Boro für Frings

Karsten 4. Juli 2006 Keine Kommentare Drucken

Durch Lutschers Sperre für das Halbfinale könnte sein Teamkollege Tim „Boro“ Borowski die Chance von Beginn an bekommen. In Bremen und auch in der Nationalmannschaft hat er gezeigt, dass er diese Position hervoragend ausfüllen kann. Vorstellen könnte ich mir allerdings auch einen defensiveren Ballack und einen Borowski, der die jetzige Position des Kapitäns einnimmt. Möglich wäre allerdings auch ein Einsatz des Dortmunders Kehl.

Wie auch immer: ohne Frings wird es verdammt schwer gegen die Italiener. Aber ich denke wir sind gefestigt genug, um das zu kompensieren. Auf, auf!!

*** UPDATE (19:40 UHR) ***

Wahrscheinlich wird Frings nicht von Kehl ODER Boro ersätzt, sondern von Kehl UND Boro. Dafür wird wahrscheinlich Schweini sein Leipchen überziehen müssen. Kehl soll dann den defensiven Part übernehmen. Schneider und Boro über die außen und Ballack an gewohnter Stelle. Vielleicht gar keine so schlechte Idee…

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 0)
Loading...

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.