieden wären, sollten wir unsere gesteckten Ziele überdenken. Und von einer Steigerung hab ich nichts gesehen.

Thomas Schaaf vertritt eine ähnliche Meinung wie sein Manager: „Es war nicht die ganz hohe spielerische Kunst, aber viele Dinge liefen besser. Wir sind lange Wege gegangen und haben den Mitspieler besser gesucht. Ich habe eine Mannschaft mit vollem Einsatz über 90 Minuten gesehen […]“. Bei dem Spiel von Kunst zu reden, ist der blanke Hohn. Wo waren die langen Wege? Über die Außen lief mal wieder rein gar nichts.

Und Torsten Frings fügte darüber hinaus noch hinzu: „insgesamt war es eine Steigerung in Sachen Kampfbereitschaft und Leidenschaft“. Leidenschaft hatte lediglich Wolfgang Stark, der Mahdavikia vom Platz stellte, nachdem er Diego wegrasiert hatte.

Da ich die zitierten Personen für absolut kompetent – sowohl fachlich als auch zwischenmenschlich – halte, gehe ich davon aus, dass diese Aussagen bewusst so vorgetragen worden sind. Ich frage mich aber warum? Sollen Fans und Mannschaft vor dem Spiel gegen Barcelona so bei Laune gehalten werden? Oder will man uns für dumm verkaufen? Vielleicht ist das aber auch ein Zeichen von Ohnmacht. Die Knüppel will man nicht rausholen und das Debattieren klappt auch nicht. Also versuchen wir es mit dem Schmusekurs. Ich klopf derweil dreimal auf Holz.

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

3 Kommentare »

  • Arne sagt:

    Schaaf gestern im Bremen4-Interview: „Was letzte Woche gegen Stuttgart über 30 Minuten geklappt hat, hat heute über 90 Minuten geklappt.“

  • Lars sagt:

    Zu Arne: Ist nur die Frage, welche 30 Minuten Schaaf meinte. Vermutlich nicht die von 1-30!
    Ich hielt werder.de – unter Berücksichtigung der Tatsache, dass es eine offizielle Vereinsseite ist – bisher eigentlich für erfreulich objektiv was die Leistungsbewertung der Mannschaft anging!!!

  • marcobode sagt:

    ich bin absolut karstens meinung, was die letzten einträge anbelangt

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.