Schweini rettet Remis

Karsten 30. Mai 2006 13 Kommentare Drucken

Takahara (Quelle: sport1.de)Puuh, das wäre fast ins Auge gegangen. Im vorletzten Testspiel vor der Weltmeisterschaft erkämpfte sich die deutsche Nationalmannschaft in Leverkusen gegen Japan ein 2 zu 2. Die Tore für Deutschland erzielten einmal mehr Miro Klose und Bastian Schweinsteiger.

Zu Beginn des Spiels wirkte die gesamte Mannschaft physisch und psychisch sehr müde. Die Zweikämpfe wurden nicht aggressiv genug geführt und Fehlpässe häuften sich. So kam Japan zu einigen passablen Möglichkeiten. Ab der 25. Minute wurde das deutsche Spiel besser. Es befand sich aber immer noch auf überschaubarem Niveau. Die Teams gingen torlos in die Kabine.

Nach der Halbzeitpause wieder das gleiche Bild. Das Spiel der deutschen Mannschaft wirkte sehr zerfahren. So schien der eingewechselte Jens Nowotny noch gar nicht wirklich auf dem Platz zu sein, als er die Abseitsstellung des noch Hamburgers Takahara aufhob, der den Ball ungewohnt lässig an Lehmann vorbeischob. Ausgerechnet dieser Takahara, der in der gesamten letzten Bundesligasaison ein Tor für den HSV erzielt hatte, netzte dann einige Minuten später sogar zum 2 zu 0 ein.

Doch die deutsche Mannschaft – und das ist wohl das einzig Positive dieses Spiels – ließ den Kopf nicht hängen. Sie trotzte den aufkeimenden Pfiffen (ihr seid super Fans!!) und konnte durch zwei Standardsituationen noch den Ausgleich erzielen. Das erste Tor schoss der ansonsten blass-gebliebene Klose nach einem Freistoß von Schweinsteiger. Schweini war es dann auch der per Kopf ein paar Minuten später das 2 zu 2 markierte.

Insgesamt kann man – abgesehen vom Ergebnis – kaum positive Eindrücke aus diesem Spiel mitnehmen. Lehmann hat das gehalten, was er halten konnte. Mertesacker wirkte zusammen mit Metzelder eingespielter als mit Nowotny. Und Ballack, Frings, Borowski, Klose und Schneider konnten dem Spiel nicht ihren gewohnten Stempel aufdrücken. Schieben wir es mal auf das harte Trainingslager. Allerdings muss ich zugeben, dass mich die Japaner wirklich ein wenig überrascht haben. Technisch stark waren sie ja schon immer, aber dieses Mal haben sie auch ihre Tormöglichkeiten ausgenutzt. Das Achtelfinale ist so auf jeden Fall mehr als nur realistisch.

Keine Tags zu diesem Beitrag vorhanden.
gar nichtnicht so gutdurchschnittlichguthervorragend (Stimmen: 1, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...

13 Kommentare »

  • T-Time sagt:

    Ich hab das Spiel nicht gesehen. Finde nur die Pfiffe schade und denke, man darf das nicht so eng sehen. Sollen die Jungs spielen als wärs das Finale und dann kaputt sein? 2:2 ist ok. Da nimmt uns noch(!) keiner zu ernst und wird vielleicht bei der WM böse überrascht… ;-) Ich denke wir werden Weltmeister. Klinsis Weg ist super! Endlich frischer Wind beim DFB.

  • Arne sagt:

    Naja… ich finds nur gut, dass wir so eine leichte Gruppe erwischt haben. Normalerweise(!) sind Costa Rica, Polen und Ekuador doch wirklich Kanonenfutter.
    Sind wir erstmal wieder mit einem 8:0 gestartet, läufts auch erstmal.

    Und wie Steffen Simon am Ende sagte: „Diese Truppe ist nunmal keine Truppe für ein 1:0.“

  • blog.fanfaktor.de - das fußball-blog » Blog Archive » Deutschland vs. Japan sagt:

    […] “Allerdings muss ich zugeben, dass mich die Japaner wirklich ein wenig überrascht haben. Technisch stark waren sie ja schon immer, aber dieses Mal haben sie auch ihre Tormöglichkeiten ausgenutzt.” werderblog.net […]

  • Leuchturm sagt:

    Zwei Sachen, die ich gerne anmerken möchte:
    1. Ich denke dieser kleine Dämpfer kam zur rechten Zeit, daß die Manschaft die WM nicht zu locker sieht. Mir waren einige zu sicher, daß wir ein tolles Team haben …
    2. Die Aufstellung hat mich sehr positiv überrascht. Der Frage, Borowski oder Schneider im Mittelfeld spielen zu lassen, hat Klinsmann locker gelöst, indem er Schneider in die Viererkette verschiebt, wo Friedrich wirklich erbärmlich gegen Luxenburg agiert hat.

    Ist das schon die Start-11 ?

  • Karsten sagt:

    Borowski ins Mittelfeld und Schneider auf die Bank. Man hat deutlich gesehen, dass dieser kein gelernter Verteidiger ist. Ich hoffe, dass Friedrich sich noch fängt. Eigentlich gehört er auf diese Position.

  • T-Time sagt:

    Wenn ich Klinsi wär…
    Back to the Blockbildung! Zumindest im Mittelfeld (Werder + Bayern):
    Lehmann – Lahm, Mertesacker, Metzelder, Friedrich – Frings – Schweinsteiger, Borowski – Ballack – Klose, Podolski.
    Frings + Borowski und Schweinsteiger + Ballack. Dazu verstehen sich Schweinsteiger und Podolski doch so gut. Klose harmoniert neben „Poldi“ natürlich mit „Boro“ und „Lutscher“. Lahm versteht sich mit „Schweini“ und fertig ist die perfekt eingespielte Weltmeister-Truppe. ;-)))
    Man könnte natürlich noch Nowotny und Schneider (und den Ex-Leverkusener Neuville) als Leverkusen-„Block“ einbauen. Aber Schneider sehe ich dann auch eher im Mittelfeld. Wenn Boro oder Schweini ausgepowert sind, ist er DER Richtige für neuen Schwung oder um mit seiner Erfahrung clever ein knappes Ergebnis zu halten.
    Schaun mer mal ;-)

  • Karsten sagt:

    @ T-Time:
    Wir sind wieder mal komplett einer Meinung ;). Allerdings glaube ich nicht, dass Lahm rechtzeitig wieder fit wird. Obwohl ich Marcell Jansen entgegen der Meinung des Kickers (Note 5) gar nicht so schlecht fand. Zumindest offensiv konnte er mit Schweinsteiger einige Akzente setzen. An der defensiven Leistung muss er aber noch arbeiten.

  • Casino Spieler sagt:

    Zu Beginn des Spiels war Werder die bestimmende Mannschaft und hatte in Person von Miroslav Klose einige gute Möglichkeiten.

  • Casino sagt:

    Ich kann mich noch sehr gut an dieses Spiel erinnern denn Werder ist meine Lieblingsmannschaft ;-) war sehr schade das Friedrich nicht gespielt hat, naja seine Leistung war ja Wochen davor auch nicht so gut. Naja hauptsache unentschieden ausgegangen.

  • Boris sagt:

    Tja, das waren noch Zeiten! Freue mich schon riesig auf die Europameisterschaft, wird wieder Action!

  • Pizzarezepte sagt:

    JAAAA und TOOOOOOR!

  • Regeln sagt:

    Krass, dass der klinsmann es bei Bayern so überhaupt nicht geschafft hat…

  • Karsten sagt:

    Ja, das mit Klinsmann ist echt krass. Als Trainer für die WM erste Sahne und dann der völlig Absturtz…

Kommentar hinterlassen

Kommentar hier hinterlassen, Trackback auf Ihrer Seite einfügen oder Kommentare als RSS abonnieren.

Um zu Ihrem Kommentar automatisch ein Bild einzufügen, registrieren Sie sich bei Gravatar.